1907 - 1910

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche


WikiWaldhof-logo.png Geschichts-Tour WikiWaldhof-logo.png
zurück | 1907 - 1910 | 1910 - 1920 | 1920 - 1930 | 1930 - 1940 | 1940 - 1950 | 1950 - 1960 | 1960 - 1970 | 1970 - 1980 | 1980 - 1990 | 1990 - 2000 | 2000 - 2010 | ab 2010 weiter


Geschichte

1907-1908

Der SV Waldhof Mannheim wurde am 11. April 1907 in der Gründungsversammlung im Lokal Zum Tannenbaum gegründet.

Die Vereinsgründung 1907 "Zum Tannenbaum"

Zu den 42 Gründungsmitgliedern gehörten Emil Menton, Adam Wehe, Alois Bernhaupt, Karl Lösch, Ferdinand Michel, Adolf Wolf, Otto Karl, Jean Luiz, Matthias Moser, Hans Bergner, Jean Keller, Jakob Gentner, Karl Weingärtner, Anton Licht, Josef Hahner, Fritz Streckfuß, Adolf Gary, Heinrich Hölzer, Karl Scheuermann, Josef Meier, Heinrich Klein, Josef Hof, Fritz Rößling, Valentin Petry, Johann Hof, Heinrich Dierolf, Alex Spiegel, Johann Kohrmann, Wilhelm Rottmann, Gustav Weingärtner, Karl Theilmann, Konrad Zimmermann, Peter Strauch, Jakob Gleißner, Fritz Ernst, Ferdinand Woll, Emil Fieger, Adam Däfner, Heinrich Schwärzel, Ludwig Spachmann, Karl Walter und Emil Gentner. Erster Vorsitzender war Emil Menton.

Am 12. März 1908 nahm der Verband Süddeutscher Fußballvereine den SV Waldhof auf. Nur fünf Tage später am 17. März 1908 fand schließlich das erste Spiel des SVW statt. Gegner war der Darmstädter Sport-Verein 05, der mit 4:1 gewann. Das Ehrentor zum 1:4 war ein Kopfstoß durch einen leider unbekannten „Halbrechten“. Die Süddeutsche Sportzeitung schrieb zu diesem Spiel:

„Die Mannschaft des neuen Vereins ist überaus flink und stark...Daß verschiedene Spieler etwas allzu scharf auf den Mann gingen, ist zu entschuldigen, da dies das 1.Wettspiel des Sportvereins war.“

1908-1909

Das erste Punktspiel bestritt der junge Verein am 4. Oktober 1908 in der C-Klasse Neckargau, was damals die niedrigste von drei Ligen war. Gegner war die FG Ladenburg 03. Und es sollte ein guter Start für den SV Waldhof werden: Mit 8:1 wurde in der Römerstadt gewonnen. Allerdings sollte dieser Sieg im Endeffekt nichts bringen. Da sich Ladenburg während der Runde aus dem Spielbetrieb zurückzog, wurden Waldhof die Punkte wieder abgenommen. Am Ende der ersten Spielzeit der Vereinsgeschichte fand man sich nach gerade acht gewerteten Spielen auf dem dritten Platz wieder. Die FG Kickers Mannheim sowie Helvetia Mannheim standen vor dem SVW, dafür konnte man Viktoria Heidelberg und Sport Schwetzingen hinter sich lassen.


1909-1910

Der SV Waldhof 07 spielte in dieser Saison erneut in der C-Klasse Neckargau Abteilung 1. Leider sind nur wenige Ergebnisse bekannt, aber am Ende stand der SV Waldhof 07 auf Platz 1 der Abschlusstabelle und qualifizierte sich damit zum Aufstiegsspiel gegen FG 1898 Seckenheim, den Sieger der Abteilung 2. Erst Ende Juli fand dieses entscheidende Spiel, also gut sechs Monate nach Ende der Ligaspiele. Eine lange Wartezeit für einen erfolgshungrigen Verein. Aber das Warten war nicht umsonst. Mit 5:1 wurde Seckenheim geschlagen und der SV Waldhof 07 nahm die erste Sprosse nach oben. In der nächsten Saison startete der Verein in der B-Klasse.


Gesamtüberblick

Das Jahr

Die Saison


Literatur

  • Dr. med. Helmut Klingen: 50 Jahre SV Waldhof Mannheim. A.Rausch, Heidelberg 1957
  • Rudolf Hahner: 75 Jahre SV Waldhof Mannheim 07 e.V.. Mannheim 1982
  • Joachim Bremser: Wunder Waldhof. Biblis 1983
  • Fritz Glanzner und Kurt Schaller: Günter Sebert - Waldhof ist mein Leben . TIP-Verlag, Lampertheim 1985
  • Günter Rohrbacher-List: Blau und Schwarz - Der SV Waldhof. Waldkirch Verlag, Mannheim 2004, ISBN 3-927455-15-6
  • Günter Rohrbacher-List: das SV WALDHOF lexikon. Waldkirch Verlag, Mannheim 2007, ISBN 978-3-927455-33-7
  • Karl-Heinz Schwarz-Pich: 100 Jahre SV Waldhof Mannheim 1907-2007. Grunert Medien & Kommunikation GmbH, Mannheim 2007, ISBN 978-3-00-019800-7


Weblinks



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 18.000 Artikel