1928-1929

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche



Saisonüberblick

Die Saison begann wenig erfreulich mit einem 1:1 beim Aufsteiger Mundenheim. Doch danach folgten vier Siege in Folge u.a. ein dramatisches 4:3 gegen den VfR Mannheim, die den SVW an die Tabellenspitze brachten. Am letzten Vorrundenspieltag ging es zum Tabellenzweiten VfL Neckarau. Erneut musste sich der SVW den Neckarauern geschlagen geben und verlor die Tabellenführung. Einen Skandal gab es am 11.Spieltag beim Spiel bei Pfalz Ludwigshafen. Die Gastgeber führten 2:1 als das Spiel wegen Zuschauerauschreitungen abgebrochen werden musste. Durch einen 2:1-Sieg über Neckarau im vorletzten Spiel kam die Mannschaft doch noch einmal an den VfL Heran, doch am Ende reichte es nur zum zweiten Tabellenplatz.

Trotz der knapp verpassten Titelverteidigung hatte der SVW noch die Chance um die deutsche Meisterschaft zu spielen. Bereits ab der Saison 1926/27 hatte der Verband eine Trostrunde für die zweit- und drittplazierten Mannschaften der Bezirksliga eingeführt. In zwei Regionalgruppen wurde der dritte süddeutsche Teilnehmer zur deutschen Meisterschaft ermittelt.

Trotz einer Auftaktniederlage gegen Frankfurt verlief diese Runde sehr erfolgreich. Lediglich gegen Neu-Isenburg, Mainz und Saarbrücken reichte es nur zu einem Unentschieden, so dass es am letzten Spieltag zum alles entscheidenden Spiel in Frankfurt kam. Doch diesmal war das Glück nicht auf der Seite des SVW, der mit 0:3 verlor.


Mannschaft 1928/1929

Tor Abwehr Mittelfeld Angriff
Hans Rihm Deutscher
Karl Morlock Deutscher
Hermann Brezing Deutscher
Simon Haut Deutscher
Willi Schäfer Deutscher
Karl Brezing Deutscher
Karl Engelhardt Deutscher
Peter Haber Deutscher
Heinrich Hogenmüller Deutscher
Adam Modl Deutscher
Willi Pennig Deutscher
Albert Brückl Deutscher
Heinrich Decker Deutscher
Karl Ofer Deutscher
Josef Simon Deutscher
Willi Walz Deutscher
Zinn Deutscher


Trainer
Johann Hetzel Deutscher

Transfer

Zugang alter Verein Abgang neuer Verein
1. Flagge von GermanyGermany Karl Morlock eigene Jugend Flagge von GermanyGermany Hans Bausch unbekannt
2. Flagge von GermanyGermany Josef Simon unbekannt Flagge von GermanyGermany Otto Engelhardt unbekannt
3. Flagge von GermanyGermany Zinn unbekannt Flagge von GermanyGermany Eugen Kohl unbekannt
4. Flagge von GermanyGermany Paul Schwarz unbekannt
5. Flagge von GermanyGermany Simon Skudlarek unbekannt

Bezirksliga Rhein

Spiele

Sp. Datum Heim Gast Ergebnis
1 19. August 1928 Mundenheimer SpVgg SV Waldhof 1:1
2 26. August 1928 SV Waldhof FC Pfalz 03 Ludwigshafen 5:0
3 2. September 1928 SV Waldhof VfR Mannheim 4:3
4 9. September 1928 Ludwigshafener FG 03 SV Waldhof 0:3
5 16. September 1928 SV Waldhof SpVgg Sandhofen 3:0
6 23. September 1928 MFC 08 Lindenhof SV Waldhof 1:1
7 30. September 1928 Phönix Ludwigshafen SV Waldhof 1:2
8 7. Oktober 1928 spielfrei    
9 14. Oktober 1928 VfL Neckarau SV Waldhof 2:1
10 21. Oktober 1928 SV Waldhof Mundenheimer SpVgg 6:0
11 28. Oktober 1928 FC Pfalz 03 Ludwigshafen SV Waldhof abgebr.[1]
12 4. November 1928 VfR Mannheim SV Waldhof 2:1
13 11. November 1928 SV Waldhof Ludwigshafener FG 03 0:0
14 18. November 1928 SpVgg Sandhofen SV Waldhof 2:3
15 3. Dezember 1928 SV Waldhof Phönix Ludwigshafen 4:1
16 9. Dezember 1928 spielfrei    
17 16. Dezember 1928 SV Waldhof VfL Neckarau 2:1
18 23. Dezember 1928 SV Waldhof MFC 08 Lindenhof 7:0


  1. Spiel wurde wegen Zuschauerauschreitungen abgebrochen, wegen Bedeutungslosigkeit nicht nachgeholt.

Abschlusstabelle

Bezirksliga Rhein/Saar, Gruppe Rhein
1. VfL Neckarau 16 40:17 26–06
2. Waldhof Mannheim (M) 16 44:17 23–09
3. VfR Mannheim 16 36:25 22–10
4. SpVgg Sandhofen 16 36:36 18–14
5. Phönix Ludwigshafen 16 34:27 16–16
6. Mundenheimer SpVgg (N) 16 26:32 14–18
7. MFC 08 Lindenhof 16 26:36 13–19
8. Ludwigshafener FG 03 16 19:30 10–22
9. FC Pfalz 03 Ludwigshafen 16 13:54 02–30

Endrunde um die Süddeutsche Meisterschaft

Der Modus der Endrunde blieb in diesem Jahr unverändert: Die Meister der acht Bezirksliga-Staffeln spielten in einer Doppelrunde den süddeutschen Meister aus. Die Bezirkszweiten und -dritten spielten in zwei Gruppen ebenfalls eine Doppelrunde, anschließend ermittelten die beiden Gruppensieger den dritten süddeutschen Teilnehmer an der Deutschen Meisterschaftsendrunde.


Sp. Datum Heim Gast Ergebnis Berichte
1 6. Januar 1929 SV Waldhof FSV Frankfurt 3:4 Spielbericht
2 13. Januar 1929 VfL Neu-Isenburg SV Waldhof 2:6 Spielbericht
3 20. Januar 1929 SV Waldhof 1. FC Idar 2:1 Spielbericht
4 3. Februar 1929 SV Waldhof VfR Mannheim 2:1
5 10. März 1929 SV Waldhof Saar 05 Saarbrücken 6:3
6 17. März 1929 1. FC Idar SV Waldhof 0:2
7 24. März 1929 SV Waldhof VfL Neu-Isenburg 1:1
8 7. April 1929 FSV Mainz 05 SV Waldhof 6:6
9 14. April 1929 VfR Mannheim SV Waldhof 2:3
10 28. April 1929 Union Niederrad SV Waldhof 0:2
11 5. Mai 1929 Saar 05 Saarbrücken SV Waldhof 4:4
12 12. Mai 1929 SV Waldhof FSV Mainz 05 6:1
13 19. Mai 1929 SV Waldhof Union Niederrad 2:1
14 26. Mai 1929 FSV Frankfurt SV Waldhof 3:0


Abschlusstabelle

Abschlusstabelle Endrunde
1. 1. FC Nürnberg 14 52:07 25–03
2. FC Bayern München 14 47:28 20–08
3. VfL Neckarau 14 30:28 15–13
4. Eintracht Frankfurt 14 27:26 15–13
5. Karlsruher FV 14 24:25 13–15
6. Germania Brötzingen 14 17:29 11–17
7. Wormatia Worms 14 18:37 10–18
8. Borussia Neunkirchen 14 10:45 03–25
Runde der Zweiten/Dritten, Gruppe Nordwest
1. FSV Frankfurt 14 39:20 22–06
2. Waldhof Mannheim 14 45:29 21–07
3. VfR Mannheim 14 39:31 15–13
4. FSV Mainz 05 14 32:35 14–14
5. Union Niederrad 14 34:36 12–16
6. Saar 05 Saarbrücken 14 38:46 11–17
7. 1. FC Idar 14 27:34 09–19
8. VfL Neu-Isenburg 14 25:38 08–20
Runde der Zweiten/Dritten, Gruppe Südost
1. SpVgg. Fürth 14 71:18 26–02
2. Schwaben Augsburg 14 41:33 20–08
3. SV 1860 München 14 41:41 15–13
4. Stuttgarter Kickers 14 22:27 13–15
5. VfB Stuttgart 14 38:32 12–16
6. Phönix Karlsruhe 14 26:49 10–18
7. ASV Nürnberg 14 30:45 09–19
8. Freiburger FC 14 30:45 07–21
Qualifikation zur Deutschen Meisterschaftsendrunde
FSV Frankfurt SpVgg. Fürth 0:2 2. Juni 1929 Frankfurt

Süddeutscher Verbandspokal

Sp. Datum Heim Gast Ergebnis
1. keine Pokalspiele bekannt

Saisonnavigation




Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 18.000 Artikel