1952-1953

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche



Saisonüberblick

In der Saison 1952-1953 blieb Waldhof daheim ungeschlagen. Da man auswärts nicht so erfolgreich agierte, beendete man die Runde auf Platz Acht. Insgesamt verließen 13 Akteure den Alsenweg. Der diesjährige Zuschauerschnitt lag bei 7.467 Zuschauern (im Vergleich zum Vorjahr ein leichtes plus um 600 Personen). Der SVW hatte insgesamt nur 4 Unentschieden-Resultate (nur BC Augsburg hatte weniger), fast alle Auswärtsspiele verloren (bis auf einen Sieg beim FSV Frankfurt), dafür aber fast alle Heimspiele gewonnen (lediglich drei Unentschieden).

Im DFB-Pokal stieß der SVW bis ins Halbfinale vor. Dort unterlag man vor 15.000 Zuschauern in Koblenz trotz früher Führung durch Lipponer (2‘) dem späteren Sieger Rot-Weiß Essen unglücklich mit 3:2. Im Team der Essener, die damals zur deutschen Spitze gehörten, war Helmut Rahn, Torschütze zum 3:2 beim Endspiel der Fussball-WM 1954 in Bern gegen Ungarn. Später besiegte RWE im Endspiel auch den 1. FC Kaiserslautern mit 4:3.

In jener Waldhof-Formation stand auch der talentierte Mittelläufer Erwin Berger, der ein Jahr zuvor aus Schwetzingen gekommen war. Einen Monat später erreichte den Verein die Nachricht vom Tod des 23-Jährigen. Drei Stunden vor dem Oberliga-Spiel gegen den BC Augsburg wurde er zu Grabe getragen.

Mannschaft 1952/1953

Tor Abwehr Mittelfeld Angriff
Hans Klein Deutscher
Kurt Lennert Deutscher
Hermann Weitz Deutscher
Erwin Berger Deutscher
Erich Rendler Deutscher
Fritz Rössling Deutscher
Helmut Schall Deutscher
Reinhold Cornelius Deutscher
Kurt Gärtner Deutscher
Heinz Heim Deutscher
Heinz Hohmann Deutscher
Georg Herbold Deutscher
Paul Lipponer jr. Deutscher
Herbert Mayer Deutscher
Konrad Münchhalfen Deutscher
Ludwig Siffling Deutscher
Leonhard Trautmann Deutscher
Gottlieb Wagner Deutscher
Trainer
Hans Wendlandt Deutscher

Transfer

Zugang alter Verein Abgang neuer Verein
1. DeutschlandDeutschland Erwin Berger unbekannt DeutschlandDeutschland Karl Dahlmer unbekannt
2. DeutschlandDeutschland Kurt Gärtner VfL Neckarau DeutschlandDeutschland Werner Hölzer VfL Neckarau
3. DeutschlandDeutschland Hans Klein unbekannt DeutschlandDeutschland Kurt Islinger unbekannt
4. DeutschlandDeutschland Konrad Münchhalfen unbekannt DeutschlandDeutschland Helmut Kilian unbekannt
5. DeutschlandDeutschland Hermann Weitz unbekannt DeutschlandDeutschland Herbert Leinung unbekannt
6. DeutschlandDeutschland Heinrich Reuther unbekannt
7. DeutschlandDeutschland Willi Rube unbekannt
8. DeutschlandDeutschland Hans Schmitt unbekannt
9. DeutschlandDeutschland Wenzel Schnepp unbekannt
10. DeutschlandDeutschland Georg Siegel unbekannt
11. DeutschlandDeutschland Franz Strehl unbekannt
12. DeutschlandDeutschland Paul Unverfehrt unbekannt
13. DeutschlandDeutschland Fritz Wenthe unbekannt

1. Oberliga Süd

Spiele

Sp. Datum Heim Gast Ergebnis Bericht
1 24. August 1952 TSV 1860 München SV Waldhof 2:0
2 31. August 1952 SV Waldhof 1. FC Schweinfurt 05 4:0
3 7. September 1952 Eintracht Frankfurt SV Waldhof 3:0
4 14. September 1952 SV Waldhof VfR Mannheim 3:1
5 21. September 1952 1.FC Nürnberg SV Waldhof 2:0
6 28. September 1952 SV Waldhof VfB Mühlburg 1:0
7 12. Oktober 1952 Kickers Offenbach SV Waldhof 6:3
8 19. Oktober 1952 SV Waldhof VfB Stuttgart 3:2
9 26. Oktober 1952 TSG Ulm 46 SV Waldhof 3:1
10 2. November 1952 SV Waldhof Viktoria Aschaffenburg 4:0
11 16. November 1952 SV Waldhof FC Bayern München 3:1
12 23. November 1952 Stuttgarter Kickers SV Waldhof 5:3
13 30. November 1952 SV Waldhof FSV Frankfurt 3:1
14 7. Dezember 1952 BC Augsburg SV Waldhof 2:1
15 14. Dezember 1952 SV Waldhof SpVgg Fürth 3:3
16 4. Januar 1953 SV Waldhof TSV 1860 München 2:2
17 11. Januar 1953 1. FC Schweinfurt 05 SV Waldhof 2:1 Spielbericht
18 18. Januar 1953 SV Waldhof Eintracht Frankfurt 5:2 Spielbericht
19 25. Januar 1953 VfR Mannheim SV Waldhof 1:1
20 4. April 1953 SV Waldhof 1. FC Nürnberg 3:1
21 8. Februar 1953 Karlsruher SC SV Waldhof 3:0
22 15. Februar 1953 SV Waldhof Kickers Offenbach 0:0 [1]
23 22. Februar 1953 VfB Stuttgart SV Waldhof 4:0
24 1. März 1953 SV Waldhof TSG Ulm 46 3:2
25 22. März 1953 SV Waldhof Stuttgarter Kickers 1:0
26 15. März 1953 Viktoria Aschaffenburg SV Waldhof 3:1
27 29. März 1953 FC Bayern München SV Waldhof 4:2
28 11. April 1953 FSV Frankfurt SV Waldhof 2:3
29 18. April 1953 SV Waldhof BC Augsburg 2:1
30 26. April 1953 SpVgg Fürth SV Waldhof 4:0
  1. Das beim Stande von 0:0 in der 24.Minute abgebrochene Spiel wegen Zuschauerausschreitungen wurde mit 0:0 Tore für beide Mannschaften als verloren gewertet.

Abschlusstabelle

Platz Verein Sp. Tore Quote Punkte
01. Eintracht Frankfurt 30 62:49 1,27 39:21
02. VfB Stuttgart (M) 30 69:33 2,09 38:22
03. SpVgg Fürth 30 65:45 1,44 35:25
04. Karlsruher SC [1] 30 68:52 1,31 34:26
05. 1. FC Schweinfurt 05 30 40:51 0,78 32:28
06. Kickers Offenbach 30 61:53 1,15 31:29
07. FC Bayern München 30 59:56 1,05 30:30
08. SV 07 Waldhof 30 56:62 0,92 30:30
09. 1. FC Nürnberg 30 67:61 1,10 29:31
10. BC Augsburg (N) 30 59:61 0,97 28:32
11. FSV Frankfurt 30 38:44 0,86 28:32
12. Viktoria Aschaffenburg 30 59:74 0,80 28:32
13. VfR Mannheim 30 46:59 0,78 27:33
14. Stuttgarter Kickers 30 65:69 0,94 26:34
15. TSV 1860 München 30 46:58 0,79 24:36
16. TSG Ulm 1846 (N) 30 41:74 0,55 21:39
Teilnahme an der Endrunde zur Deutschen Meisterschaft 1952/53
Abstieg in die 2. Oberliga Süd 1953/54
(M) Oberligameister Süd 1951/52
(N) Aufsteiger aus der 2. Oberliga Süd 1951/52
  1. Am 16.10.52 fusionierten der VfB Mühlburg und der Karlsruher FC Phönix-Alemannia zum fortan neu gegründeten Karlsruher SC.

Pokalspiele

DFB-Pokal

Der DFB-Pokal 1952/1953 war der erste Pokal, der nach dem Zweiten Weltkrieg ausgetragen wurde und Nachfolger des Tschammerpokals. Der Pokal begann am 17. August 1952 und endete mit dem Finale zwischen Rot-Weiss Essen und Alemannia Aachen im Düsseldorfer Rheinstadion am 1. Mai 1953, das Rot-Weiss Essen mit 2:1 gewann.


Sp Datum Heim Gast Ergebnis Bericht
VR 17. August 1952 SV Waldhof Eintracht Braunschweig 2:1 Bericht
AF 5. Oktober 1952 SV Waldhof SpVgg Fürth 5:2
VF 1. Februar 1953 SV Waldhof Concordia Hamburg 2:1
HF 8. März 1953 Rot-Weiß Essen SV Waldhof 3:2

Statistik

Torjägerliste

Platz Name/Verein Tore
1 Horst Schade (SpVgg Fürth) 22
2 Otto Baitinger (VfB Stuttgart) 21
3 Max Morlock (1.FC Nürnberg) 20
4 Ernst Kunkel (VfB Mühlburg / Karlsruher SC) 17
  Helmut Preisendörfer (Kickers Offenbach) 17
  Ludwig Schuller (BC Augsburg) 17
7 Rolf Blessing (VfB Stuttgart) 16
  Helmut Herbolsheimer (1.FC Nürnberg) 16
  Siegfried Kronenbitter (Stuttg. Kickers) 16
10 Heinz Beck (VfB Mühlburg / Karlsruher SC) 15
  Hans Kircher (Kickers Offenbach) 15
  Konrad Winterstein (1.FC Nürnberg) 15


Spielerstatistik

Liga-Spiele pro Spieler Toreschützenliste intern
Name Spiele Name Tore
Fritz Rössling 30 Reinhold Cornelius 14
Georg Herbold 29 Paul Lipponer jr. 12
Paul Lipponer jr. 28 Heinz Hohmann 8
Kurt Gärtner 28 Heinz Heim 7
Helmut Schall 27 Kurt Gärtner 4
Heinz Heim 27 Georg Herbold 3
Erich Rendler 25 Konrad Münchhalfen 2
Kurt Lennert 24 Herbert Mayer 2
Erwin Berger 24 Gottlieb Wagner 2
Reinhold Cornelius 22    
Heinz Hohmann 22    
Konrad Münchhalfen 12    
Herbert Mayer 12    
Gottlieb Wagner 9    
Hermann Weitz 4    
Leonhard Trautmann 3    
Hans Klein 2    
Ludwig Siffling 2    

Saisonnavigation



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 18.000 Artikel