1955-1956

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche



Saisonüberblick

Auch in der Saison 1955-1956 war Waldhof vom Wiederaufstieg weit entfernt. Dies spiegelte sich auch im sinkenden Zuschauerzuspruch wider, somit schrieb Waldhof finanziell Verluste. Während man nach der Vorrunde noch Elfter war, stand man am Saisonende auf Platz 6. Besonders bitter war die 0:8 Pleite im Möslestadion gegen den Freiburger FC . Fritz Pliska wurde in dieser Saison von Fritz Weidinger als Cheftrainer abgelöst aber auch er hatte den Zepter nicht lange in der Hand. Ab 14. März 1956 löste Ihn Ludwig Günderoth als Interims-Trainer ab. Als nächster Cheftrainer wurde zum Ende der Saison der Ungar Arpad Medve ernannt der vom Ligakonkurrenten TSV Straubing weggelotst wurde. Medve sollte in den kommenden Jahren für einen Aufschwung sorgen.

Auch 1956 sorgte die Boxabteilung für Furore: Mit Edgar Basel, Willi Roth und Ulli Ritter trugen gleich drei Deutsche Meister die Waldhof-Raute auf der Brust.

Mannschaft 1955/1956

Tor Abwehr Mittelfeld Angriff
Kurt Kobberger Deutscher
Kurt Lennert Deutscher
Manfred Grimbs Deutscher
Walter Hammer Deutscher
Walter Kleber Deutscher
Heinrich Ledergerber Deutscher
Kurt Leskau Deutscher
Rudi Leutwein Deutscher
Fritz Rössling Deutscher
Reinhold Cornelius Deutscher
Heinz Hohmann Deutscher
Paul Lipponer jr. Deutscher
Günther Ratzel Deutscher
Walter Sänger Deutscher
Georg Herbold Deutscher
Horst Lebefromm Deutscher
Herbert Lehn Deutscher
Herbert Opielka Deutscher
Matthias Teigesser Deutscher
Fritz Zäh Deutscher
Hans Zeiß Deutscher
Trainer
Fritz Weidinger Deutscher
Ludwig Günderoth Deutscher
Arpad Medve Deutscher

Transfer

Zugang alter Verein Abgang neuer Verein
1. DeutschlandDeutschland Manfred Grimbs unbekannt DeutschlandDeutschland Heinz Heim FC Käfertal
2. DeutschlandDeutschland Horst Lebefromm Saar 05 Saarbrücken DeutschlandDeutschland Heinrich Kilian Olympia Lampertheim
3. DeutschlandDeutschland Herbert Lehn unbekannt DeutschlandDeutschland Herbert Mayer VfR Mannheim
4. DeutschlandDeutschland Kurt Leskau unbekannt DeutschlandDeutschland Gottlieb Wagner unbekannt
5. DeutschlandDeutschland Georg Herbold unbekannt
6. DeutschlandDeutschland Herbert Opielka unbekannt
7. DeutschlandDeutschland Walter Sänger unbekannt
8. DeutschlandDeutschland Matthias Teigesser unbekannt
9. DeutschlandDeutschland Hans Zeiß unbekannt
10. DeutschlandDeutschland Walter Hammer unbekannt
11. DeutschlandDeutschland Heinrich Ledergerber unbekannt

2. Oberliga Süd

Der Freiburger FC und der FC Bayern München stiegen in die Oberliga Süd auf. Aus der Oberliga stiegen der TSV 1860 München und der SSV Reutlingen 05 ab. Der FC Penzberg und der 1. FC Bamberg mussten in die Amateurliga absteigen und wurden durch den VfR Heilbronn und die SpVgg Neu-Isenburg ersetzt.

Spiele

Sp. Datum Heim Gast Ergebnis Bericht
1 28. August 1955 SV Waldhof SV Wiesbaden 3:3
2 4. September 1955 TSV Straubing SV Waldhof 3:1
3 11. September 1955 SV Waldhof TSG Ulm 1846 5:1
4 18. September 1955 SV Darmstadt 98 SV Waldhof 1:1
5 25. September 1955 Hessen Kassel SV Waldhof 0:1
6 2. Oktober 1955 SV Waldhof FC Singen 04 2:0
7 9. Oktober 1955 Bayern Hof SV Waldhof 3:1
8 16. Oktober 1955 ASV Cham SV Waldhof 2:1
9 23. Oktober 1955 SV Waldhof Freiburger FC 1:3
10 30. Oktober 1955 VfL Neustadt/Coburg SV Waldhof 2:1
11 6. November 1955 SV Waldhof VfB Helmbrechts 3:1
12 13. November 1955 SV Waldhof FC Hanau 93 2:1
13 19. November 1955 1. FC Pforzheim SV Waldhof 1:0
14 27. November 1955 SV Waldhof 1. FC Bamberg 3:0
15 4. Dezember 1955 Karlsruher FV SV Waldhof 3:0
16 13. Dezember 1955 SV Waldhof FC Penzberg 5:2
17 19. Dezember 1955 FC Bayern München SV Waldhof 3:0
18 8. Januar 1956 SV Wiesbaden SV Waldhof 0:1 Spielbericht
19 15. Januar 1956 SV Waldhof TSV Straubing 3:2
20 22. Januar 1956 TSG Ulm 1846 SV Waldhof 1:1
21 29. Januar 1956 SV Waldhof SV Darmstadt 98 4:1
22 5. Februar 1956 FC Singen 04 SV Waldhof 4:0
23 19. Februar 1956 SV Waldhof FC Bayern Hof 2:2
24 26. Februar 1956 SV Waldhof ASV Cham 1:1
25 4. März 1956 Freiburger FC SV Waldhof 8:0
26 11. März 1956 SV Waldhof VfL Neustadt/Coburg 1:0
27 18. März 1956 VfB Helmbrechts SV Waldhof 4:2
28 25. März 1956 SV Waldhof 1. FC Pforzheim 2:0
29 8. April 1956 1. FC Bamberg SV Waldhof 1:3
30 15. April 1956 SV Waldhof Karlsruher FV 3:2
31 22. April 1956 FC Penzberg SV Waldhof 0:2
32 29. April 1956 SV Waldhof FC Bayern München 3:3
33 6. Mai 1956 FC Hanau 93 SV Waldhof 5:2
34 13. Mai 1956 SV Waldhof Hessen Kassel 6:0

Abschlusstabelle

Platz Verein Spiele Tore Punkte
01. Freiburger FC 34 76:38 48:20
02. FC Bayern München (A) 34 89:43 46:22
03. FC Singen 04 34 76:52 44:24
04. FC Hanau 93 34 74:52 38:30
05. ASV Cham 34 42:33 38:30
06. SV 07 Waldhof 34 66:63 38:30
07. SV Darmstadt 98 34 66:60 37:31
08. SV Wiesbaden 34 50:48 36:32
09. VfL Neustadt/Coburg 34 61:50 35:33
10. TSV Straubing 34 58:59 35:33
11. 1. FC Pforzheim 34 49:55 34:34
12. KSV Hessen Kassel (A) 34 49:57 33:35
13. TSG 1846 Ulm 34 58:70 29:39
14. FC Bayern Hof 34 35:58 29:39
15. Karlsruher FV 34 54:63 27:41
16. VfB Helmbrechts (N) 34 59:91 24:44
17. FC Penzberg (N) 34 51:81 23:45
18. 1. FC Bamberg 34 42:82 18:50
Aufsteiger in die Oberliga Süd 1956/57
Absteiger in die Amateurliga 1956/57
(A) Absteiger aus der Oberliga Süd 1954/55
(N) Aufsteiger aus der Amateurliga 1954/55

Aufstiegsrunde

An der Aufstiegsrunde nahmen die Meister der fünf süddeutschen Amateurligen teil.

Platz Verein Spiele Tore Punkte
1. Spvgg. 03 Neu-Isenburg 4 13:03 8:0
2. VfR Heilbronn 4 05:04 6:2
3. TSV Amicitia Viernheim 4 08:06 4:4
4. VfB Bayreuth 4 10:10 2:6
5. FC 08 Villingen 4 04:17 0:8
Aufsteiger in die 2. Oberliga Süd 1956/57

Pokal

Süddeutscher Pokal (Qualifikation für DFB-Pokal)

Sp Datum Heim Gast Ergebnis
0 00.00.0000 wurde nicht ausgetragen

sonstige Spiele

Freundschaftsspiele

SP Datum Heim Gast Ergebnis
1 31. Juli 1955 SV Waldhof Westend Berlin 15:0
2 3. August 1955 SV Waldhof 1.FC Kaiserslautern 3:2
3 14. August 1955 SV Waldhof TuRa Ludwigshafen 2:1
4 21. August 1955 VfR Mannheim SV Waldhof 1:4

Saisonnavigation



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 18.000 Artikel