1963-1964

Aus WikiWaldhof
Version vom 13. Mai 2015, 12:04 Uhr von Thotti (Diskussion | Beiträge) (Transfer)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche



Saisonüberblick

Am 24. August 1963 feierte die Bundesliga ihre Premiere, allerdings ohne Mannheimer Beteiligung. Zielvorgabe unter Neu-Trainer Fred Hoffmann für die neue Saison beim SV Waldhof und auch beim VfR Mannheim war, dies zu ändern. Doch sollten die beiden Clubs mit dem Aufstieg nichts zu tun haben. Im Süden waren die nicht in die Bundesliga aufgenommenen Vereine FC Bayern München und Kickers Offenbach, die eindeutigen Favoriten auf die zwei ersten Plätze. Überraschend holte sich aber der Zehnte der Oberligasaison 1962/63, Hessen Kassel, die Meisterschaft 1964 in der Regionalliga Süd vor München und Offenbach. Für unseren SV Waldhof sprang leider nur ein enttäuschender elfter Platz heraus.

Die Torjägerliste führten Klaus-Peter Jendrosch (Hessen Kassel) mit 35 Toren, Rainer Ohlhauser (Bayern München) mit 33 Toren und Rudolf Bast (VfR Mannheim) mit 22 Toren an.

Mannschaft 1963/1964

Tor Abwehr Mittelfeld Angriff
Helmut Maklicza Deutscher
Harald Kretzler Deutscher
Karl-Friedrich Behnke Deutscher
Wolfgang Höfig Deutscher
Rolf Lederer Deutscher
Albert Preis Deutscher
Walter Walz Deutscher
Alfred Brecht Deutscher
Günter Göbel Deutscher
Heinz Maier Deutscher
Werner Müller Deutscher
Harald Ritter Deutscher
Günter Schilling Deutscher
Artur Schlüter Deutscher
Heinz Schmitt Deutscher
Klaus Schmitt Deutscher
Manfred Schröder Deutscher
Klaus Sinn Deutscher
Richard Straub Deutscher
Günter Träutlein Deutscher
Heiner Ueberle Deutscher
Trainer
Fred Hoffmann Österreicher


Transfer

Zugang alter Verein Abgang neuer Verein
1. Flagge von GermanyGermany Alfred Brecht FC Bayern München Flagge von GermanyGermany Hans Weinberger VfR Bürstadt
2. Flagge von GermanyGermany Harald Kretzler eigene Jugend
3. Flagge von GermanyGermany Werner Müller VfR Heilbronn
4. Flagge von GermanyGermany Harald Ritter eigene Jugend
5. Flagge von GermanyGermany Günter Schilling VfL Neustadt / Coburg
6. Flagge von GermanyGermany Günter Träutlein SV Neulußheim
7. Flagge von GermanyGermany Walter Walz eigene Jugend

Regionalliga Süd

Spiele

Sp. Datum Heim Gast Ergebnis Bericht
1 4. August 1963 SV Waldhof SpVgg Fürth 3:3
2 10. August 1963 SSV Reutlingen SV Waldhof 2:1
3 18. August 1963 SV Waldhof Amicitia Viernheim 1:0
4 24. August 1963 Stuttgarter Kickers SV Waldhof 2:0
5 1. September 1963 SV Waldhof Borussia Fulda 5:2
6 8. September 1963 BCAugsburg SV Waldhof 0:4
7 15. September 1963 SV Waldhof SpVgg 03 Neu-Isenburg 1:0
8 22. September 1963 VfR Mannheim SV Waldhof 2:0
9 6. Oktober 1963 SV Waldhof Kickers Offenbach 1:1
10 13. Oktober 1963 Hessen Kassel SV Waldhof 1:0
11 20. Oktober 1963 SV Waldhof FC Bayern Hof 3:2
12 27. Oktober 1963 TSG Ulm 1846 SV Waldhof 2:0
13 3. November 1963 SV Waldhof 1. FC Pforzheim 1:1
14 10. November 1963 FC Bayern München SV Waldhof 2:0
15 17. November 1963 SV Waldhof Schwaben Augsburg 0:1
16 23. November 1963 SV Waldhof 1. FC Schweinfurt 05 2:0
17 1. Dezember 1963 FSV Frankfurt SV Waldhof 4:0
18 8. Dezember 1963 SV Waldhof ESV Ingolstadt 2:4
19 15. Dezember 1963 Freiburger FC SV Waldhof 1:0
20 29. Dezember 1963 SV Waldhof SSV Reutlingen 0:3
21 4. Januar 1964 Amicitia Viernheim SV Waldhof 3:0
22 12. Januar 1964 SV Waldhof Stuttgarter Kickers 4:2
23 19. Januar 1964 Borussia Fulda SV Waldhof 0:1
24 28. März 1964 SV Waldhof BCAugsburg 2:0
25 3. Mai 1964 SpVgg 03 Neu-Isenburg SV Waldhof 3:2
26 16. Februar 1964 SV Waldhof VfR Mannheim 3:1
27 23. Februar 1964 Kickers Offenbach SV Waldhof 2:1
28 1. März 1964 SV Waldhof Hessen Kassel 1:2
29 10. Mai 1964 FC Bayern Hof SV Waldhof 1:1
30 15. März 1964 SV Waldhof TSG Ulm 1846 4:2
31 22. März 1964 1. FC Pforzheim SV Waldhof 0:1
32 5. April 1964 SV Waldhof FC Bayern München 1:3
33 12. April 1964 Schwaben Augsburg SV Waldhof 1:2
34 19. April 1964 1. FC Schweinfurt 05 SV Waldhof 4:0
35 25. April 1964 SV Waldhof FSV Frankfurt 3:1
36 16. Mai 1964 ESV Ingolstadt SV Waldhof 1:1
37 23. Mai 1964 SV Waldhof Freiburger FC 4:0
38 31. Mai 1964 SpVgg Fürth SV Waldhof 1:1

Abschlusstabelle

Platz Verein Sp. S U N Tore Diff. TQ Punkte
01. KSV Hessen Kassel 38 25 5 8 116:61 +55 1.90 55:21
02. Bayern München 38 22 8 8 115:61 +54 1.89 52:24
03. Kickers Offenbach 38 21 8 9 096:66 +30 1.45 50:26
04. Schwaben Augsburg 38 19 11 8 077:56 +21 1.38 49:27
05. SSV Reutlingen 38 19 9 10 076:61 +15 1.25 47:29
06. VfR Mannheim 38 18 9 11 068:50 +18 1.36 45:31
07. FC Schweinfurt 05 38 17 9 12 082:55 +27 1.49 43:33
08. TSG Ulm 1846 38 20 2 16 073:74 01 0.99 42:34
09. SpVgg Fürth 38 14 11 13 068:61 +07 1.11 39:37
10. Freiburger FC 38 14 9 15 058:61 03 0.95 37:39
11. SV Waldhof Mannheim 38 15 6 17 056:60 04 0.93 36:40
12. ESV Ingolstadt 38 12 11 15 061:81 −20 0.75 35:41
13. Bayern Hof 38 12 9 17 061:64 03 0.95 33:43
14. Stuttgarter Kickers 38 12 9 17 054:74 −20 0.73 33:43
15. 1. FC Pforzheim 38 12 9 17 051:75 −24 0.68 33:43
16. FSV Frankfurt 38 13 5 20 069:85 −16 0.81 31:45
17. Spvgg. 03 Neu-Isenburg 38 11 5 22 049:80 −31 0.61 27:49
18. Borussia Fulda 38 8 10 20 053:77 −24 0.69 26:50
19. BC Augsburg 38 10 5 23 048:90 −42 0.53 25:51
20. Amicitia Viernheim 38 8 6 24 047:86 −39 0.55 22:54
Qualifikation zur Aufstiegsrunde zur Bundesliga 1964/65
Abstieg in die 1. Amateurliga 1964/65


Torschützenliste

Spieler Verein Tore
1. Flagge von GermanyGermany Klaus-Peter Jendrosch Hessen Kassel 35
2. Flagge von GermanyGermany Rainer Ohlhauser FC Bayern München 33
3. Flagge von GermanyGermany Rudolf Bast VfR Mannheim 27
4. Flagge von GermanyGermany Siegfried Gast Kickers Offenbach 26
5. Flagge von GermanyGermany Dieter Brenninger FC Bayern München 25
6. Flagge von GermanyGermany Rolf Fritzsche Hessen Kassel 23
7. Flagge von GermanyGermany Knut Tagliaferri SSV Reutlingen 22
18. Flagge von GermanyGermany Alfred Brecht SV Waldhof 11


Pokal

Süddeutscher Pokal (Qualifikation für DFB-Pokal)

Die Einführung der Fußball-Bundesliga war auch für den DFB-Pokal mit Reformen verbunden: Alle 16 Erstligavereine waren automatisch für die 1.Hauptrunde qualifiziert. Zusätzlich nahmen 16 weitere Teilnehmer aus regionalen Qualifikations-Pokalrunden an der ersten Runde teil. Der Pokalwettbewerb nahm somit langsam aber sicher Konturen an.

Für den SVW gab es nur zwei Pokalspiele in dieser Saison gegen die beiden Liga-Rivalen Amicitia Viernheim und dem FC Bayern München (damals noch Zweitligist).


Datum Heim Gast Erg.
1. 29. September 1963 SV Waldhof Mannheim - Amicitia Viernheim 3:3 [1]
2. 22. Dezember 1963 FC Bayern München - SV Waldhof Mannheim 2:0
  1. Amicitia Viernheim verzichtete auf eine Verlängerung, da man sich kräftemäßig für die Meisterschaftsrunde schonen wollte. Der SVW somit vorzeitig in Runde 2.

Saisonnavigation




Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 18.000 Artikel