1966-1967

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche



Saisonüberblick

Wirtschaftlich schlitterte Deutschland in die Rezession, Bundeskanzler Ludwig Erhard machte Platz für eine Große Koalition. Die rückläufigen Zuschauerzahlen hatten aber nur bedingt etwas mit der wirtschaftlichen Entwicklung zu tun. Sportlich wurden die Waldhof-Fans immer wieder enttäuscht. Die Mannschaft versank im Mittelmaß, mit Platz Elf musste man sich am Ende begnügen. Der neue Trainer Robert Körner, immerhin ehemaliger österreichischer Nationalspieler, konnte die in ihn gelegten Hoffnungen nicht erfüllen und wurde zum Saisonende interim von Fritz Rössling abgelöst.

Günter Sebert gibt sein Debüt Am 9. April 1967 ahnten 2.000 Zuschauer beim 3:3 gegen Villingen nicht, dass sie das Debüt eines jungen Mannes erlebten, der später zum „Waldhof-Denkmal“ aufsteigen sollte. Über 700 Pflichtspiele, davon 128 in der Bundesliga, absolvierte Günter Sebert für den SVW. In seiner aktiven Zeit wechselte der Ehrenspielführer nie den Verein, mehrere attraktive Angebote von renommierten Clubs schlug er für seinen SV Waldhof aus. 1989 gelang ihm als Trainer quasi das Unmögliche: Aus fast aussichtsloser Situation gelang ihm nach einem fulminanten Endspurt noch der Klassenerhalt in der Bundesliga. Noch heute ist Günter als sportlicher Leiter für den SV Waldhof aktiv.

Neuer Vereinsname

Um mehr Zuschauer aus den anderen Stadtteilen zu gewinnen, wurde am 28. April 1967 der Verein in SVW 07 Mannheim umbenannt. Da es auch beim VfR sportlich wie finanziell nicht rund lief, wurde immer lauter über eine Fusion nachgedacht.


Mannschaft 1966/1967

Tor Abwehr Mittelfeld Angriff
Helmut Maklicza Deutscher
Josef Vogler Deutscher
Manfred Baumann Deutscher
Karl-Friedrich Behnke Deutscher
Wolfgang Höfig Deutscher
Manfred Klein Deutscher
Rolf Lederer Deutscher
Albert Preis Deutscher
Klaus Sebastian Deutscher
Walter Walz Deutscher
Werner Zuffinger Deutscher
Udo Glaser Deutscher
Manfred Grimm Deutscher
Karl-Heinz Horn Deutscher
Karl-Heinz Kiß Deutscher
Wilfried Leydecker Deutscher
Günter Sebert Deutscher
Karl Wille Deutscher
Ivan Perusic Bosnia
Manfred Schwarz Deutscher
Klaus Sinn Deutscher
Günter Träutlein Deutscher
Hans Weiner Deutscher
Friedrich Zipperer Deutscher
Trainer Co-Trainer
Robert Körner Österreicher
Fritz Rössling Deutscher


Transfer

Zugang alter Verein Abgang neuer Verein
1. Flagge von GermanyGermany Manfred Baumann eigene Jugend Flagge von GermanyGermany Hubert Burger Ziel unbekannt
2. Flagge von GermanyGermany Udo Glaser Karlsruher SC Flagge von GermanyGermany Werner Bissantz Ziel unbekannt
3. Flagge von GermanyGermany Manfred Grimm unbekannt Flagge von GermanyGermany Harald Kretzler Ziel unbekannt
4. Flagge von GermanyGermany Manfred Klein eigene Jugend Flagge von GermanyGermany Werner Müller Ziel unbekannt
5. Flagge von GermanyGermany Wilfried Leydecker 1. FC Kaiserslautern Flagge von GermanyGermany Klaus Nathmann Ziel unbekannt
6. Flagge von BosniaBosnia Ivan Perusic unbekannt Flagge von GermanyGermany Klaus Schmitt Ziel unbekannt
7. Flagge von GermanyGermany Klaus Sebastian unbekannt Flagge von GermanyGermany Heinz Schmitt VfR Mannheim
8. Flagge von GermanyGermany Günter Sebert eigene Jugend
9. Flagge von GermanyGermany Josef Vogler unbekannt

Regionalliga Süd

Spiele

Sp. Datum Heim Gast Ergebnis Bericht
1 7. August 1966 SV Waldhof SSV Reutlingen 2:0
2 14. August 1966 Stuttgarter Kickers SV Waldhof 1:1
3 21. August 1966 SV Waldhof FC Bayern Hof 2:2
4 28. August 1966 Germania Wiesbaden SV Waldhof 0:0
5 4. September 1966 SV Waldhof FC 08 Villingen 3:3
6 11. September 1966 FSV Frankfurt SV Waldhof 1:1
7 18. September 1966 Kickers Offenbach SV Waldhof 4:0
8 25. September 1966 SV Waldhof Schwaben Augsburg 1:1
9 2. Oktober 1966 Freiburger FC SV Waldhof 3:0
10 9. Oktober 1966 SV Waldhof VfR Mannheim 3:3
11 16. Oktober 1967 SpVgg Fürth SV Waldhof 5:0
12 23. Oktober 1966 SV Waldhof 1. FC Pforzheim 3:1
13 30. Oktober 1966 BC Augsburg SV Waldhof 4:2
14 6. November 1966 SV Waldhof SV Darmstadt 98 4:0
15 13. November 1966 Opel Rüsselsheim SV Waldhof 0:1
16 20. November 1966 SV Waldhof 1. FC Schweinfurt 05 3:0
17 27. November 1966 Hessen Kassel SV Waldhof 1:0
18 4. Dezember 1966 SSV Reutlingen SV Waldhof 1:2
19 11. Dezember 1966 SV Waldhof Stuttgarter Kickers 3:2
20 18. Dezember 1966 FC Bayern Hof SV Waldhof 2:1
21 25. Dezember 1966 SV Waldhof Germania Wiesbaden 2:3
22 1. Januar 1967 FC Villingen SV Waldhof 1:1
23 8. Januar 1967 SV Waldhof FSV Frankfurt 3:1 Spielbericht
24 15. Januar 1967 SV Darmstadt 98 SV Waldhof 1:1
25 22. Januar 1967 Schwaben Augsburg SV Waldhof 0:2
26 29. Januar 1967 SV Waldhof Freiburger FC 2:5
27 5. Februar 1967 VfR Mannheim SV Waldhof 2:0
28 12. Februar 1967 SV Waldhof SpVgg Fürth 0:5
29 19. Februar 1967 1. FC Pforzheim SV Waldhof 2:0
30 12. Februar 1967 SV Waldhof BC Augsburg 2:0
31 5. März 1967 SV Darmstadt 98 SV Waldhof 1:1
32 12. März 1967 SV Waldhof Opel Rüsselsheim 2:0
33 19. März 1967 1. FC Schweinfurt 05 SV Waldhof 2:1
34 26. März 1967 SV Waldhof Hessen Kassel 2:0

Abschlusstabelle

Platz Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
01. Kickers Offenbach 34 20 10 4 65:33 +32 50:18
02. Bayern Hof 34 21 8 5 81:44 +37 50:18
03. SpVgg Fürth 34 20 8 6 80:36 +44 48:20
04. Stuttgarter Kickers 34 20 5 9 85:48 +37 45:23
05. VfR Mannheim 34 15 12 7 61:43 +18 42:26
06. SSV Reutlingen 05 34 16 8 10 59:44 +15 40:28
07. Freiburger FC 34 15 7 12 62:50 +12 37:31
08. KSV Hessen Kassel 34 14 8 12 61:62 01 36:32
09. Schwaben Augsburg 34 13 8 13 64:63 +01 34:34
10. FC Schweinfurt 05 (M) 34 16 2 16 43:47 04 34:34
11. SV Waldhof Mannheim 34 12 9 13 50:57 07 33:35
12. Opel Rüsselsheim 34 12 4 18 51:60 09 28:40
13. FSV Frankfurt 34 12 4 18 37:58 −21 28:40
14. SV Darmstadt 98 34 9 8 17 45:55 −10 26:42
15. FC Villingen (N) 34 10 6 18 47:76 −29 26:42
16. BC Augsburg (N) 34 10 5 19 49:73 −24 25:43
17. Germania Wiesbaden (N) 34 4 9 21 28:73 −45 17:51
18. 1. FC Pforzheim 34 3 7 24 26:72 −46 13:55
Qualifikation zur Aufstiegsrunde zur Bundesliga 1967/68
Abstieg in die 1. Amateurliga 1967/68 1967/68
(M) Regionalligameister Süd 1965/66
(N) Aufsteiger 1965/66


Pokal

Süddeutscher Pokal (Qualifikation für DFB-Pokal)

Datum Heim Gast Erg.
1. 14. August 1966 ASV Feudenheim - SV Waldhof Mannheim 0:2
2. 7. September 1966 VfR Mannheim - SV Waldhof Mannheim 0:1
AF. 20. November 1966 Opel Rüsselsheim - SV Waldhof Mannheim 0:1

Saisonnavigation




Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 18.000 Artikel