1970-1971

Aus WikiWaldhof
Version vom 12. Juni 2013, 12:42 Uhr von Stefansvw (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche



Meister der 1. Amateurliga Nordbaden 1971, stehend von links: Trainer Klaus Sinn, Rudolf Geyer, Werner Zuffinger, Alfred Schimmele, Rolf Lederer, Günter Sebert, Bernd Rudolph , Bernd Bartels, Peter Klingler, Masseur Schmitt, Spielausschuss Wetzel. Kniend von links: Manfred Grimm, Karl-Heinz Harm, Helmut Koch, Gerd Grün, Hans-Dieter Bopp, Dieter Sagrey, Armin Unterländer, Willi Wlodarczyk.

Saisonüberblick

Während sich im Sommer 1970 die deutsche Nationalmannschaft – ohne Mannheimer Beteiligung – im fernen Mexiko das Jahrhundertspiel gegen Italien lieferte und mit einer Bronzemedaille zurückkehren sollte, bereitete Trainer Klaus Sinn seine Truppe auf den tristen Drittliga-Alltag vor. Die Blau-Schwarzen starteten mit drei Siegen und marschierten souverän zum Titelgewinn, den sie in den letzten 16 Saisonspielen mit 31-1 Punkten und 75:14 Toren zementierten. Es folgte eine bittere Relegationsrunde, wie sie der Klub in seinen frühen Jahren bei den Gruppenspielen zur „Süddeutschen“ regelmäßig erlebt hatte. Die Gegner (SpVgg Ludwigsburg, FC Singen 04 und FC Emmendingen) waren zwar nicht ganz so attraktiv wie damals, der Kampf um den Regionalliga-Aufstieg dafür aber nicht minder dramatisch. Punktgleich mit Ludwigsburg (9:9 Tore) und Singen (12:10) belegten die Blau-Schwarzen mit dem mit Abstand besten Torverhältnis (19:6) Platz eins.

Dumm nur, dass das nicht zählte. Und so mussten Entscheidungsspiele her. Das Los wollte es, dass die Drittplatzierten Ludwigsburger ein Freilos erhielten, während sich der SVW gegen Singen über ein Elfmeterschießen (5:3) in das alles entscheidende Match quälte. Es kam, wie es kommen musste. Am 20. Juni 1971 in Rastatt enttäuschte der SVW auf der ganzen Linie. Ein uns sehr bekannter Dieter Dollmann, der sich Jahre später als SVW-Geschäftsführer nicht viele Freunde machte, stürmte mit der SpVgg 07 durch einen 2:1-Erfolg in Liga zwei – der Waldhof blieb drittklassig. Da der VfR Mannheim gerade aus der Regionalliga Süd abgestiegen war, titelte der Mannheimer Morgen: „Talfahrt! Was der Fernschreiber gestern abend ungerührt ausspuckte, bedeutet das Ende der Mannheimer Präsenz in der Regionalliga. [...] Zwölfeinhalbstündiger Kampf in der Aufstiegsrunde war nicht von Erfolg gekrönt. Was mag in den Spielern und in Trainer Klaus Sinn vorgegangen sein, als sie gestern abend aus Rastatt zurückkehrten?“

1971 wurde die Damenfußballabteilung des SV Waldhof Mannheim gegründet.

Mannschaft 1970/1971

Tor Abwehr Mittelfeld Angriff
Hans-Dieter Bopp Deutscher
Gerd Grün Deutscher
Helmut Koch Deutscher
Rudolf Geyer Deutscher
Reinhard Grimm Deutscher
Peter Klingler Deutscher
Rolf Lederer Deutscher
Werner Zuffinger Deutscher
Alfred Schimmele Deutscher
Karl-Heinz Harm Deutscher
Günter Sebert Deutscher
Dieter Sagrey Deutscher
Mirco Pepic Deutscher
Bernd Rudolph Deutscher
Willi Wlodarczyk Deutscher
Bernd Bartels Deutscher
Slobodan Dimic Bosnien
Günter Träutlein Deutscher
Armin Unterländer Deutscher
Trainer Co-Trainer
Klaus Sinn Deutscher


Transfer

Zugang alter Verein Abgang neuer Verein
1. Flagge von GermanyGermany Hans-Dieter Bopp TSV Schönau Flagge von GermanyGermany Dieter Bischoff Ziel unbekannt
2. Flagge von BosniaBosnia Slobodan Dimic OFK Belgrad Flagge von GermanyGermany Helmut Hilpert Ziel unbekannt
3. Flagge von GermanyGermany Rudolf Geyer VfL Neckarau Flagge von GermanyGermany Wolfgang Höfig Ziel unbekannt
4. Flagge von GermanyGermany Reinhard Grimm eigene Jugend Flagge von GermanyGermany Metzler Ziel unbekannt
5. Flagge von GermanyGermany Helmut Koch VfL Neckarau Flagge von GermanyGermany Edwin Preißler Ziel unbekannt
6. Flagge von GermanyGermany Mirco Pepic Jugoslawien Flagge von GermanyGermany Ernst Rentschler FV Villingen
7. Flagge von GermanyGermany Dieter Sagrey VfR Mannheim Flagge von GermanyGermany Klaus Schmidt Ziel unbekannt
8. Flagge von GermanyGermany Werner Zuffinger unbekannt Flagge von GermanyGermany Klaus Sinn Laufbahn beendet, Trainer SV Waldhof
9. Flagge von GermanyGermany Josef Vogler Ziel unbekannt
10. Flagge von GermanyGermany Friedrich Zipperer Ziel unbekannt

1.Amateurliga Nordbaden

Spiele

Sp. Datum Heim Gast Ergebnis Bericht
1 23. August 1970 SV Waldhof Mannheim VfB Knielingen 3:0
2 30. August 1970 SV Waldhof Mannheim 1. FC Pforzheim 6:0
3 6. September 1970 FV 09 Weinheim SV Waldhof Mannheim 1:2
4 13. September 1970 SV Waldhof Mannheim FC Germania Forst 0:1
5 20. September 1970 Germania Brötzingen SV Waldhof Mannheim 1:3
6 27. September 1970 SV Waldhof Mannheim FV Hockenheim 08 2:0
7 3. Oktober 1970 Karlsruher FV SV Waldhof Mannheim 2:0
8 10. Oktober 1970 SV Waldhof Mannheim VfL Neckarau 2:0
9 18. Oktober 1970 FC Neureut SV Waldhof Mannheim 1:1
10 25. Oktober 1970 SV Waldhof Mannheim VfR Pforzheim 2:0
11 31. Oktober 1970 Amicitia Viernheim SV Waldhof Mannheim 2:0
12 8. November 1970 SV Waldhof Mannheim SV Sandhausen 3:0
13 15. November 1970 1. FC 08 Birkenfeld SV Waldhof Mannheim 2:3
14 21. November 1970 Karlsruher SC (Amat.) SV Waldhof Mannheim 1:0
15 29. November 1970 SV Waldhof Mannheim SV 98 Schwetzingen 7:0
16 13. Dezember 1970 VfB Knielingen SV Waldhof Mannheim 4:11
17 20. Dezember 1970 1. FC Pforzheim SV Waldhof Mannheim 1:3
18 3. Januar 1971 SV Waldhof Mannheim FV 09 Weinheim 5:0
19 10. Januar 1971 FC Germania Forst SV Waldhof Mannheim 0:5
20 17. Januar 1971 SV Waldhof Mannheim Germania Brötzingen 10:0
21 24. Januar 1971 FV Hockenheim 08 SV Waldhof Mannheim 1:5
22 31. Januar 1971 SV Waldhof Mannheim Karlsruher FV 5:1
23 7. Februar 1971 VfL Neckarau SV Waldhof Mannheim 1:4
24 14. Februar 1971 SV Waldhof Mannheim FC Neureut 7:0
25 27. Februar 1971 VfR Pforzheim SV Waldhof Mannheim 1:1
26 6. März 1971 SV Waldhof Mannheim Amicitia Viernheim 3:1
27 14. März 1971 SV Sandhausen SV Waldhof Mannheim 1:3
28 21. März 1971 SV Waldhof Mannheim 1. FC 08 Birkenfeld 1:0
29 27. März 1971 SV Waldhof Mannheim Karlsruher SC (Amat.) 2:1
30 19. April 1971 SV 98 Schwetzingen SV Waldhof Mannheim 2:3

Abschlusstabelle

Abschlusstabelle
Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.
1 SV Waldhof Mannheim (A) 30       102:25 50:10
2 1. FC Pforzheim 30       91:33 45:15
3 Karlsruher SC (Amat.) 30       65:25 44:16
4 VfL Neckarau 30       51:33 36:24
5 FV 09 Weinheim (M) 30       65:48 35:25
6 SV Sandhausen 30       31:28 34:26
7 FC Germania Forst 30       42:49 33:27
8 FC Neureut 30       50:45 31:29
9 Karlsruher FV 30       52:55 31:29
10 SV 98 Schwetzingen 30       58:61 30:30
11 VfR Pforzheim 30       45:56 26:34
12 Amicitia Viernheim 30       45:62 22:38
13 VfB Knielingen (N) 30       49:79 21:39
14 FV Hockenheim 08 30       31:62 18:42
15 1. FC 08 Birkenfeld (N) 30       28:80 14:46
16 Germania Brötzingen 30       26:89 10:50
Legende
Qualifikation für die Aufstiegsrunde zur Fußball-Regionalliga
Abstieg in die 2. Amateurliga
(M) Meister der 1. Amateurliga der letzten Saison
(A) Absteiger aus der Fußball-Regionalliga der letzten Saison
(N) Aufsteiger aus der 2. Amateurliga der letzten Saison

Aufstiegsrunde zur Regionalliga Süd

Spiele

Sp. Datum Heim Gast Ergebnis Bericht
1 16. Mai 1971 SpVgg Ludwigsburg SV Waldhof Mannheim 1:0
2 23. Mai 1971 SV Waldhof Mannheim FC Emmendingen 3:1
3 29. Mai 1971 FC Singen 04 SV Waldhof Mannheim 1:3
4 6. Juni 1971 SV Waldhof Mannheim FC Singen 04 2:3
5 10. Juni 1971 FC Emmendingen SV Waldhof Mannheim 0:7
6 13. Juni 1971 SV Waldhof Mannheim SpVgg Ludwigsburg 4:0
1. Finale 17. Juni 1971 FC Singen 04 SV Waldhof Mannheim 3:5
2. Finale 21. Juni 1971 SpVgg Ludwigsburg SV Waldhof Mannheim 2:1

Abschlusstabelle

Abschlusstabelle
Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.
1 SV Waldhof Mannheim (A) 6       19:6 8:4
2 FC Singen 04 6       12:10 8:4
3 SpVgg Ludwigsburg 6       9:9 8:4
4 FC Emmendingen 6       3:18 0:12
Legende
Aufsteiger zur Fußball-Regionalliga

Pokal

Kreispokal

Anstelle Süddeutscher Pokal hieß es nun plötzlich "Kreispokal". Hier bestritt man erfolgreich vier Begegnungen, entschied sich aber dann gegen eine weitere Teilnahme, um sich voll auf die Aufstiegsspiele in die Regionalliga zu konzentrieren.

Sp. Datum Heim Gast Ergebnis Bericht
1. 18. November 1970 TSV Schönau - SV Waldhof Mannheim 1:6
2. 1. Mai 1971 ASV Feudenheim - SV Waldhof Mannheim 2:5
3. 12. Mai 1971 VfB Gartenstadt - SV Waldhof Mannheim 0:2
4. 4. Juni 1971 Amicitia Viernheim - SV Waldhof Mannheim 2:4

Saisonnavigation



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 18.000 Artikel