2004-2005

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche



Mannschaftsfoto Saison 2004/05

Saisonüberblick

Nach knapp 3 Wochen Sommerpause startete am 4.7.04 mit einem Stadionfest am Alsenweg die zweite Oberliga-Saison – die Stunde „Null“ – für den SV Waldhof. Nach dem abgeschlossenen Insolvenzverfahren konnte nun mit einem Neuaufbau begonnen werden. Doch dieser startetete mit einem Kuriosum: man hatte trotz intensiver Bemühungen bis dato keinen hauptamtlichen Trainer präsentieren können. Der 19 Mann starke Kader (darunter auch der prominenteste Neuzugang, Ex-Profi Dirk Schuster) wurde in der Vorbereitungssphase zunächst vom bisherigen Trainergespann Viktor Olscha und Mike Schüssler betreut, die sich beide bereit erklärt hatten, als Interimslösung zur Verfügung zu stehen, um später wieder ins zweite Glied zu rücken. Namen und Gerüchte machten die Runde, bis am 20.07.04 schließlich mit Eugen Hach ein alter Bekannter am Alsenweg als Vollzeittrainer – ausgestattet mit einem 3-Jahres-Vertrag – präsentiert wurde. Hach war zuvor in alle wichtigen Personalentscheidungen vor seiner Verpflichtung mit eingebunden worden.

Für positive Schlagzeilen sorgte Anfang August die Nachricht, dass sich die „MVV Energie AG“ im Jugendbereich des SVW finanziell als Hauptsponsor beteiligte. Ein Engagement für ein Jahr symbolisierte die Bereitschaft, dem SV Waldhof als Ausbildungsverein im Jugendbereich neue Perspektiven zu eröffnen.

Nach durchwachsener Saisonvorbereitung, begann für die erste Mannschaft des SVW schließlich am 07.August 2004 die Meisterschaftsrunde. Ein Saison-Etat von knapp einer Millionen Euro (Gesamtverein) stand dabei anfangs zur Verfügung. Schwankende Leistungen in den Ligaspielen und das Aus in der 3.Runde des Badischen Verbands-Pokals machten jedoch relativ bald deutlich, dass das zweite Oberliga-Jahr selbst unter Halbprofi-Bedingungen (je zwei Trainingseinheiten pro Tag) kein Selbstläufer werden sollte. So fand man sich nach 13 Liga-Spielen als Tabellen-Achter mit 15 Punkten Rückstand zum Tabellenführer im Niemandsland der Tabelle wieder – im übrigen punktgleich mit dem Nachbarn VfR Mannheim. Es passte schließlich ins Bild, daß Trainer Eugen Hach am 03.11.04 kurzerhand ein Angebot aus dem Profibereich annahm und zum Zweitligisten Rot-Weiß Oberhausen wechselte. Wie sehr sich Hach jedoch in dem „Potential“ der Oberhausener Mannschaft täuschte, zeigte der sportliche Abstieg am Ende der Saison. Sportdirektor Maurizio Gaudino – dem aus dem Umfeld des Vereins verfehlte Personalpolitik vorgeworfen wurde – sprang nach Hachs Weggang notgedrungen in die Bresche und übernahm interimsweise die Trainingsleitung. Doch sportlich befand sich die Mannschaft nur wenige Wochen später auf Talfahrt. Man wurde vom Aufstiegs- zum Abstiegskanditaten – es konnte einem Bange werden. Die Zuschauerzahlen sanken drastisch in den Keller, das Präsidium beschloß einen radikalen Sparkurs. So wurde beispielsweise der Saisonetat um die Hälfte gekürzt. „Durchmogeln bis zur Winterpause“ und rasche Trainersuche hieß das Motto der letzten Wochen des Jahres.

Am 16.01.05 starteten mit dem in Viernheim wohnenden neuen Trainer Slavko Petrovic (einst Co-Trainer unter Winfried Schäfer beim Karlsruher SC) die Rückrundenvorbereitungen, die durch den strengen Winter stark beeinträchtigt wurden. Die ins zweite Glied zurückgetretenen Co-Trainer Viktor Olscha und Mike Schüssler konnten aus beruflichen Gründen ihr Engagement beim SV Waldhof unterdessen nicht mehr fortsetzen. An die sportlichen Leistungen wurde zum Leidwesen des immer weniger werdenden treuen Blau-Schwarzen Anhangs nahtlos angeknüpft. Der angestrebte gesicherte Mittelfeldplatz in der Tabelle konnte durch eine unglaubliche Verletztenmisere (phasenweise standen gleich mehrere Spieler der 2.Mannschaft und der A-Jugend im erweiterten Kader) während der gesamten Rückrunde nie erreicht werden – im Gegenteil: bis zum vorletzten Spieltag musste um den endgültigen Ligaverbleib gezittert werden. Die Personaplanungen für die nächste Spielzeit litten dadurch erheblich, erneut aufkommende Fusionsgerüchte mit dem VfR Mannheim mussten vom Präsidium mehrfach dementiert werden.

Insgesamt besuchten 36 696 Besucher die Heimspiele im Carl-Benz-Stadion. Dies entsprach einem Schnitt von 2159 Fans pro Begegnung. Gegen den VfR Mannheim gab es mit 3700 Zuschauern den besten Besuch. Minus-Rekord war gegen Ludwigsburg mit 1515 Fans. Benjamin Waldecker bestritt alle 34 Begegnungen und stand 3015 Minuten auf dem Platz. Torschützenkönig bei den Blau-Scharzen wurde Jean-Pierre Rubio-Sanchez mit 17 Treffern. Bester Vorlagengeber war Benjamin Waldecker , der acht Tore für den SV Waldhof vorbereitete.

Mannschaft 2004/05

Tor Abwehr Mittelfeld Angriff
Adis Ferhatovic Bosnien
Florian Karlein Deutscher
Michael Rechner Deutscher
Marius Todericiu Rumänien
Yannick Hohn Deutscher
Christian Klaus Deutscher
Sascha Leitz Deutscher
Dennis Mackert Deutscher
Victor Oppong Kanada
Sebastian Schlieker Deutscher
Dirk Schuster Deutscher
David Szabo Deutscher
Benjamin Waldecker Deutscher
Ken Asaeda Japaner
Ingo Backert Deutscher
Filippo Graziano Italien
Oda Hamodi Israel
Patrick Marschlich Deutscher
Norman Olck Deutscher
Rene Schwall Deutscher
Christian Walter Deutscher
Tamer Yilmaz Türkei
Tobias Zeller Deutscher
Rocha da Silva Portugal
Gilles Ekoto-Ekoto Franzose
Daniel Hecht Deutscher
Lindon Imeri Deutscher
Roumen Ivanov Bulgarien
Battal Külcü Türkei
Ali Nuhic Bosnien
Jean-Pierre Rubio-Sanchez Deutscher

Trainer

Trainer Co-Trainer Torwart-Trainer
Eugen Hach Deutscher
Maurizio Gaudino Deutscher
Slavko Petrovic Serbien
Viktor Olscha Deutscher
Mike Schüssler Deutscher
Dragan Antic Deutscher
Manfred Bauer Deutscher


Transfer

Zugang alter Verein Abgang neuer Verein
1. Flagge von ItalyItaly Filippo Graziano SV Seckenheim, war ausgeliehen Flagge von TurkTurk Hakan Atik SV Sandhausen
2. Flagge von GermanyGermany Daniel Hecht Germania Pfungstadt, war ausgeliehen Flagge von TurkTurk Ahmet Bozkoyun unbekannt
3. Flagge von BulgariaBulgaria Roumen Ivanov Botev Plovdiv Flagge von GreeceGreece Nikolaos Chatzis Stuttgarter Kickers
4. Flagge von GermanyGermany Sascha Leitz VfR Grünstadt Flagge von SpainSpain Oscar Corrochano 1. FC Eschborn
5. Flagge von GermanyGermany Patrick Marschlich SV Waldhof Mannheim Jugend Flagge von GermanyGermany Umut Erdogan VfR Mannheim
6. Flagge von BosniaBosnia Ali Nuhic SV Elversberg Flagge von GermanyGermany Sebastian Gau SpVgg Oberhausen
7. Flagge von GermanyGermany Norman Olck TuS Mayen Flagge von GermanyGermany Maurizio Gaudino Laufbahnende
8. Flagge von NigeriaNigeria Joseph Olumide VfB Gartenstadt Flagge von GermanyGermany Alexander Göhring FSV Mainz 05 Amateure
9. Flagge von GermanyGermany Dirk Schuster SV Wilhelmshaven Flagge von GermanyGermany Viktor Göhring FK Pirmasens
10. Flagge von RomaniaRomania Marius Todericiu TSV Crailsheim Flagge von GermanyGermany Mario Göttlicher TSG Hoffenheim
11. Flagge von GermanyGermany Christian Walter VfB Stuttgart Amat. Flagge von TurkTurk Kenan Kocak Jahn Regensburg
12. Flagge von GermanyGermany Ingo Backert SC Pfullendorf Flagge von ItalyItaly Angelo Lucchese SV Seckenheim
13. Flagge von PortugalPortugal Rocha da Silva CD de Santo Antonio Flagge von GermanyGermany Daniel Reuter Laufbahnende
14. Flagge von IsraelIsrael Oda Hamodi SV Sandhausen Flagge von GermanyGermany Thorsten Schaaf SV Seckenheim
15. Flagge von TurkTurk Battal Külcü SV Waldhof Mannheim II Flagge von GermanyGermany Slawen Stanic unbekannt
16. Flagge von CanadaCanada Victor Oppong 1. FC Saarbrücken Amat. Flagge von TurkTurk Ibo Yildirim SV Waldhof Mannheim II
17. Flagge von GermanyGermany Lindon Imeri SV Waldhof Mannheim II Flagge von TurkTurk Tamer Yilmaz unbekannt
18. Flagge von GermanyGermany Michael Rechner 1. FC Schweinfurt 05 Flagge von BosniaBosnia Adis Ferhatovic FC Nöttingen
19. Flagge von GermanyGermany Yannick Hohn SV Waldhof Mannheim Jugend Flagge von BulgariaBulgaria Rumen Ivanov unbekannt
20. Flagge von GermanyGermany Sebastian Schlieker SV Waldhof Mannheim Jugend Flagge von GermanyGermany Norman Olck SpVgg Wirges
21. Flagge von GermanyGermany Tobias Zeller TSV Schönau Flagge von GermanyGermany Tobias Zeller (***) SpVgg Sandhofen

(***) verließ den verein während der Saison

Oberliga Baden-Württemberg

Spiele

Sp. Tag Datum Uhr Heim Gast Zuschauer Ergebnis Trainer Karte Magazin Bericht
1. Sa. 7. August 2004 15:30 Waldhof Mannheim SSV Reutlingen 3.400 1:2 Eugen Hach Karte-leer.png Magazin leer.png Spielbericht
2. Sa. 14. August 2004 15:30 VfR Mannheim Waldhof Mannheim 3.600 3:1 Eugen Hach Karte-leer.png Magazin leer.png Spielbericht
3. Sa. 21. August 2004 15:30 Waldhof Mannheim FV Lauda 2.100 2:0 Eugen Hach 2004.08.21 SVW - FV Lauda 2-0.jpg Magazin leer.png Spielbericht
4. So. 29. August 2004 15:00 SV Bonlanden Waldhof Mannheim 700 0:3 Eugen Hach Karte-leer.png Magazin leer.png Spielbericht
5. Sa. 4. September 2004 15:30 Waldhof Mannheim Bahlinger SC 2.420 1:1 Eugen Hach Karte-leer.png Magazin leer.png Spielbericht
6. Di. 14. September 2004 19:00 SSV Ulm 1846 Waldhof Mannheim 2.900 1:1 Eugen Hach Karte-leer.png Magazin leer.png Spielbericht
7. Sa. 18. September 2004 15:30 Waldhof Mannheim FC 08 Villingen 2.100 4:0 Eugen Hach 2004.09.18 SVW - FC 08 Villingen 4-0.jpg Magazin leer.png Spielbericht
8. So. 26. September 2004 15:00 Stuttgarter Kickers II Waldhof Mannheim 600 3:2 Eugen Hach Karte-leer.png Magazin leer.png Spielbericht
9. Sa. 2. Oktober 2004 15:30 Waldhof Mannheim SGV Freiberg 1.935 5:1 Eugen Hach Karte-leer.png Magazin leer.png Spielbericht
10. Sa. 9. Oktober 2004 15:30 TSV Crailsheim Waldhof Mannheim 1.500 0:0 Eugen Hach Karte-leer.png Magazin leer.png Spielbericht
11. So. 17. Oktober 2004 15:00 SC Freiburg II Waldhof Mannheim 400 3:0 Eugen Hach Karte-leer.png Magazin leer.png Spielbericht
12. Sa. 23. Oktober 2004 15:30 Waldhof Mannheim TSG Hoffenheim II 2.175 2:0 Eugen Hach 2004.10.23 SVW - TSG Hoffenheim 2-0.jpg Magazin leer.png Spielbericht
13. Fr. 29. Oktober 2004 19:00 SV Sandhausen Waldhof Mannheim 2.000 3:2 Eugen Hach SV Sandhausen - SVW, OL BW, 29.10.2004, 3-2, .JPG Magazin leer.png Spielbericht
14. Sa. 6. November 2004 14:30 Waldhof Mannheim 1. FC Normannia Gmünd 1.827 1:1 Maurizio Gaudino 2004.11.06 SVW - 1. FC Normania Gmünd 1-1.jpg Magazin leer.png Spielbericht
15. Sa. 13. November 2004 14:30 Karlsruher SC II Waldhof Mannheim 1.065 2:1 Maurizio Gaudino 2004.11.13 KSC-SVW 2-1.jpg Magazin leer.png Spielbericht
16. Sa. 20. November 2004 14:30 Waldhof Mannheim SpVgg 07 Ludwigsburg 1.550 0:0 Maurizio Gaudino Karte-leer.png Magazin leer.png Spielbericht
17. Sa. 27. November 2004 14:30 Heidenheimer SB Waldhof Mannheim 500 3:1 Maurizio Gaudino Karte-leer.png Magazin leer.png Spielbericht
18. Sa. 4. Dezember 2004 14:00 SSV Reutlingen Waldhof Mannheim 1.920 1:1 Maurizio Gaudino Karte-leer.png Magazin leer.png Spielbericht
19. Fr. 10. Dezember 2004 19:00 Waldhof Mannheim VfR Mannheim 3.700 1:0 Maurizio Gaudino 2004.12.10 SVW - VfR Mannheim 1-0.jpg Magazin leer.png Spielbericht
22. Sa. 5. März 2005 15:00 Bahlinger SC Waldhof Mannheim 1.240 1:3 Slavko Petrovic Bahlinger SC - SVW.JPG Magazin leer.png Spielbericht
21. Mi. 23. März 2005 20:00 Waldhof Mannheim SV Bonlanden 2.220 2:1 Slavko Petrovic 2005.03.23 SVW - SV Bonlanden 2-1.jpg Magazin leer.png Spielbericht
20. Sa. 26. März 2005 15:00 FV Lauda Waldhof Mannheim 600 1:0 Slavko Petrovic Karte-leer.png Magazin leer.png Spielbericht
25. Fr. 1. April 2005 19:30 Waldhof Mannheim Stuttgarter Kickers II 2.300 3:1 Slavko Petrovic 2005.04.01 SVW - Stuttgarter Kickers 3-1.jpg Magazin leer.png Spielbericht
23. Di. 5. April 2005 19:00 Waldhof Mannheim SSV Ulm 1846 600 0:1 Slavko Petrovic Karte-leer.png Magazin leer.png Spielbericht
26. Sa. 9. April 2005 15:30 SGV Freiberg Waldhof Mannheim 1.980 2:0 Slavko Petrovic Karte-leer.png Magazin leer.png Spielbericht
27. Sa. 16. April 2005 15:30 Waldhof Mannheim TSV Crailsheim 400 1:1 Slavko Petrovic Karte-leer.png Magazin leer.png Spielbericht
28. Fr. 22. April 2005 19:30 Waldhof Mannheim SC Freiburg II 1.750 0:0 Slavko Petrovic Karte-leer.png Magazin leer.png Spielbericht
29. Fr. 29. April 2005 19:00 TSG Hoffenheim II Waldhof Mannheim 1.710 2:0 Slavko Petrovic Karte-leer.png Magazin leer.png Spielbericht
30. Fr. 6. Mai 2005 19:30 Waldhof Mannheim SV Sandhausen 500 2:3 Slavko Petrovic Karte-leer.png Magazin leer.png Spielbericht
24. Mi. 11. Mai 2005 18:30 FC 08 Villingen Waldhof Mannheim 2.090 3:0 Slavko Petrovic Karte-leer.png Magazin leer.png Spielbericht
31. Sa. 14. Mai 2005 15:30 1. FC Normannia Gmünd Waldhof Mannheim 510 1:1 Slavko Petrovic Karte-leer.png Magazin leer.png Spielbericht
32. Mi. 18. Mai 2005 18:30 Waldhof Mannheim Karlsruher SC II 2.100 1:1 Slavko Petrovic 2005.05.18 SVW - KSC 1-1.jpg Magazin leer.png Spielbericht
33. Sa. 28. Mai 2005 15:30 SpVgg 07 Ludwigsburg Waldhof Mannheim 350 0:4 Slavko Petrovic Karte-leer.png Magazin leer.png Spielbericht
34. Sa. 4. Juni 2005 15:30 Waldhof Mannheim Heidenheimer SB 1.500 1:2 Slavko Petrovic Karte-leer.png Magazin leer.png Spielbericht

Abschlusstabelle

Rang Verein Sp. S U N Tore Diff. Pkt.
01. Karlsruher SC Amateure 34 22 8 4 69:23 +46 74
02. SSV Ulm 1846 34 22 6 6 70:45 +25 72
03. SSV Reutlingen 05 34 18 10 6 69:44 +25 64
04. SC Freiburg Amateure 34 16 12 6 53:36 +17 60
05. Heidenheimer SB (N) 34 17 6 11 71:66 +05 57
06. TSV Crailsheim 34 14 13 7 60:39 +21 55
07. SV Sandhausen 34 12 14 8 64:39 +25 50
08. TSG Hoffenheim II 34 14 7 13 52:48 +04 49
09. 1. FC Normannia Gmünd (N) 34 11 12 11 56:59 03 45
10. Stuttgarter Kickers II 34 10 11 13 47:58 −11 41
11. SV Waldhof Mannheim 34 10 10 14 47:44 +03 40
12. VfR Mannheim (N) 34 11 7 16 41:48 07 40
13. FV Lauda 34 10 7 17 42:53 −11 37
14. SGV Freiberg 34 9 9 16 38:56 −18 36
15. SV Bonlanden 34 9 6 19 38:65 −27 33
16. FC 08 Villingen (N) 34 9 5 20 41:65 −24 32
17. Bahlinger SC 34 8 7 19 32:57 −25 31
18. SpVgg 07 Ludwigsburg 34 5 8 21 22:67 −45 23
Legende
Aufsteiger in die Regionalliga Süd
Absteiger in die Verbandsligen
(N) Aufsteiger aus der Verbandsliga

Entscheidungen

Oberliga Meister und Aufstieg in die Regionalliga: Karlsruher SC Amateure
Abstieg in die Verbandsliga: SV Bonlanden, FC 08 Villingen, Bahlinger SC, SpVgg 07 Ludwigsburg
Aufsteiger aus Verbandsliga: SG Sonnenhof Großaspach, FC Emmendingen, ASV Durlach, SV Linx


Kreuztabelle

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

2004/05 Karlsruher SC Amateure SSV Ulm 1846 SSV Reutlingen 05 SC Freiburg Amateure Heidenheimer SB TSV Crailsheim SV Sandhausen TSG Hoffenheim II 1. FC Normannia Gmünd Stuttgarter Kickers II SV Waldhof Mannheim VfR Mannheim FV Lauda SGV Freiberg SV Bonlanden FC 08 Villingen Bahlinger SC SpVgg 07 Ludwigsburg
Karlsruher SC Amateure 3:1 0:0 1:0 1:3 2:0 0:1 3:1 5:0 1:0 2:1 0:0 2:0 3:0 4:0 5:1 1:0 4:0
SSV Ulm 1846 0:5 4:2 1:2 3:0 3:2 2:1 2:1 0:1 2:1 1:1 3:1 3:1 3:2 3:1 5:0 3:1 3:0
SSV Reutlingen 05 0:0 4:1 1:1 2:1 2:1 1:1 1:0 3:1 1:1 1:1 3:3 1:1 3:1 3:0 4:1 5:0 2:0
SC Freiburg Amateure 1:4 2:2 2:1 0:0 3:1 2:1 2:2 2:2 1:0 3:0 0:2 1:2 5:3 2:0 4:3 3:0 2:1
Heidenheimer SB 3:3 1:2 4:4 1:0 4:4 4:3 0:3 1:1 5:0 3:1 2:1 4:2 2:1 2:0 1:4 0:2 6:0
TSV Crailsheim 0:1 1:1 1:2 1:2 4:2 2:1 0:0 5:3 3:1 0:0 1:0 2:0 3:0 3:0 1:0 4:0 4:1
SV Sandhausen 1:1 1:1 4:2 0:0 6:0 0:0 0:1 4:1 0:0 3:2 0:1 1:0 4:0 2:2 2:2 1:1 0:0
TSG Hoffenheim II 3:0 1:2 4:2 0:3 2:3 1:1 1:1 1:3 4:2 2:0 5:1 1:3 2:1 2:0 0:4 1:0 2:0
1. FC Normannia Gmünd 0:0 1:1 1:3 0:1 5:2 1:1 1:5 2:2 1:1 1:1 2:2 0:1 2:3 3:2 4:0 2:1 1:1
Stuttgarter Kickers II 0:3 0:3 3:1 2:2 1:2 2:2 1:1 2:0 1:4 3:2 2:0 4:2 0:0 1:1 3:0 2:0 2:2
SV Waldhof Mannheim 1:1 0:1 1:2 0:0 1:2 1:1 2:3 2:0 1:1 3:1 1:0 2:0 5:1 2:1 4:0 1:1 0:0
VfR Mannheim 0:1 2:2 0:2 1:0 1:3 2:2 2:1 0:0 1:2 1:2 3:1 1:1 0:1 2:1 4:1 3:2 3:1
FV Lauda 1:3 3:0 3:4 0:0 1:2 1:1 3:2 1:2 2:2 1:1 1:0 1:0 0:3 1:2 1:0 1:2 3:0
SGV Freiberg 1:2 0:2 0:1 0:0 3:4 0:3 1:1 0:0 0:2 2:2 2:0 2:0 3:1 1:1 2:2 1:0 0:3
SV Bonlanden 1:5 2:3 0:2 1:1 1:0 1:3 2:3 4:2 2:3 4:1 0:3 1:0 1:0 0:3 2:1 0:0 1:1
FC 08 Villingen 2:1 1:2 0:0 1:2 1:2 0:1 1:1 1:4 3:0 1:3 3:0 2:1 0:0 0:1 0:1 1:0 1:0
Bahlinger SC 1:1 0:1 3:1 2:2 2:1 1:1 0:41 0:2 1:0 1:2 1:3 0:2 3:0 0:0 3:2 3:2 0:2
SpVgg 07 Ludwigsburg 0:1 1:4 0:3 0:2 1:1 1:1 0:5 2:0 0:3 2:0 0:4 0:1 0:4 0:0 0:1 1:2 2:1
1 Die abgebrochene Partie zwischen dem Bahlinger SC und dem SV Sandhausen (24. Spieltag; Spielstand: 0:4) wurde nachträglich mit drei Punkten und 4:0 Toren für Sandhausen gewertet.

Pokal

BFV-Hoepfner-Cup

Runde Datum Heim Gast Ergebnis
1. 30. Juli 2004 FC Bammental SV Waldhof Mannheim 0:1
2. 11. August 2004 TSV Amicitia Viernheim SV Waldhof Mannheim 2:3 n.V.
3. 18. August 2004 SV Langensteinbach SV Waldhof Mannheim 1:0

Bilder

Saisonnavigation



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 18.000 Artikel