21. Juli

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche


Januar | Februar | März | April | Mai | Juni | Juli | August | September | Oktober | November | Dezember
1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. | 7. | 8. | 9. | 10. | 11. | 12. | 13. | 14. | 15. | 16. | 17. | 18. | 19. | 20. | 21. | 22. | 23. | 24. | 25. | 26. | 27. | 28. | 29. | 30. | 31.

Der 21. Juli in der Geschichte.

Ereignisse

  • 1940: Nach der Meisterschaft in der Gauliga Nordbaden sowie der Tabellenführung in der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft, Gruppe IV, bestritten die Blau Schwarzen am 21. Juli 1940 vor 80.000 Zuschauer im Olympiastadion Berlin das Spiel um den dritten Platz der deutschen Meisterschaft gegen Rapid Wien. Nach einem 4:4 gab es eine Woche später (28. Juli) das Entscheidungsspiel, welches von Rapid Wien mit 5:2 gewonnen wurde.
  • 1942: Der SV Waldhof trifft zum ersten Mal überhaupt im Pokal auf den VfR Mannheim. Die Blau-Schwarzen gewannen in der ersten Schlussrunde des Tschammer-Pokal mit 3:1.
  • 1969: Der Verein wird von SVW 07 Mannheim in SV Waldhof Mannheim umbenannt.
  • 2004: Eugen Hach wird für dreieinhalb Monate Trainer beim SV Waldhof.
  • 2009: WikiWaldhof durchbricht die Schallmauer von 1 Mio Seitenabrufen.
  • 2009: Daniel Reule unterschrieb einen Einjahresvertrag und kehrte somit an seine alte Wirkungsstätte zurück.

Historische Spiele am heutigen Datum

Geboren

Bilder

Weblinks



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 18.000 Artikel