FV Hockenheim 08

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
FV 08 Hockenheim
Voller Name FV 08 Hockenheim e.V.
Gegründet 1908
Vereinsfarben Blau-Weiß
Stadion Waldstadion
Plätze 2.000
Homepage fv08hockenheim.de
Liga Kreisliga Mannheim
2011/12 10. Platz
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts

Der FV 08 Hockenheim ist ein Fußballverein aus der nordbadischen Stadt Hockenheim.

Verein

Der FV 08 Hockenheim hat rund 600 Mitglieder. Er ist ein reiner Fußballverein. Das Vereinsheim und das Waldstadion befinden sich in der Waldstraße 3 in Hockenheim.

Geschichte

Der FV 08 Hockenheim wurde 1908 als FV Badenia 08 Hockenheim gegründet, nach der Auflösung 1917 wieder am 19. Januar 1919 als FV Hockenheim neu gegründet und führt seit dem 11. Januar 1920 den noch heute gültigen Namen FV 08 Hockenheim.

Die erfolgreichste Zeit des Vereines wurde in der Saison 1948/49 eingeläutet, als der FV 08 die Meisterschaft in der Bezirksklasse II errang und damit in der Runde 1949/50 in der Landesliga Nordbaden spielte, was zu dieser Zeit der Unterbau der Oberliga Süd darstellte. Ab der Runde 1950/51 startete die 2. Liga Süd, darunter die 1. Amateurliga Nordbaden und dann kam die 2. Amateurliga. Der FV 08 gehörte der 1. Amateurliga an. In der Runde 1952/53 errang Hockenheim dort die Vizemeisterschaft in der und spielte in der Gruppe 3 gegen SV Bergisch Gladbach 09, FSV Schifferstadt und den FC 08 Villingen um die deutsche Amateurmeisterschaft 1953. Die erstmals ausgetragene Badische Pokalmeisterschaft errang der FV 08 Hockenheim durch einen 2:0 Sieg über den FV Daxlanden am 6. Juli 1958 in Forst. Nach der Runde 1959/60 stieg der FV 08 in die 2. Amateurliga ab, schaffte aber umgehend durch die Meisterschaft 1960/61 und die Spiele in der Aufstiegsrunde gemeinsam mit dem Meister aus Mittelbaden, den Amateuren des Karlsruher SC, die Rückkehr in die höchste Amateurklasse von Nordbaden. Am 27. Juli 1963 wurde der Verein mit einem 3:2 Sieg nach Verlängerung über den ASV Feudenheim zum zweiten Mal Badischer Pokalsieger. Der Pokalsiegerelf gehörten unter anderem der Mittelfeldspieler Ernst Tober und Mittelstürmer Franz Schäffner an. Am 18. Juni 1964 wurde der Pokal mit einem 1:0 (Torschütze: Schäffner), wiederum gegen den ASV Feudenheim, verteidigt.

In der Runde 1967/68 stieg Hockenheim zusammen mit dem FC 08 Birkenfeld aber wieder in die 2. Amateurliga ab. Erneut gelang 1969 die sofortige Rückkehr in das nordbadische Amateuroberhaus, aber jetzt ereilte Hockenheim bereits 1971 der erneute Abstieg. Als Vizemeister der Landesliga Staffel 2 qualifizierte sich der FV 08 1978 für die Verbandsliga Nordbaden, stieg aber 1981 erneut in die Landesliga ab.

Erfolge

Bekannte ehemalige Spieler

Quellen

  • Eintrag FV 08 Hockenheim in: Hardy Grüne: Vereinslexikon. Enzyklopädie des deutschen Ligafußballs. Band 7. Agon Sportverlag, Kassel 2001, ISBN 3-89784-147-9 S. 227
  • Ludolf Hyll (Hrsg.): 50 Jahre Fußball Nordbaden 1945-1995. Karlsruhe 1995
  • Gerhard Zeilinger: Triumph und Niedergang in Mannheims Fußballsport 1945 bis 1970. Fussball-Archiv, Mannheim 1995, ISBN 3-929295-14-8

Weblinks



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 18.000 Artikel