Giovanni Speranza

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
Giovanni Speranza
Giovanni Speranza 08.jpg
Giovanni Speranza (2008-2009)
Spielerinformationen
Geburtstag 6. März 1982
Geburtsort Gießen, DeutschlandDeutschland Deutschland
Nationalität ItalienItalien Italien
Größe 180 cm
Gewicht 78 kg
Position Mittelfeld
Vertrag 31.06.2009
Trikotnummer 22
Vereine in der Jugend
1987–1990
1990–1991
1991–2001
DeutschlandDeutschland TV Burgholzhausen
DeutschlandDeutschland SpVgg Bad Homburg
DeutschlandDeutschland Eintracht Frankfurt U19
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
07/2001 - 06/2003
07/2003 - 06/2004
07/2004 - 06/2005
07/2005 - 06/2006
07/2006 - 01/2008
01/2008 - 06/2009
07/2009 - 02/2010
03/2010 - 12/2010
01/2011
DeutschlandDeutschland Eintracht Frankfurt II
DeutschlandDeutschland 1. FSV Mainz 05 Amat.
DeutschlandDeutschland Eintracht Frankfurt II
BulgarienBulgarien Slavia Sofia
ItalienItalien Monza Calcio
DeutschlandDeutschland SV Waldhof Mannheim
SlowakeiSlowakei DAC Dunajska Streda
unbekannt
VietnamVietnam XM The Vissai Ninh Binh
2 (0)
14 (0)
25 (7)
25 (1)
11 (0)
42 (9)
14 (0)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
 Stand: lgupdate = 6. März 2014

Fehler entdeckt?
Dann schicken Sie hier eine Korrektur ab.

Vorlage:Infobox Fußballspieler/Veraltete Parameter

Giovanni Speranza (* 6. März 1982 (35 Jahre) in Gießen) ist ein italienischer Fußballspieler.

Karriere

Giovanni Speranza galt in der Jugend bei Eintracht Frankfurt als eines der größten Talente im deutschen Fußball. Als 18-Jähriger schlug er Angebote von Udinese und Aston Villa aus. Er spielte aber nur zwei Mal in der ersten Mannschaft der Frankfurter. Nach Jahren in der zweiten Mannschaft der Frankfurter und bei Mainz 05 wechselte er 2005 zu Slawia Sofia und ein Jahr später von dort in die dritte italienische Liga nach Monza.

Speranza wollte unbedingt wieder zurück nach Deutschland und absolvierte im Januar 2007 ein Probetraining beim SV Wehen Wiesbaden. Unter anderem wegen einer im Training zugezogenen kleinen Knöchelverletzung kam es aber zu keinem Vertragsabschluss, so dass Speranza am letzten Transfertag ohne Verein war. Der SV Waldhof hat die Chance genutzt und Speranza in den Kader aufgenommen. Speranza blieb bis zum Ende der Saison 2008/09 beim damaligen Regionalligisten SV Waldhof Mannheim. In 42 Punktspielen erzielte Speranza 9 Tore. Für die folgende Saison erhielt er keinen neuen Vertrag und wechselte zum slowakischen Erstligisten DAC Dunajska Streda. In der Slowakei hatte Speranza dagegen unter keinem guten Stern gestanden. Nach nur sieben Monaten kehrte er dem Klub DAC Dunajska Streda den Rücken, nachdem er zuvor monatelang kein Gehalt gesehen hatte, und wanderte Richtung Tropen zum vietnamesischen Erstligisten XM The Vissai Ninh Binh aus. "Ich kannte Vietnam zuvor nur aus Filmen und vom Krieg gegen die Amerikaner", war er über sein plötzliches neues Fußball-Zuhause selbst sehr überrascht worden. Inzwischen hat der gebürtige Gießener seine Meinung allerdings geändert und die Mentalität der Einheimischen kennen- und schätzen gelernt: "Vietnamesen sind ein stolzes Volk. Als Ausländer muss man sich erst Respekt verschaffen. Keiner schenkt dir hier etwas." "In Vietnam habe ich eine Chance gesehen, nochmals in einer ersten Liga zu spielen und vor allem gut zu verdienen", begründet der Ex-Waldhöfer sein Engagement beim Klub Vissai Ninh Binh.

Die eine oder andere amüsante Anekdote hat der 29-Jährige dabei auch bereits erlebt: "Ich hab einmal in einem Testspiel plötzlich Bauchkrämpfe bekommen und bin in der ersten Halbzeit nach einem Dribbling einfach raus Richtung Toilette gesprintet. Keiner wusste, was los war, und mein Gegenspieler ist mir sogar bis auf die Tartanbahn hinterher gerannt. Alle haben sich dann kaputt gelacht, und ich saß 30 Minuten auf der Toilette."

Speranzas Vertrag bei dem vietnamesischen Klub läuft noch ein weiteres Jahr, und er hat noch einiges vor. "Ich will entweder in der asiatischen Champions League spielen oder noch einmal in Europa angreifen. Ich bin immer für alles offen." Auch das Kapitel Mannheim schlägt er noch nicht ganz zu: "Fakt ist, dass ich stolz bin, das Trikot eines Traditionsvereins wie Waldhof getragen zu haben. Klar könnte ich es mir vorstellen, noch mal für den Klub zu spielen." Einen nicht zu unterschätzenden Vorteil hätte dies: Der Weg zu den Toiletten führt im Carl-Benz-Stadion nicht noch zusätzlich über eine Tartanbahn.


Sperenza1.jpg

Vereinsspiele

Liga Jahr Verein Spiele Tore
2. Bundesliga 2001-2002 Eintracht Frankfurt 2 0
Regionalliga Süd 2002-2003 Eintracht Frankfurt II 30 2
Regionalliga Süd 2003-2004 1. FSV Mainz 05 II 12 0
Oberliga Baden-Württemberg 2007-2008 SV Waldhof Mannheim 13 2
Regionalliga Süd 2008-2009 SV Waldhof Mannheim 28 6

Siehe auch

Bilder

Weblinks



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 18.000 Artikel