Stadion Wetzlar

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stadion Wetzlar
Stadion Wetzlar aus der Luft
Stadion Wetzlar, vor dem Ausbau.
Ort Karl-Kellner-Ring 13
DeutschlandDeutschland 35576 Wetzlar, Deutschland
Eröffnung
Renovierungen 2010 (Umbau)
Eigentümer
Oberfläche Naturrasen
Zuschauerkapazität
8.000 Plätze
Veranstaltungen
  • Fußball
  • Leichtathletik

Das Stadion Wetzlar ist ein Fußballstadion mit Leichtathletikanlage in der hessischen Stadt Wetzlar. Es befindet sich auf der Lahninsel in der Altstadt von Wetzlar. Bis 2009 verfügte das Stadion nur über eine Haupttribüne an der Südseite. Seit 2010 ist eine zweite Tribüne an der Nordseite in Nutzung, wodurch sich das Platzangebot auf etwa 8.000 (davon etwa 1.500 überdachte Tribünenplatze) erhöht hat.

Das Stadion ist Heimspielstätte des Frauenfußball-Zweitligisten FSV Hessen Wetzlar und wird auch gelegentlich von den Männern der Eintracht Wetzlar genutzt. Nach dem Aufstieg von der Hessenliga in die Regionalliga Südwest zur Saison 2016/17 wird der Fußballverein Teutonia Watzenborn-Steinberg seine Partien im Stadion Wetzlar austragen.[1] Die Leichtathleten der LG Wetzlar laden im Stadion regelmäßig zu Sportfesten ein. 1951, 1986 und 2015 war es Austragungsort der Deutschen Juniorenmeisterschaften. Auch deutsche Mehrkampf-Meisterschaften, deutsche Mannschafts-Meisterschaften und deutsche Senioren-Meisterschaften wurden hier ausgerichtet.[2]

Neben der Frankfurter Commerzbank-Arena und der Wiesbadener Brita-Arena war es einer der drei Spielorte der American-Football-Europameisterschaft 2010 sowie 2013 und 2015 mehrfach Austragungsort von Länderspielen der deutschen Junioren-Fußballnationalmannschaft.[3]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. giessener-allgemeine.de: Beim Aufstieg zieht Teutonia nach Wetzlar Artikel am 18. April 2016
  2. Helmut Serowy: Heute Wetzlar - morgen Rio 2016!, auf: laufreport.de, abgerufen 20. März 2016
  3. Radio FFH, DFB


Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 18.000 Artikel