1. Simmeringer SC

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
1. Simmeringer SC
1. Simmeringer SC Logo.svg
Voller Name 1. Simmeringer Sportclub
Gegründet 1901
Vereinsfarben Rot-Schwarz
Stadion Simmeringer Had
Plätze 5. 000
Präsident Mirko Shraihans
Trainer Karl Brauneder
Liga Oberliga A
(fünfte Spielklasse)
2008/09 ?. Platz
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts

Der 1. Simmeringer Sport-Club, kurz 1. SSC, ist ein österreichischer Fußballverein aus dem elften Wiener Gemeindebezirk Simmering.

Geschichte

Bereits im Jahre 1892 wurde der 1. Simmeringer Amateur-SC gegründet. Mit Gründung der Fußballsektion 1901 wurde der Name in 1. Simmeringer SC geändert. In der ersten österreichischen Fußballmeisterschaft 1912 belegte der 1. SSC den fünften Platz. Man konnte jedoch beide Spiele gegen den ersten österreichischen Meister Rapid Wien gewinnen. Die erfolgreichsten Jahre des Vereins waren die frühen 1920er. Hier konnte im Jahre 1926 mit dem dritten Platz in der Meisterschaft der größte Erfolg der Clubgeschichte erzielt werden. Es folgten jedoch finanzielle Probleme und schließlich der Abstieg in die zweite Liga im Jahre 1928. Erst zehn Jahre später gelang kurz vor dem Zweiten Weltkrieg der Wiederaufstieg für eine Saison. Nach dem Zweiten Weltkrieg konnte der 1. SSC sich wieder in der höchsten österreichischen Spielklasse etablieren. Man spielte insgesamt 13 Jahre, von 1951 bis 1964, ohne Unterbrechung in der ersten Liga und nahm sogar am Mitropacup teil. In der Folgezeit stieg der 1. Simmeringer SC immer wieder auf und ab, bis schließlich in den 1980er der sportliche Absturz und finanzielle Ruin folgte. 2005/06 spielt der 1. Simmeringer SC in der Wiener Stadtliga, der vierthöchsten österreichischen Spielstufe.

Titel & Erfolge

Bekannte Spieler

Weblinks

lt:Simmeringer SC nl:1. Simmeringer SC



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln