AC Lugano

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
AC Lugano
90px
Voller Name Associazione Calcio Lugano
Gegründet 1904 / 2003
Stadion Stadio Cornaredo
Plätze 15'000
Präsident Luido Bernasconi
Trainer Gianni Dellacasa
Liga Challenge League
2006/07 12. Rang
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts


Die AC Lugano (Associazione Calcio Lugano) ist ein Schweizer Fussballclub aus Lugano im Kanton Tessin. Er ist der Nachfolgeverein des FC Lugano, der 2002 Konkurs anmelden musste. Am 1. Juli 2003 erfolgte die Fusion der Reste des konkursiten FC Lugano mit dem ebenfalls aus dem Tessin stammenden Verein FC Malcantone Agno - der in der Spielzeit 2003/04 noch einen beachtlichen vierten Platz in der zweiten Schweizer Lige, der sogenannten "Challenge League" erreichte - zur AC Lugano.

Der AC Lugano spielt im Stadion Cornaredo, welches 15'000 Zuschauer, davon 5'000 auf Sitzplätzen auf einer modernen, architektonisch ansprechenden Tribüne fasst.

Der ehemalige, im Jahr 1904 gegründete FC Lugano wurde dreimal Schweizermeister (1938, 1941, 1949) und dreimal Cupsieger (1931, 1968, 1993).

Erwähnenswertes

Der frühere FC Lugano sorgte in der UEFA-Cup-Saison 1995/96 für eine Riesensensation, als er in der 1. Hauptrunde des Wettbewerbs den italienischen Spitzenklub Inter Mailand im Giuseppe-Meazza-Stadion mit 1:0 bezwingen konnte nachdem das Hinspiel 1:1 ausging. In der nächsten Runde gab es aber kein wunder mehr und nach zwei knappen Niederlagen gegen Slavia Prag folgte das Aus.[1]

Ehemalige Spieler Und Trainer

Trainer

Weblinks / Referenzen

ca:Associazione Calcio Lugano en:AC Lugano es:Associazione Calcio Lugano fr:AC Lugano it:Associazione Calcio Lugano lt:AC Lugano nl:AC Lugano pl:AC Lugano sv:AC Lugano



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln