Al Ain Club

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Al Ain Club (arabisch ‏نادي العين‎) ist ein 1986 gegründeter Fußballverein aus Al Ain. Zusammen mit Al-Ahly Dubai und Sharjah dominieren sie die Al-Daurie al-Emiratie, die höchste Fußballliga der Vereinigten Arabischen Emirate. Den größten Erfolg feierte Al Ain 2003, als sie im Finale gegen BEC Tero die AFC Champions League gewinnen konnten. Im Jahr 2005 scheiterte man gegen den Sieger von 2004 Al-Ittihad Jeddah im Finale und wurde Zweiter. Al Ain trägt seine Spiele im Tahnon-Bin-Mohammed-Stadion aus.

Erfolge

  • VAE Meisterschaft: 76/77, 80/81, 83/84, 92/93, 97/98, 99/200, 2001/2002, 2002/2003, 2003/2004
  • VAE President Cup: 98/99, 2000/2001, 2004/2005, 2005/2006
  • VAE Super Cup: 94/95, 2002/2003
  • VAE FA Pokal: 1992, 2004, 2006
  • Arabischer Golf Club Champions: 2001
  • AFC Champions League: 2003

Bekannte (ehemalige) Spieler

Trainer

Weitere Sportarten

Neben Fußball gibt es auch Sparten in den Sportarten Volleyball, Schwimmen, Handball, Leichtathletik und Tischtennis.

Weblinks

ar:العين (نادي) en:Al Ain FC es:Al-Ain FC fa:باشگاه فوتبال العین fr:Al Ayn Club id:Al Ain FC ja:アル・アインFC nl:Al Ain FC pl:Al Ain FC pt:Al Ain Football Club zh:艾恩足球俱樂部



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln