Athletic Bilbao

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
Athletic Bilbao
Logo von Athletic
Voller Name Athletic Club
Gegründet 1898
Stadion San Mamés
Plätze 40.000
Präsident Fernando García Macua
Trainer Joaquín Caparrós
Liga Primera División
2007/08 11. Platz
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts
San Mamés

Athletic Bilbao (offiziell: Athletic Club[1]) - auch bekannt als Rojiblancos (Rotweisse) oder Los Leones (die Löwen) - ist ein baskischer Verein, der in der spanischen Primera Division spielt.

Geschichte

Athletic Bilbao wurde 1898 gegründet. Der Verein (Vereinsfarben Rot/Weiß), der seine Heimspiele im Stadion San Mamés austrägt, spielt seit der Gründung der Primera División 1927 immer erstklassig. Der Verein sieht sich als inoffizielle Nationalmannschaft des Baskenlandes, was sich in der Philosophie äußert, nur baskische Spieler zu verpflichten.

In den Jahren nach Gründung der Primera Division konnte Athletic eine dominierende Rolle in der Liga einnehmen und bis 1956 insgesamt sechs Meisterschaften erringen.

Den nächste Meilenstein in der Geschichte bildete die Teilnahme am Finale des UEFA-Pokal im Jahr 1977. Zuvor hatte Athletic unter anderem den FC Barcelona und den AC Mailand ausgeschaltet. Allerdings verlor man das Finale schließlich nach 2:2-Endstand nach Hin- und Rückspiel auf Grund der Auswärtstorregel gegen Juventus Turin.

Der letzte Meistertitel konnte im Jahr 1984 gewonnen werden, mit dem legendär gewordenen und später zum FC Barcelona gewechselten Torwart Andoni Zubizarreta. In den folgenden Jahren ließen die Leistungen des Teams jedoch spürbar nach, der nächste große Erfolg wurde erst 1998 erzielt mit der Qualifikation zur Champions League, aus der man allerdings nach der Gruppenphase wieder ausscheiden musste.

Vor der Saison 2005/06 musste Athletic den Verlust der beiden Leistungsträger Asier del Horno und Santiago Ezquerro hinnehmen, die zu den Starensembles von FC Chelsea bzw. dem FC Barcelona wechselten. Athletic konnte sich erst am 37. Spieltag vor dem Abstieg retten und somit eine schwache Saison doch noch zum Guten wenden. Vor der Saison 2006/07 beendete Urgestein und Mittelfeldlegende Julen Guerrero seine aktive Karriere und wechselte in den Trainerstab.

Da der Coach Javier Clemente mit den eingekauften Spielern nicht einverstanden war, trennte man sich und stellte Félix Sarriugarte als Nachfolger ein, welcher jedoch nach der halben Saison durch José Manuel Esnal (Mané) ersetzt wurde, da er nicht die notwendigen Ergebnisse erzielen konnte. Der Verein schaffte es schließlich erst am letzten Spieltag mit einem 2:0-Heimsieg gegen UD Levante, den Klassenerhalt zu sichern. Vor der aktuellen Saison 2007/08 konnte Athletic die Rückkehr von Starverteidiger Asier del Horno vermelden, der zunächst auf Leihbasis vom FC Valencia zurückkehrte. Weitere Führungsspieler von Athletic sind die beiden Mittelfeldspieler Andoni Iraola und Francisco Yeste sowie Stürmer Aritz Aduriz. Allerdings verlief auch der Saisonstart in die neue Spielzeit alles andere als zufriedenstellend und Athletic findet sich wieder im unteren Tabellendrittel wieder.

Der Verein ist über die Landesgrenzen hinaus bekannt für seine konsequente Transferpolitik. Nur baskische Spieler, oder solche die aus der Jugend einer baskischen Mannschaft stammen, sind und waren im Kader des Klubs zu finden. Hierbei bezieht sich des Klub auf sämtliche historisch oder kulturell baskischen Territorien, einschließlich Navarra und dem französischen Teil des Baskenlandes. Einer der wenigen Nicht-Spanier in der Geschichte des Vereins, Bixente Lizarazu, stammte zum Beispiel aus den baskisch bevölkerten Gebieten Frankreichs. Fernando Llorente, David López und Daniel Aranzubia sowie ehemalige Spieler wie Santiago Ezquerro, Ernesto Valverde oder Mario Bermejo, sind zwar keine Basken, spielten aber schon in der Jugend in Mannschaften der baskischen Territorien.

Nach der Saison 06/07 trat Trainer Esnal zurück. Sein Nachfolger wird Joaquín Caparrós, der einen Dreijahresvertrag erhielt.

Der Club schloss am 27. Juli 2008 einen Trikotwerbevertrag mit dem Mineralölkonzern Petronor, einem Tochterunternehmen von Repsol, ab und ist damit der letzte Club in der spanischen Profiliga, der sich zu diesem Schritt entschließt.

Titel

  • Campeonato Norte: 1913-14, 1914-15, 1915-16
  • Campeonato de Vicaya: 1920, 1921, 1923, 1924, 1925, 1926, 1928, 1929, 1931, 1932, 1933, 1934, 1939, 1940
  • Copa Vasca: 1935
  • Supercopa de España: 1985

Aktueller Kader Saison 2008/2009

Stand: 27. Juli 2008

Torhüter

Verteidiger

Mittelfeld

Stürmer

Bekannte Spieler

Berühmte Trainer

Weblinks

Einzelnachweise

ar:أتلتيك بيلباو bg:Атлетик Билбао ca:Athletic Club de Bilbao cs:Athletic Bilbao da:Athletic Bilbao el:Αθλέτικ Μπιλμπάο en:Athletic Bilbao es:Athletic Club eu:Bilboko Athletic Kluba fi:Athletic Bilbao fr:Athletic Bilbao gl:Athletic Club de Bilbao he:אתלטיק בילבאו hr:Athletic Bilbao hu:Athletic Club de Bilbao id:Athletic Bilbao it:Athletic Club ja:アスレティック・ビルバオ jv:Athletic Bilbao ko:아틀레틱 빌바오 lt:Athletic C. Bilbao lv:Athletic Bilbao mr:एथलेटीक बिल्बाओ nl:Athletic Bilbao no:Athletic Bilbao pl:Athletic Bilbao pms:Athletic Bilbao pt:Athletic Club de Bilbao ru:Атлетик Бильбао sk:Athletic Bilbao sr:ФК Атлетик Билбао sv:Athletic Bilbao tr:Athletic Bilbao uk:Атлетик (футбольний клуб) vi:Athletic Bilbao zh:毕尔巴鄂竞技



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln