Auswärtstorregel

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Auswärtstorregel wird in manchen Fußball-Pokalwettbewerben, die ein Hin- und Rückspiel vorsehen (wie z.B. die K.-o.-Runden der UEFA Champions League und des UEFA-Pokals) angewendet, um eine Entscheidung über den Sieger möglichst ohne eine Verlängerung oder ein Wiederholungsspiel zu erzwingen. Sie wurde erstmals 1969 international angewendet.

Anwendung

Die Regel kommt zur Anwendung, wenn beide Mannschaften nach Hin- und Rückspiel die gleiche Anzahl Tore aufweisen (Spezialfall siehe unten). Die Mannschaft, die dann mehr Auswärtstore aufweisen kann, gewinnt.

 Beispiel
 Team A 1:0 Team B
 Team B 3:2 Team A
 Sieger: Team A

In diesem Falle beträgt der Torstand beider Mannschaften 3:3. Aber Team A hat zwei Auswärtstore erzielt. Team B hat kein Auswärtstor erzielt. Damit ist Team A der Sieger aus beiden Partien.

Die Aussage, dass Auswärtstore doppelt zählen, ist grundlegend falsch und führt bei Fußball-Laien oft zu Verwirrung. Richtig ist, dass das Erzielen von Auswärtstoren bei bestimmter Konstellation (eben Punkt- und Torgleichheit) bedeutsam ist.

Die Auswärtstorregel nach Verlängerung

Falls beide Mannschaften nach zwei Partien gleichviele Tore und gleichviele Auswärtstore erzielt haben, geht das Rückspiel in die Verlängerung. In den meisten Fällen wird die Auswärtstorregel auch auf das Resultat nach Verlängerung angewendet.

 Beispiel
 Team A 2:0 Team B
 Team B 2:0 Team A
 Das Spiel geht in die Verlängerung.
 nach Verlängerung Team B 3:1 Team A
 Sieger: Team A

Falls die Anzahl Tore und Auswärtstore nach der Verlängerung immer noch gleich ist, fällt die Entscheidung im Elfmeterschießen. Hier kommt die Auswärtstorregel nie zur Anwendung.

Variation nach Verlängerung

In einigen Wettbewerben wird die Auswärtstorregel nach einer Verlängerung allerdings nicht angewendet.

 Beispiel
 Team A 2:0 Team B
 Team B 2:0 Team A
 Das Spiel geht in die Verlängerung.
 nach Verlängerung Team B 3:1 Team A
 Die Entscheidung fällt im Elfmeterschießen.

Spezialfall in England

Eine ungewöhnliche Variante kommt im Halbfinale des englischen Ligapokals zur Anwendung: Hier wird die Auswärtstorregel nur nach einer Verlängerung, nie jedoch nach der regulären Spielzeit angewendet. Hier kann es sein, dass sich der Spielstand nach der Verlängerung nicht ändert, aber dennoch kein Elfmeterschießen nötig wird.

 Beispiel
 Team A 2:0 Team B
 Team B 3:1 Team A
 Das Spiel geht in die Verlängerung.
 nach Verlängerung Team B 3:1 Team A
 Sieger: Team A

Weitere Beispiele

 Beispiel
 Team A 1:1 Team B
 Team B 0:0 Team A
 Sieger: Team B
 Beispiel
 Team A 2:1 Team B
 Team B 2:1 Team A
 Das Spiel geht in die Verlängerung
 Beispiel
 Team A 4:2 Team B
 Team B 2:0 Team A
 Sieger: Team B

da:Reglen om udebanemål el:Εκτός έδρας γκολ en:Away goals rule es:Regla del gol de visitante fi:Vierasmaalisääntö fr:Règle des buts marqués à l'extérieur id:Peraturan gol tandang is:Útivallarregla it:Regola dei gol fuori casa ja:アウェーゴール ko:원정 다득점 mt:Regola tal-gowls barra mid-dar nl:Uitdoelpunt pt:Regra do gol fora de casa ru:Правило гола, забитого на чужом поле sv:Bortamålsregeln zh:作客入球優惠制



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln