Benito Lorenzi

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche

Benito Lorenzi (* 20. Dezember 1925 in Borgo a Buggiano; † 3. März 2007 im Spital "Sacco" in Mailand), Spitzname „Veleno“ (Gift), war ein italienischer Fußballspieler.

Karriere

Lorenzi begann bei seinem Heimatklub Borgo, war ab 1946 bei Empoli in der Serie B und kam 1947 vom FC Empoli zu Inter Mailand in die Serie A. Mit diesem Verein gewann er 1953 und 1954 den Scudetto. Sein Debüt bei Inter war das 6:0 gegen Alessandria am 28. September 1947; am 13. Juli 1958 bei Como - Inter 0:3 beendete er seine Karriere bei Inter (in 305 Spielen schoss er 138 Tore) und spielte danach noch ein Jahr bei Alessandria in der Serie A (25 Spiele/4 Tore). Als Nationalspieler absolvierte er 14 Länderspiele für Italien und schoss dabei vier Tore. Lorenzi nahm auch 1954 an der FIFA-WM in der Schweiz teil. [1] 1959 beendete er seine Spielerkarriere in der höchsten italienischen Fußballliga. [2]

Einzelnachweise

  1. UEFA: Inter trauert um Lorenzi (3. März 2007) [1]
  2. International Herald Tribune: Former Italy and Inter Milan striker Lorenzi dies at 81 (3. März 2007) [2]

Internetseiten

el:Μπενίτο Λορέντσι en:Benito Lorenzi fr:Benito Lorenzi it:Benito Lorenzi no:Benito Lorenzi pl:Benito Lorenzi



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln