Borussia Mönchengladbach

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
Borussia Mönchengladbach
Vereinsemblem von Borussia Mönchengladbach
Verein
Name Borussia Verein für Leibesübungen 1900 e. V.
Sitz Mönchengladbach, Nordrhein-Westfalen
Gründung 1. August 1900
(als FK Borussia 1900)
Farben Schwarz-Weiß-Grün
Mitglieder 84.000 (1. Juli 2018)[1]
Präsident Rolf Königs
Fußballunternehmen
Name Borussia VfL 1900 Mönchengladbach GmbH
Gesellschafter 100 %: e. V.
Geschäftsführung Stephan A.C. Schippers
Max Eberl
Website borussia.de
Erste Mannschaft
Trainer Dieter Hecking
Spielstätte Borussia-Park
Plätze 54.018 (max. Kapazität: 59.724)
Liga Bundesliga
2017/18 9. Platz
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Alternativ

Borussia Mönchengladbach (Vereinsname laut Satzung: Borussia Verein für Leibesübungen 1900 e.V.)[2] ist ein in Mönchengladbach am Niederrhein beheimateter deutscher Sportverein.

Der Verein mit den Klubfarben Schwarz, Weiß und Grün hat 84.000 Mitglieder (Stand: 1. Juli 2018)[1] und ist der achtgrößte in Deutschland sowie weltweit auf Rang 20. Der Verein zählt mit bundesweit 1000 Fanklubs (Stand: 8. Juli 2015)[3] zu den beliebtesten Fußballklubs Deutschlands.[4][5] Der VfL unterhält neben der Herrenfußball-Abteilung, die sich in einen Profi- und Amateurkader und mehrere Jugendmannschaften unterteilt, eine Frauenfußballmannschaft, eine Handball- und eine Tischtennisabteilung. Die erste Mannschaft der Fußballer stieg 1965 in die Bundesliga auf und errang bis heute insgesamt fünf nationale Meistertitel, drei DFB-Pokalsiege und zwei UEFA-Pokalsiege. In der Ewigen Tabelle der Bundesliga belegt der Verein den sechsten Platz (Stand: 12. März 2019).[6] Die temporeiche und offensive Spielweise, mit der die Mannschaft in den 1970er Jahren die Bundesliga mit vorwiegend jungen Spielern dominierte, brachte der Mannschaft den Spitznamen „Fohlenelf“ ein.

Die Profifußballabteilung des Vereins wird von der Kapitalgesellschaft Borussia VfL 1900 Mönchengladbach GmbH betrieben, die sich komplett im Besitz des Vereins befindet. Die Vereinsspitze besteht aus dem Präsidenten Rolf Königs, den beiden Vize-Präsidenten Siegfried Söllner und Rainer Bonhof, Hans Meyer als weiterem Präsidiumsmitglied sowie dem Geschäftsführer Stephan Schippers und dem Sportdirektor Max Eberl.


Statistik gegen Waldhof

Logo Vs.png Borussia Moenchengladbach Logo.png

Bisherige Bilanz gegen Borussia Mönchengladbach

Begegnungen G U V Tore + - Yellow card.png Yellow-Red card.png Red card.png Eigentor.png
Ligaspiele 18 6 3 9 26:37 -11 34 3 0 0
Pokalspiele 2 0 0 2 1:6 -5 5 0 0 1
Testspiele 1 0 0 1 2:3 -1 1 0 0 0
gesamt 21 6 3 12 29:46 -17 40 3 0 1


Spielberichte und Details gegen Waldhof Mannheim


Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Kicker.de: Vereinsdaten Borussia Mönchengladbach, Borussia.de: Aufsichtsrat im Amt bestätigt
  2. Satzung Borussia Mönchengladbach, Fassung vom 27. August 2014
  3. Borussia begrüßt 1000. Fanclub. Borussia VfL 1900 Mönchengladbach GmbH (2015-07-08). Abgerufen am 2015-07-08.
  4. Borussia Deutschlands drittbeliebtester Fußballklub. Borussia VfL 1900 Mönchengladbach GmbH (2014-04-09). Abgerufen am 2014-04-09.
  5. Wie die Deutschen die 36 Profi-Klubs sehen. Handelsblatt (2015-08-24). Abgerufen am 2015-12-17.
  6. Die ewige Tabelle der Bundesliga. fussballdaten.de. Abgerufen am 2016-05-22.


Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln