Christian Ziege

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
Christian Ziege
Christian Ziege

Spielerinformationen
Voller Name Christian Ziege
Geburtstag 1. Februar 1972
Geburtsort BerlinDeutschland
Größe 186 cm
Position Abwehrspieler
Vereinsinformationen Karriereende
Vereine in der Jugend
1978-1981
1981-1985
1985-1990
Südstern 08 Berlin
TSV Rudow Berlin
Hertha 03 Zehlendorf
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1990–1997
1997–1999
1999–2000
2000–2001
2001–2004
2004–10/2005
FC Bayern München
AC Mailand
FC Middlesbrough
FC Liverpool
Tottenham Hotspur
Borussia Mönchengladbach
185 (38)
39 (4)
29 (6)
16 (1)
47 (7)
13 (0)
Nationalmannschaft2
1991–1993
1993–2004
Deutschland U-21
Deutschland
12 0(3)
72 0(9)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
 Stand: 17. Mai 2008
2Stand: 20. Juni 2008

Vorlage:Infobox Fußballspieler/Veraltete Parameter

Christian Ziege (* 1. Februar 1972 in Berlin) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler und jetziger Fußballfunktionär.

Spieler

Bundesliga

Zwischen 1978 und 1981 spielte Ziege für Südstern 08 Berlin, bevor er 1981 zum TSV Rudow Berlin wechselte. 1985-1990 war Ziege für Hertha 03 Zehlendorf aktiv, bevor er 1990 zum FC Bayern nach München wechselte. Für den FC Bayern München absolvierte er bis 1997 insgesamt 185 Bundesligaspiele. Danach spielte er für den AC Mailand (1997-1999), den FC Middlesbrough (1999-2000) und den FC Liverpool (2000-2001). Bis zum Sommer 2004 spielte er bei den Tottenham Hotspur in London. Zur Saison 2004/2005 wechselte er wieder zurück in die Bundesliga zu Borussia Mönchengladbach und war dort Mannschaftskapitän. Nach einer langwierigen Sprunggelenksverletzung beendete Christian Ziege am 20. Oktober 2005 offiziell seine Karriere. Sein letztes Spiel machte er am letzten Spieltag der Saison 2004/2005 bei Mönchengladbachs Auswärtsniederlage (1:5) in Leverkusen.

Nationalmannschaft

Ziege hat für die Nationalmannschaft 72 Länderspiele absolviert, in denen er 9 Tore erzielte. Sein Debüt gab er am 10. Juni 1993 in Washington gegen Brasilien. Ein Höhepunkt seiner Karriere war ein lupenreiner Hattrick am 8. September 1999 im EM-Qualifikationsspiel gegen Nordirland.

Christian Ziege nahm mit der deutschen Nationalmannschaft an allen EM- und WM-Endrunden zwischen 1996-2004 teil, so auch bei der EM in Portugal, wo er jedoch nicht zum Einsatz kam. siehe auch:

Erfolge

Ziege wurde 1996 Europameister mit der deutschen Nationalmannschaft und zählte zu dieser Zeit zu den besten Linksfüßern der Welt. 1994 und 1997 wurde er Deutscher Meister und 1996 UEFA-Pokal-Sieger mit dem FC Bayern München, Italienischer Meister 1999 mit dem AC Mailand sowie 2001 FA-Cup-Gewinner und UEFA-Pokal-Sieger mit dem FC Liverpool. Zudem stand er 2002 mit Deutschland im Finale der Fußball-WM.

Trainer

Nach dem Ende seiner Spielerkarriere erwarb Ziege im SportCentrum Kamen•Kaiserau seinen A-Trainer-Schein. Von Juni 2006 bis März 2007 trainierte er dann die U17-Junioren von Borussia Mönchengladbach. Eine weitere Fußballlehrerlizenz erwirbt er seit dem 1. Juni 2008 an der „Hennes-Weisweiler-Akademie“ in Köln. Diese Ausbildung dauert noch bis Mai 2009 an [1].

Manager

Am 8. März 2007 übernahm Christian Ziege die Nachfolge von Sportdirektor Peter Pander bei Borussia Mönchengladbach. Nach dem Abstieg im Sommer 2007 verließen dreizehn Spieler den Verein. Ziege stellte daraufhin eine fast komplett neue Mannschaft zusammen. Dieser gelang der sofortige Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga.

Am 8. Juni 2008 gab Mönchengladbach bekannt, dass der laufende Vertrag mit Christian Ziege vozeitig bis Ende Juni 2011 verlängert wurde.

Einzelnachweise

Weblinks

ar:كريستيان زيغيه da:Christian Ziege en:Christian Ziege es:Christian Ziege et:Christian Ziege fi:Christian Ziege fr:Christian Ziege hu:Christian Ziege it:Christian Ziege ja:クリスティアン・ツィーゲ no:Christian Ziege pl:Christian Ziege pt:Christian Ziege ru:Циге, Кристиан sv:Christian Ziege zh:克里斯蒂安·齐格



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln