Christopher Gäng

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
Christopher Gäng
Spielerinformationen
Geburtstag 10. Mai 1988
Geburtsort Mannheim Neckerau, DeutschlandDeutschland Deutschland
Größe 189 cm
Spitzname Gängbäng, Gängi, Gänger, Chris
Spielberater fair-sport GmbH
Fuss rechts
Position Torwart
Vertrag 06/2019
Marktwert 75.000 €
Trikotnummer 1
Vereine in der Jugend
1994–1999
1999–2006
DeutschlandDeutschland SSV Vogelstang
DeutschlandDeutschland SV Waldhof Mannheim
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
01/2006 - 06/2007
08/2007 - 06/2009
07/2007 - 06/2010
07/2009 - 06/2010
07/2010 - 06/2011
07/2011 - 01/2012
01/2012 - 06/2013
07/2013 - 06/2016
07/2016 - 06/2019
DeutschlandDeutschland SV Waldhof Mannheim
DeutschlandDeutschland Hertha BSC II
DeutschlandDeutschland Hertha BSC
DeutschlandDeutschland Hertha BSC II
DeutschlandDeutschland RB Leipzig
DeutschlandDeutschland Türkiyemspor Berlin
DeutschlandDeutschland 1. FC Lokomotive Leipzig
DeutschlandDeutschland SG Sonnenhof Großaspach
DeutschlandDeutschland SV Waldhof Mannheim
43 (0)
21 (0)
1 (0)
19 (0)
8 (0)
9 (0)
23 (0)
72 (0)
2 (0)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
 Stand: Saisonende 2015/16

Fehler entdeckt?
Dann schicken Sie hier eine Korrektur ab.

Vorlage:Infobox Fußballspieler/Veraltete ParameterVorlage:Infobox Fußballspieler/Veraltete Parameter

Christopher Gäng (* 10. Mai 1988 (31 Jahre) in Mannheim Neckerau) ist ein deutscher Fußballtorwart.

Laufbahn

Christopher Gäng begann in der E-Jugend des SSV Vogelstang.[1] Dann wechselte er zur Mannschaft des SV Waldhof Mannheim, für die er 43 Spiele in der Oberliga Baden-Württemberg spielte.

Im Sommer 2007 wurde Gäng als einziger Spieler eines Nichtprofiklubs für die Europameisterschaft in Österreich in die DFB-U-19-Nationalelf berufen. Auf Grund eines Bruches an der linken Hand einen Tag vor Beginn des Turniers, konnte er nicht teilnehmen. Für ihn wurde Ralf Fährmann nachnominiert.[2]

Zur Saison 2007/08 wechselte Gäng nach Berlin zu Hertha BSC. Für die zweite Mannschaft von Hertha absolvierte er 40 Spiele und bekam im Durchschnitt nur 0,57 Tore pro Spiel. Als Stammtorhüter Jaroslav Drobný als auch Ersatzkeeper Christian Fiedler verletzt ausfielen, kam Gäng am 1. November 2008 beim Auswärtsspiel in Bremen zu seinem einzigen Bundesligaeinsatz seiner Karriere und kassierte fünf Treffer (das Spiel endete 1:5).

Zur Saison 2010/11 wechselte Gäng ablösefrei zu RB Leipzig in die Regionalliga Nord.[3] Für RB Leipzig bestritt er acht Spiele. Gleich sein erstes Spiel war eine 1:5-Niederlage im Heimspiel gegen Holstein Kiel. Da sich sein Vertrag erst bei zehn Spielen verlängert hätte, musste er nach nur einer Saison den Verein wieder verlassen.[3] Gäng ging zurück nach Berlin, diesmal zum Oberligisten Türkiyemspor Berlin. Nachdem sich Gäng auf Grund ausbleibender Gehaltszahlungen weigerte, weiterhin für Türkiyemspor aufzulaufen, wurde er vom Verein gekündigt.[3] Im Januar 2012 wechselte er zum Oberligisten 1. FC Lokomotive Leipzig.[4] Er kam auf 13 Rückrundenspiele und qualifizierte sich mit dem Verein für die neue Regionalliga Nordost.

Zur Saison 2013/14 wechselte Gäng zur SG Sonnenhof Großaspach in die Regionalliga Südwest. Im Juni 2016 kehrte Gäng in seinen Geburtsort zurück und unterschrieb einen Dreijahresvertrag beim SV Waldhof Mannheim.[5] 2019 war er als Ersatztorwart Mitglied der Meistermannschaft, die nach drei vergeblichen Anläufen in der Relegation endlich den Aufstieg in die 3.Liga schaffte.

Erfolge

  • Aufstieg mit Hertha U23 von der Oberliga in die Regionalliga mit nur 15 Gegentoren und zwei Niederlagen.
  • Aufstieg mit Lok Leipzig von der Oberliga in die Regionalliga
  • Aufstieg mit der SG Sonnenhof Großaspach von der Regionalliga in die 3. Liga

Statistiken

Saison Verein Land Liga Einsatz Tore
2005/06 SV Waldhof Mannheim DeutschlandDeutschland Oberliga Baden-Württemberg 13 0
2006/07 SV Waldhof Mannheim DeutschlandDeutschland Oberliga Baden-Württemberg 30 0
2008/09 Hertha BSC Berlin II DeutschlandDeutschland Regionalliga Nord 14 0
2008/09 Hertha BSC Berlin DeutschlandDeutschland 1. Bundesliga 1 0
2009/10 Hertha BSC Berlin DeutschlandDeutschland 1. Bundesliga 0 0
2009/10 Hertha BSC Berlin II DeutschlandDeutschland Regionalliga Nord 5 0
2010/11 RB Leipzig DeutschlandDeutschland Regionalliga Nord 8 0
2011/12 Türkiyemspor Berlin DeutschlandDeutschland NOFV-Oberliga Nord 9 0
2011/12 1. FC Lokomotive Leipzig DeutschlandDeutschland NOFV-Oberliga Süd 13 0
2012/13 1. FC Lokomotive Leipzig DeutschlandDeutschland Regionalliga Nordost 23 0
2013/14 SG Sonnenhof Großaspach DeutschlandDeutschland Regionalliga Südwest 24 0
2013/14 SG Sonnenhof Großaspach DeutschlandDeutschland Aufstiegsrunde zur 3.Liga 2 0
2014/15 SG Sonnenhof Großaspach DeutschlandDeutschland 3. Bundesliga 17 0
2015/16 SG Sonnenhof Großaspach DeutschlandDeutschland 3. Bundesliga 26 0
2016/17 SV Waldhof Mannheim DeutschlandDeutschland Regionalliga Südwest 2 0
2016/17 SV Waldhof Mannheim DeutschlandDeutschland Aufstiegsrunde zur 3.Liga 0 0
2017/18 SV Waldhof Mannheim DeutschlandDeutschland Regionalliga Südwest 0 0
2017/18 SV Waldhof Mannheim DeutschlandDeutschland Aufstiegsrunde zur 3.Liga 0 0
2018/19 SV Waldhof Mannheim DeutschlandDeutschland Regionalliga Südwest 0 0
Total 209 0

Bilder

Einzelnachweise

  1. Mannheimer Morgen 14. April 2010
  2. Fährmann kommt für Gäng. 2007-07-17 (Zugriff am 2014-01-16)
  3. 3,0 3,1 3,2 Ex-Hertha-Keeper Gäng: „Fußball ist ein Huren-Geschäft“. 2013-02-08 (Zugriff am 2014-01-16)
  4. Christopher Gäng unterschreibt beim 1. FC Lok. 2012-01-31 (Zugriff am 2014-01-16)
  5. Vorstellung von drei weiteren Neuzugänge. In: Pressemitteilung, 2016-06-20 (Zugriff am 2017-07-16)

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Christopher Gäng – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln