Deutsche Fußballnationalmannschaft (U-21-Männer)

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die deutsche U-21-Fußballnationalmannschaft ist eine Auswahlmannschaft deutscher Fußballspieler. Sie unterliegt dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) und repräsentiert ihn international auf U21-Ebene, etwa in Freundschaftsspielen gegen die Auswahlmannschaften anderer nationaler Verbände, aber auch bei der Europameisterschaft des europäischen Kontinentalverbandes UEFA oder der Fußball-Weltmeisterschaft der FIFA.

Spielberechtigt sind Spieler, die ihr 21. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen. Bei Turnieren ist das Alter beim ersten Qualifikationsspiel maßgeblich.

Geschichte

Das erste Länderspiel der Auswahl fand 1979 in Thorn gegen die Auswahl Polens statt und wurde mit 0:1 verloren. Zu den ersten Spielern gehörten unter anderem die späteren Seniorenweltmeister Rudi Völler und Pierre Littbarski.

Größter Erfolg der Auswahl war 1982 die Vizeeuropameisterschaft, als man die Finalspiele gegen England verlor. Nach einer 1:3-Hinspielniederlage in Sheffield, das Tor schoss der damals 22-jährige Rudi Völler, gelang in Bremen nur ein 3:2-Erfolg. Alle drei Tore schoss Pierre Littbarski.

In den folgenden Jahren wurde die Qualifikation verpasst, erst 1990 gelang der Einzug in die Endrunde. Die Auswahl der Sowjetunion setzte sich jedoch nach einem 1:1-Unentschieden im Hinspiel im Rückspiel mit 1:2 nach Verlängerung durch. Auch 1992 war im Viertelfinale Endstation, einem 1:1 im ersten Aufeinandertreffen mit Schottland folgte eine 3:4-Niederlage, obwohl die deutsche Auswahl zwischenzeitlich 3:1 geführt hatte.

1993 gelang in der Qualifikation zum Turnier von 1994 mit einem 8:0-Erfolg gegen Irland der deutlichste Sieg der Auswahl. Dennoch wurde die Qualifikation als Tabellenzweiter hinter den ungeschlagenen Spaniern verpasst, jedoch erreichte die Auswahl 1996 wieder die Endrunde. Dort kam die Mannschaft allerdings erneut nicht über das Viertelfinale hinaus, 1:1 und 1:4 lauteten die Ergebnisse gegen Frankreich.

1998 gelang ungeschlagen die Qualifikation zur Endrunde, das Viertelfinalspiel gegen Griechenland endete mit 0:1 und dem erneuten Ausscheiden in der Runde der letzten acht. Zwei Jahre später wurde die Qualifikation verpasst, da die Auswahl nur Gruppenzweiter hinter der Türkei wurde und nicht zu den besten Gruppenzweiten zählte. 2002 gelang nur der dritte Tabellenplatz in der Qualifikation.

Nach der erfolgreichen Qualifikation zur Europameisterschaft 2004 durch einen 1:0-Erfolg im Heimspiel gegen die Türkei und ein 1:1-Unentschieden im Rückspiel, das durch tumultartige Szenen nach Abpfiff überschattet wurde, konnte sich die deutsche Auswahl wieder für die Endrunde qualifizieren. Der Verband bewarb sich anschließend um die Ausrichtung des Turniers, das dann vom 27. Mai bis 8. Juni des Jahres in Deutschland stattfand. Allerdings scheiterte die Mannschaft in der Gruppenphase an Schweden und Portugal.

2006 gelang in der Qualifikation der Gruppensieg vor England. In den folgenden Entscheidungsspielen setzte sich die Auswahl gegen Tschechien durch und erreichte die Endrunde. Hinter der ungeschlagenen französischen Auswahl waren Deutschland, Serbien-Montenegro und Portugal punktgleich nach jeweils einem Sieg und zwei Niederlagen. Im Vergleich der drei Mannschaften untereinander setzte sich Serbien-Montenegro durch.

Länderspiele

Vergangene Spiele

Datum Spielort Gegner Anlass Ergebnis¹ Torschützen
16. November 2007 Trier Island Island Freundschaftsspiel 3:0 (1:0) Fleßers, Schindler, Marin
20. November 2007 Luxemburg Luxemburg Luxemburg EM-Qualifikation 7:0 (6:0) Hennings (2), Rosenthal (2), Dejagah, Özbek, Kruska
5. Februar 2008 Koblenz Belgium Belgien (U23) Freundschaftsspiel 2:1 (2:0) Aogo, Ciman (ET), Yulu-Matondo
25. März 2008 Wiesbaden Luxemburg Luxemburg EM-Qualifikation 6:0 (1:0) Khedira (3), Özil, Hennings, Özbek
23. Mai 2008 Wilhelmshaven Ukraine Ukraine Freundschaftsspiel 4:0 (0:0) Khedira (2), Heller, Halfar
28. Mai 2008 Lübeck Dänemark Dänemark Freundschaftsspiel 4:0 (1:0) Hunt, Hennings, Lange(ET), Kruse

¹ Ergebnisse aus deutscher Sicht

Kommende Spiele

Datum Gegner Spielort Anlass
19. August 2008 Moldawien Moldawien Tiraspol EM-Qualifikation
5. September 2008 Nordirland Nordirland Wuppertal EM-Qualifikation
9. September 2008 Israel Israel Duisburg EM-Qualifikation

Aktueller Kader

Stand: Kader der U 21-Nationalmannschaft für das Testspiel gegen Dänemark Dänemark in Lübeck (28.5.08).

Trainer der U 21 ist seit 2004 der ehemalige Bundesligaspieler Dieter Eilts.

Tor

Abwehr

Mittelfeld


Angriff

Weblinks

en:Germany national under-21 football team fr:Équipe d'Allemagne espoirs de football hu:Német U21-es labdarúgó-válogatott sv:Tysklands U21-herrlandslag i fotboll



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln