Estnische Fußballnationalmannschaft

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit der Estnische Fußballnationalmannschaft der Herren. Für das Team der Frauen, siehe Estnische Fußballnationalmannschaft der Frauen.
Estland
Eesti
150px
Verband Eesti Jalgpalli Liit
Konföderation UEFA
Technischer Sponsor Nike
Trainer Flagge von EstoniaEstonia Tarmo Rüütli
Rekordtorschütze Andres Oper (33)
Rekordspieler Martin Reim (156)
Heimstadion A Le Coq Arena, Tallinn
FIFA-Code EST
FIFA-Rang 125. (213 Punkte)
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts
Statistik
Erstes Länderspiel
Flagge von Estonia (bordered)Estonia (bordered) Estland 0:6 Finnland Flagge von Finland (bordered)Finland (bordered)
(Helsinki, Finnland; 17. Oktober 1920)
Höchster Sieg
Flagge von Lithuania 1918-1940Lithuania 1918-1940 Litauen 0:6 Estland Flagge von Estonia (bordered)Estonia (bordered)
(Kaunas, Litauen; 24. Juni 1923 und
Tallinn, Estland; 26. Juli 1928)
Höchste Niederlage
Flagge von Finland (bordered)Finland (bordered) Finnland 10:2 Estland Flagge von Estonia (bordered)Estonia (bordered)
(Helsinki, Finnland; 11. August 1922)
(Stand: 21. November 2007)


Die Estnische Fußballnationalmannschaft, geführt von der Eesti Jalgpalli Liit (dt.: Estnischer Fußballverband; engl.: Estonian Football Association), kurz EJL, absolvierte ihr erstes Spiel im Jahre 1920. 1940 wurde Estland von der Sowjetunion annektiert, verlor die Unabhängigkeit und damit die Möglichkeit auf eine eigene Fußballnationalmannschaft. Nach Wiedergewinnung der Unabhängigkeit 1991 bestritt die Nationalmannschaft ihr erstes Spiel gegen Litauen im Baltic Cup am 15. November 1991. Ihr erstes von der FIFA anerkanntes Spiel absolvierten Sie am 3. Juni 1992 gegen Slowenien mit einem 1:1-Unentschieden in Tallinn. Bis dato konnte sich Estland weder für eine Europameisterschaft- noch eine Weltmeisterschaftsendrunde qualifizieren.

Jüngere Geschichte

Die ersten Pflichtspiele nach der Unabhängigkeit bestritt Estland im Rahmen der Qualifikation zur WM 1994. In insgesamt zehn Spielen erreichte die Mannschaft lediglich ein Unentschieden in Malta und belegte den letzten Platz in der Gruppe. Ihr einziges Tor erzielten sie bei der 1:3 Niederlage in Schottland.

Bei der Qualifikation zur EM 1996 lief es nicht besser. Alle zehn Spiele wurden verloren. Darunter waren eine 1:7 Niederlage in Kroatien und eine 0:5 Niederlage in Litauen. Estland schoss nur drei Tore und kassierte 31.

Den ersten Pflichtspielsieg errang die estnische Nationalmannschaft in der Qualifikation zur WM 1998. Am 5. Oktober 1996 besiegte sie Weißrussland vor heimischer Kulisse mit 1:0. Nach einem weiteren Punktgewinn gegen Schottland belegten sie vor Weißrussland den fünften Platz in der Qualifikationsgruppe.

In der Qualifikation zur EM 2000 gelang der erste Pflichtspielauswärtssieg. Am 31. März 1999 siegte die Estnische Nationalmannschaft in Litauen mit 2:1. Es gelangen zwei weitere Siege gegen die Färöer Inseln, ein Unentschieden in Bosnien-Herzegowina sowie ein Unentschieden zu Hause gegen Schottland. In der Abschlusstabelle belegte Estland hinter den punktgleichen Teams aus Bosnien-Herzegowina und Litauen Platz fünf.

In der Qualifikation zur WM 2002 konnte die estnische Nationalmannschaft zwei Siege erringen. Sie bezwangen die Andorranische Fußballnationalmannschaft vor heimischem Publikum mit 1:0 und im Rückspiel in Andorra mit 2:1. Nach zwei weiteren Unentschieden gegen Zypern, belegt Estland am Ende den vierten Platz in der Qualifikationsgruppe, vor Zypern und Andorra.

In der folgenden Qualifikation zur EM 2004 erreichte Estland erneut zwei Siege gegen Andorra. Zusätzlich erreichten sie jeweils ein 0:0 in Kroatien und zu Hause gegen Bulgarien. Mit acht Punkten belegten sie hinter Bulgarien, Kroatien und Belgien und vor Andorra den vierten Platz.

In der Qualifikation zur WM 2006 erreicht Estland sein bisher bestes Ergebnis. Fünf Siege standen zwei Unentschieden und fünf Niederlagen gegenüber. Estland belegte in Abschlusstabelle der Qualifikationsgruppe den vierten Platz, vor Lettland, Liechtenstein und Luxemburg.

Rekordnationalspieler ist Martin Reim mit 151 Einsätzen, der damit auch gleichzeitig europäischer Rekordnationalspieler ist. Neben ihm haben noch Mart Poom, Andres Oper, Marko Kristal, Kristen Viikmäe und Indrek Zelinski mehr als 100 Einsätze in der Nationalmannschaft vorzuweisen.

Aktueller Kader

Torwart

Abwehr

Mittelfeld

Angriff

Weltmeisterschafts-Teilnahmen

Europameisterschafts-Teilnahmen

Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen für Amateurmannschaften (1 mal)

1908 in London nicht teilgenommen
1912 in Stockholm nicht teilgenommen
1920 in Antwerpen nicht teilgenommen
1924 in Paris Qualifikation
1928 in Amsterdam nicht teilgenommen
1936 in Berlin nicht teilgenommen
1948 in London nicht teilgenommen, Teil der UdSSR
1952 in Helsinki nicht teilgenommen, Teil der UdSSR
1956 in Melbourne nicht teilgenommen, Teil der UdSSR
1960 in Rom nicht teilgenommen, Teil der UdSSR
1964 in Tokio nicht teilgenommen, Teil der UdSSR
1968 in Mexiko City nicht teilgenommen, Teil der UdSSR
1972 in München nicht teilgenommen, Teil der UdSSR
1976 in Montreal nicht teilgenommen, Teil der UdSSR
1980 in Moskau nicht teilgenommen, Teil der UdSSR

Häufigste Teilnahmen an internationalen Spielen

Spieler Mitglied der Mannschaft Teilnahmen (Tore)
Martin Reim 1992 bis heute 156 (14)
Marko Kristal 1991 bis 2005 143 (9)
Mart Poom 1991 bis heute 116 (0)
Andres Oper 1995 bis heute 108 (33)
Kristen Viikmäe 1997 bis heute 105 (14)
Indrek Zelinski 1994 bis 2007 102 (27)
Sergei Terehhov 1997 bis heute 94 (5)
Marek Lemsalu 1991 bis 2004 86 (3)
Urmas Kirs 1991 bis 2000 80 (5)
Andrei Stepanov 1999 bis heute 75 (1)
Teet Allas 1997 bis heute 73 (2)
Viktor Alonen 1992 bis 2001 71 (0)

Beste estnische Torschützen

Spieler Mitglied der Mannschaft Tore (Spiele)
Andres Oper 1995 bis heute 33 (108)
Indrek Zelinski 1994 bis 2007 27 (102)
Eduard Ellman-Eelma 1921 bis 1935 21 (58)
Arnold Pihlak 1920 bis 1931 17 (44)
Richard Kuremaa 1933 bis 1939 16 (41)
Martin Reim 1992 bis heute 14 (156)
Georg Siimenson 1932 bis 1939 14 (42)
Kristen Viikmäe 1997 bis heute 14 (105)



Länderspiele gegen deutschsprachige Nationalmannschaften

Länderspiele gegen Deutschland

(Ergebnisse aus estnischer Sicht)

  1. 15. September 1935 in Stettin 0:5 (0:2)
  2. 29. August 1937 in Königsberg 1:4 (0:1) (WM-Qualifikation)
  3. 29. Juni 1939 in Tallinn 0:2 (0:1)

Länderspiele gegen Österreich

(Ergebnisse aus estnischer Sicht)

  1. 30. April 1997 in Wien 0:2 (WM-Qualifikation)
  2. 20. August 1997 in Tallinn 0:3 (WM-Qualifikation)

Länderspiele gegen die Schweiz

(Ergebnisse aus estnischer Sicht)

  1. 16. August 1992 in Tallinn 0:6 (WM - Qualifikation)
  2. 17. November 1993 in Zürich 0:4 (WM - Qualifikation)

Länderspiele gegen Liechtenstein

(Ergebnisse aus estnischer Sicht)

  1. 27. Oktober 1993 in Balzers 2:0 (0:0)
  2. 18. August 2004 in Vaduz 2:1 (1:0) WM Qualifikation
  3. 4. Juni 2005 in Tallinn 2:0 (1:0) WM Qualifikation

Länderspiele gegen Luxemburg

(Ergebnisse aus estnischer Sicht)

  1. 26. April 2000 in Luxemburg 1:1 (0:0)
  2. 4. September 2004 in Tallinn 4:0 (2:0) WM-Qualifikation
  3. 12. Oktober 2005 in Luxemburg 2:0 (1:0) WM-Qualifikation

ar:منتخب إستونيا لكرة القدم bg:Национален отбор по футбол на Естония da:Estlands fodboldlandshold en:Estonia national football team es:Selección de fútbol de Estonia et:Eesti jalgpallikoondis fi:Viron jalkapallomaajoukkue fr:Équipe d'Estonie de football he:נבחרת אסטוניה בכדורגל hu:Észt labdarúgó-válogatott it:Nazionale di calcio dell'Estonia ja:サッカーエストニア代表 ko:에스토니아 축구 국가대표팀 lt:Estijos vyrų futbolo rinktinė lv:Igaunijas futbola izlase mt:Tim Nazzjonali tal-Futbol ta' l-Estonja nl:Estisch voetbalelftal no:Estlands herrelandslag i fotball pl:Reprezentacja Estonii w piłce nożnej pt:Seleção Estoniana de Futebol ru:Сборная Эстонии по футболу sv:Estlands herrlandslag i fotboll tr:Estonya Millî Futbol Takımı uk:Збірна Естонії з футболу vi:Đội tuyển bóng đá quốc gia Estonia



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln