FC Concordia Wilhelmsruh

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
FC Concordia Wilhelmsruh
125px
Voller Name Fußballclub Concordia
Wilhelmsruh 1895 e.V.
Gegründet 1895
Vereinsfarben schwarz-weiß
Stadion Nordendarena
Plätze 4.000
Homepage www.cw1895.de
Liga Bezirksliga Berlin (Staffel 1)
2007/08 14. Platz
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts


Der FC Concordia Wilhelmsruh 1895 ist ein deutscher Fußballclub aus Berlin. Heimstätte des Clubs ist die Nordendarena, welche 4000 Zuschauern Platz bietet.

Verein

Der FC Concordia Wilhelmsruh entstand im Jahr 1895 als Berliner FC Concordia, und ist einer der Gründungsvereine des DFB. Erste Heimstätte des Clubs war der Sportplatz an der Lindauer Straße in Berlin-Reinickendorf. Der BFC Concordia spielte schon kurz nach seiner Gründung im Verband Berliner Ballspielvereine, in welchem er häufig zwischen der zweiten und dritten Klasse pendelte, jedoch auch kurzzeitig in der ersten Klasse spielte.

1924 erfolgte nach einer Fusion mit einem bisher nicht bekannten Verein eine Umbenennung in Ballspielclub Concordia Wilhelmsruh. Nach Kriegsende wurde der Club aufgelöst und als SG Wilhelmsruh neu gegründet. 1948 trat die Sportgruppe auf Grund des Viermächteabkommens wieder unter dem Namen Concordia an und spielte in der Amateurliga Berlin. Mit der Spaltung des Berliner Fußball-Verbandes wurde die SG Concordia Wilhelmsruh im Jahr 1950 in die neu geschaffene DS-Liga eingegliedert und spielte in Berlin-Rosenthal. Die damalige zweithöchste Spielklasse der DDR erwies sich für die Concordia als eine Nummer zu groß und es folgte mit nur vier Saisonpunkten der sofortige Abstieg. Analog zu den Stadtrivalen SG Hohenschönhausen und SG Köpenick konnte auch Concordia Wilhelmsruh nie auf finanzielle Unterstützung eines Trägerbetriebes zurückgreifen, und war damit gegenüber Betriebssportgemeinschaften nicht konkurrenzfähig. Einzig positiver Nebeneffekt des selbständig agierenden Vereins ist wohl die Tatsache, dass nach derzeitigem Stand Concordia Wilhelmsruh neben Fortuna Biesdorf einer der wenigen Vereine in der DDR war, welcher nie seinen Namen geändert hat. Sportlich verschwand Wilhelmsruh im Anschluss in den Niederungen des Berliner Fußballs.

1991 wurde eine Namensänderung in FC Concordia Wilhelmsruh vollzogen. Eine Rückkehr in den höherklassigen Berliner sowie Brandenburger Fußball gelang der Concordia bisher nicht. Derzeitige Spielklasse ist die Bezirksliga Berlin.

Statistik

  • Teilnahme OL Berlin: 1901/02, 1911/12 (BFC Concordia)
  • Teilnahme DDR-Liga: 1950/51
  • Ewige Tabelle DDR-Liga: Rang 197

Personen

Literatur

  • Concordia Wilhelmsruh in: Hardy Grüne (2001): Vereinslexikon. Enzyklopädie des deutschen Ligafußballs. Band 7. Kassel: AGON Sportverlag, S. 476 ISBN 3-89784-147-9
  • Concordia Wilhelmsruh in: Hanns Leske (2007): Enzyklopädie des DDR-Fußballs. Verlag Die Werkstatt, S. 454 ISBN 978-3-89533-556-3

en:FC Concordia Wilhelmsruh



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln