FC Gomel

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
FC Gomel (ФК Гомель)
Voller Name Fußballclub Gomel
(Футбольный клуб Гомель)
Gegründet 1959
Vereinsfarben grün-weiß
Stadion Zentralstadion Homel
Plätze 14.307
Präsident Aljaxandr Ljachou
Trainer Anatoli Jurewitsch
Liga Wyschejschaja Liha
2007 3. Platz
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts


Der FC Gomel (weißrussisch ФК Гомель, FK Homel) ist ein weißrussischer Fußballklub, der in Homel, der zweitgrößten Stadt des Landes an der Grenze zur Ukraine, beheimatet ist. Er spielt derzeit in der Wyschejschaja Liha, der höchsten Liga Weißrusslands.

Erfolge

  • Weißrussischer Fußballmeister (1): 2003
  • Weißrussischer Vizemeister (1): 2007
  • Bronzemedaille (3. Tabellenplatz) (1): 1999
  • Weißrussischer Pokalgewinner (1): 2002
  • Erreichen des Pokalendspiels (1): 2004

Geschichte

Der Verein wurde 1959 als Lokomotive Gomel gegründet. 1969 erfolgte die Umbenennung in Spartak, ein Jahr darauf in Gomselmasch. Den heutigen Namen erhielt der FC Gomel im Jahr 1995.

Nachdem Weißrussland seine Unabhängigkeit erlangt hatte, gehörte Gomel 1992 zu den Gründungsmitgliedern der höchsten Fußball-Liga des Landes. Zunächst platzierte sich die Mannschaft lediglich in der unteren Hälfte der Tabelle, 1995 stieg sie in die 2. Liga ab. Der Wiederaufstieg gelang 1998, die anschließende Saison wurde auf dem fünften Platz abgeschlossen.

2002 gewann der FC Gomel im Finale gegen BATE Baryssau erstmals den weißrussischen Pokal. Als Pokalsieger nahm der Verein an der Qualifikation zum UEFA-Pokal teil, die in zwei Spielen gegen HJK Helsinki überstanden wurde. In der ersten Vorrunde des Wettbewerbs traf Gomel auf den FC Schalke 04 und schied nach einem 1:4 im Hinspiel (das in Minsk ausgetragen wurde) und einem 0:4 in Gelsenkirchen aus.

Im Jahr 2003 gelang es dem FC Gomel zum ersten Mal, weißrussischer Meister zu werden. An diesen Erfolg konnte die Mannschaft in den Folgejahren allerdings nicht mehr anknüpfen. In der Champions League der Saison 2004/05 scheiterte Gomel in der Qualifikation am albanischen Vertreter SK Tirana.

Frühere Vereinsnamen

Trainer

Bekannte Spieler

Erfolge

  • Weißrussische Meisterschaft: 2003
  • Weißrussischer Pokal: 2002

Weblink

be:ФК Гомель be-x-old:ФК Гомель en:FC Gomel fr:FK Gomel it:FC Gomel lt:FK Gomelʹ nl:FC Homel pl:FK Homel ru:Гомель (футбольный клуб)



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln