FC Metz

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
FC Metz
FC Metz Logo.svg
Voller Name Football Club de Metz
Gegründet 1919
Stadion Stade Saint-Symphorien
Plätze 26.700
Präsident Carlo Molinari
Trainer Yvon Pouliquen
Liga Ligue 2
2007/08 20. Rang (Ligue 1)
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts


Der Football Club de Metz ist ein französischer Fußballverein aus der lothringischen Stadt Metz.

In Anspielung auf den kastanienroten Ton in den Vereinsfarben lautet der Spitzname des Teams „Les Grenats“ (die Granatroten).

Der Vereinspräsident des Clubs ist Carlo Molinari. Die Profimannschaft wird seit der Rückrunde 2007/08 von Yvon Pouliquen trainiert. (Stand: August 2008)

Geschichte

Die Ursprünge des Vereins gehen auf die Fusion der damals deutschen Vereine Metzer SpVgg, FC Metis Metz und FC Alte Herren Metz zur SpVgg 1912 Metz am 2. Februar 1912 zurück. Aufgrund der Niederlage im Ersten Weltkrieg musste das Deutsche Reich die Provinz Elsaß-Lothringen an Frankreich abtreten. In Folge dessen wurden alle deutschen Vereine und somit auch die SpVgg 1912 aufgelöst. Mehrere ehemalige Mitglieder gründeten daraufhin am 1. Januar 1919 die CA Messin Metz. Durch die Fusion mit AS Metz zum FC Metz am 15. April 1932 wurde die Grundlage zur Teilnahme am neugeschaffenen professionellen Spielbetrieb in Frankreich (Division 1) geschaffen. Zwischen 1934 und 1936 hieß der Verein kurzzeitig Club des Sports Metz.

Zur Zeit der deutschen Besatzung im Zweiten Weltkrieg wurde der Verein 1940 in FV Metz umbenannt, um nach der Befreiung Frankreichs 1944 seinen vorherigen Namen FC Metz zurückzuerhalten.

Von 1967 bis 2002 gehörte der FC Metz ununterbrochen der höchsten französischen Spielklasse, der Division 1, an. Seitdem pendelt der Verein zwischen erster und zweiter Liga (Abstiege 2002, 2006 und 2008); aktuell spielt er in der Ligue 2.

Sportliche Erfolge

Meisterschaft

Es gelang dem Club bisher nie, die Meisterschaft zu gewinnen. 1998 wurde er Vizemeister und belegte hinter dem RC Lens den zweiten Tabellenplatz. Es ist die beste Platzierung des Clubs.

Pokal

Der FC Metz gewann zweimal den französischen Pokal:

1996 kam der Gewinn des Ligapokals durch ein 5:4 im Elfmeterschießen gegen Olympique Lyon dazu.

International

Den größten internationalen Erfolg erreichte der FC Metz in der Saison 1984/85. In der ersten Runde des Europapokals der Pokalsieger traf der FCM auf den FC Barcelona. Nachdem das Hinspiel vor heimischer Kulisse mit 2:4 verloren wurde, besiegte der FC Metz die Stars um Bernd Schuster im Stadion Camp Nou sensationell mit 4:1 und zog in die nächste Runde ein.

Bekannte ehemalige Spieler

Weblinks

br:Football Club de Metz ca:Football Club de Metz co:FC Metz cs:FC Metz da:FC Metz en:FC Metz eo:FC Metz es:Football Club de Metz fi:FC Metz fr:Football Club de Metz hr:FC Metz id:FC Metz is:FC Metz it:FC Metz ja:FCメス ko:FC 메츠 lb:FC Metz lt:FC Metz mr:एफ.सी. मेट्झ nl:FC Metz pl:FC Metz pt:Football Club de Metz ro:FC Metz ru:Мец (футбольный клуб) sv:FC Metz tr:FC Metz zh:梅斯足球俱乐部



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln