FSV Viktoria Jägersburg

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
FSV Viktoria Jägersburg
100px
Voller Name Fußballsportverein
Viktoria Jägersburg
Gegründet 1928
Mitglieder n.b.
Stadion Alois-Omlor-Sportpark
Plätze n.b.
Präsident Harald Schwind
Trainer Patrizia Brocker
Homepage www.fsvjaegersburg.de
Liga 2. Bundesliga Süd
2007/08 1. Platz (Regionalliga Südwest)
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts


Der FSV Viktoria Jägersburg ist ein deutscher Sportverein aus Homburg (Saarland). Sportliches Aushängeschild ist die Frauenfußball-Abteilung. Die erste Mannschaft schaffte 2008 den Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga.

Geschichte

Bereits 1969, zwei Jahre vor der offiziellen Anerkennung des Frauenfußballs durch den DFB, wurde in Jägersburg eine Frauenfußballmannschaft gegründet. In den ersten Jahren wurden ausschließlich Freundschaftsspiele ausgetragen. Zwei Jahre lang war man in 48 Spielen ungeschlagen. 1979 stieg die Mannschaft in die Bezirksliga auf. Nach drei Vizemeistertiteln konnte man 1983 den Aufstieg in die Landesliga, damals die höchste Spielklasse, feiern. Fünfmal wurde man in der Folgezeit Vizemeister und musste immer dem VfR 09 Saarbrücken Vortritt lassen. Immerhin konnte man 1986 und 1987 den Saarland-Pokal gewinnen. Im DFB-Pokal war dann beide Mal im Viertelfinale Endstation.

Als 1990 die Bundesliga gegründet wurde war der FSV nicht mit von der Partie. Drei Mal wurde man saarländischer Meister und viermal nahm man an der Aufstiegsrunde teil. Für den Aufstieg reichte es allerdings nicht. 1996 gehörte man zu den Gründungsmitgliedern der Oberliga Südwest, aus der man drei Jahre später jedoch absteigen musste. Man schaffte den sofortigen Wiederaufstieg. 2001 kehrte Patrizia Brocker als Spielertrainerin zurück. Insgesamt dreimal wurde man Vizemeister. 2004 gehörte man zu den Gründungsmitgliedern der 2. Bundesliga. In der ersten Saison schaffte man den Klassenerhalt. Dabei profitierte man von den vielen Toren der Spielertrainerin und 50fache Nationalspielerin Patrizia Brocker (geb. Grigoli). Nach der Saison wechselte Brocker auf die Trainerposition. Mit nur einem Sieg stieg man in der Saison 2005/2006 in die Regionalliga Südwest ab.

Zwar wurde der direkte Wiederaufstieg verpasst, jedoch konnte 2008 der Wiederaufstieg gefeiert werden. Mit 14 Punkten Vorsprung auf die zweite Mannschaft des SC 07 Bad Neuenahr kehrte die Mannschaft in die Zweitklassigkeit zurück.

Erfolge

  • DFB-Pokal Viertelfinale 1987, 1988
  • Meister der Regionalliga Südwest 2008
  • Saarländischer Pokalsieger 1986, 1987

Mannschaften

  • 1. Frauen-Mannschaft: 2. Bundesliga Süd
  • 2. Frauen-Mannschaft: Verbandsliga Saar
  • 1. Herren-Mannschaft: Verbandsliga Saar
  • 2. Herren-Mannschaft: Kreisliga A

Spielstätte

Der FSV Viktoria trägt seine Heimspiele im Alois-Omlor-Sportpark in Homburg/Saar aus.

Weblinks



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln