Franco Scoglio

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche

Franco Scoglio (* 2. Mai 1941 in Lipari; † 3. Oktober 2005 in Genua) war ein italienischer Fußballtrainer.

Scoglio begann seine Laufbahn 1972 als Jugendtrainer. Über verschiedene Stationen bei unterklassigen Vereinen kam er 1988 zum italienischen Zweitligisten Genua 1893. Diesen führte er 1990 in die Serie A. Zwischen 1990 und 1998 war er bei insgesamt acht Erst- und Zweitligisten tätig, darunter beim FC Bologna, Udinese Calcio und beim AC Turin. Nirgendwo beendete er aber eine ganze Saison.

Im Herbst 1998 wurde er Technischer Direktor der Nationalmannschaft von Tunesien. Bei der Afrikameisterschaft 2000 führte er sie auf den vierten Platz. Im Februar 2000 kehrte Scoglio bis zum Ende der Saison 1999/2000 zum FC Genua 1893 zurück. Danach übernahm er das Amt des Nationaltrainers von Libyen.

Am 3. Oktober 2005 verstarb Scoglio während einer Fernsehshow des Privatsenders Primo Canale, zu der er als Gast eingeladen war. Während der Sendung hatte er sich über Unwohlsein beklagt. Trotz sofort eingeleiteter Erste-Hilfe-Maßnahmen starb Scoglio in dem privaten Fernsehstudio.

Weblinks

en:Francesco Scoglio fr:Francesco Scoglio it:Franco Scoglio pl:Franco Scoglio



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln