Frank Löning

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
Frank Löning
Frank Loening.JPG
Spielerinformationen
Geburtstag 28. August 1981
Geburtsort AurichDeutschland
Größe 187 cm
Position Stürmer
Vereine in der Jugend
bis 1999 SV Wallinghausen
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2000–2002
2002–2004
2004–2006
2006–2008
2008–2010
2010–
TUS Esens
Kickers Emden
SV Wilhelmshaven
Werder Bremen II
SC Paderborn 07
SV Sandhausen



54 (17)
65 (17)
6 0(4)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
 Stand: 28. August 2010

Fehler entdeckt?
Dann schicken Sie hier eine Korrektur ab.

Frank Löning (* 28. August 1981 in Aurich) ist ein deutscher Fußballspieler.

Seine Karriere begann Frank Löning beim SV Wallinghausen, wo er in der ganzen Jugendzeit spielte. Von dort aus verschlug es ihn zum TUS Esens, von wo er in der Saison 2002/03 zu den Kickers Emden wechselte. Zur Saison 2004/05 wechselte Löning dann weiter zum SV Wilhelmshaven. In der Saison 2005/06 erzielte Frank Löning für Wilhelmshaven in der Oberliga Nord in 4 Spielen 5 Tore. Zur Saison 2006/07 wechselte Frank Löning dann weiter zu der zweiten Mannschaft von Werder Bremen. Hier spielte er zwei Jahre in der Regionalliga Nord, wo er in 54 Spielen 17 Tore erzielte. Zudem kam er in der ersten Mannschaft zu einen Einsatz im Ligapokal gegen den FC Bayern München. Auch im DFB-Pokal war Frank Löning schon aktiv. In der Saison 2007/08 spielte er dreimal für die zweite Mannschaft von Werder Bremen im Pokal, wo sich die Mannschaft als Regionalligist sensationell bis in die dritte Runde kämpfte. In der ersten Runde wurde der 1. FC Köln mit 4:2 besiegt, wo auch Löning traf. In der zweiten Runde wurde FC St. Pauli im Elfmeterschießen bezwungen und in der dritten Runde war erst gegen den VfB Stuttgart Schluss. Seinen vierten Einsatz absolvierte Löning in der Saison 2008/09 für den SC Paderborn 07, wo man allerdings im Elfmeterschießen dem FC Augsburg unterlag. Sein erstes Tor schoss Löning am sechsten Spieltag der 3.Liga gegen den FC Rot-Weiß Erfurt (Endstand: 2:0). Zudem schoss er in der Relegation 2008/09 gegen den VfL Osnabrück in beiden Spielen die Siegtore. Nach dem Ende der Saison 2009/10 wurde sein Vertrag bei Paderborn nicht mehr verlängert [1] und Löning wechselte in die 3. Liga zum SV Sandhausen.

Weblinks

Einzelnachweise

en:Frank Löning



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln