Franz Brungs

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche

Franz "Goldköpfchen" Brungs (* 4. Dezember 1936 in Bad Honnef) ist ein ehemaliger Fußballspieler.

Franz Brungs hatte seine ersten Erfolge als Mittelstürmer bei Borussia Mönchengladbach in den Jahren vor dem Start der Fußball-Bundesliga 1963. Seine größten sportlichen Erfolge feierte er mit Borussia Dortmund, mit denen er 1965 DFB-Pokalsieger wurde (wobei er allerdings im Finale nicht zum Einsatz kam) und mit dem 1. FC Nürnberg, mit dem er 1968 Deutscher Meister wurde. Neben diesen beiden Vereinen war Brungs zwischen 1963 und 1971 noch für Hertha BSC aktiv, für die er seine meisten Bundesliga-Spiele bestritt. Er erzielte in 235 Bundesligaspielen 97 Treffer.

Seinen größten Moment in der Bundesliga hatte er am 2. Dezember 1967, als er beim 7:3 Sieg des 1. FC Nürnberg gegen Bayern München 5 Tore gegen Sepp Maier erzielte.

Vereine

als Trainer

Statistik

  • 1. Bundesliga
    54 Spiele; 23 Tore Borussia Dortmund
    67 Spiele; 50 Tore 1. FC Nürnberg
    84 Spiele; 24 Tore Hertha BSC
  • Endrunde um die Deutsche Meisterschaft
    3 Spiele; 1 Tor 1. FC Köln

Erfolge

Weblink

Foto Brungs



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln