Fußball-Bayernliga 2012/13

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bayernliga 2012/13
Bayernliga 2011/12
Regionalliga Bayern 2012/13

Die Saison 2012/13 der Bayernliga ist die fünfte Spielzeit als fünfthöchste Spielklasse in Deutschland. Mit Inkrafttreten der Spielklassenreform zur Saison 2012/13 bildet die Bayernliga künftig den Unterbau der neu eingeführten Regionalliga Bayern. Ab dieser Saison wird sie in zwei regionalen Gruppen (Nord und Süd) ausgetragen. Normzahl für beide Staffeln sind jeweils 18 Mannschaften.

Qualifikationskriterien[1]

  • Die vier Bayernligavereine, die nicht an den Aufstiegsspielen zur Regionalliga teilnehmen.
  • Die acht Verlierer der Relegationsspiele zum Aufstieg in die Regionalliga zwischen den Bayernligisten auf den Plätzen 10 bis 15 sowie den Meistern und Vizemeistern der drei Landesligen
  • 18 Vereine der drei Landesliga-Spielgruppen, die in der Abschlusstabelle einen Tabellenplatz von 3 bis 8 belegen
  • Sieben Sieger der Relegation zwischen den Landesligisten auf den Plätzen 9 bis 15 und den Meistern der 7 Bezirksoberligen

Qualifizierte Teams

Verbleibende Mannschaften der Bayernliga
  1. FSV Erlangen-Bruck
  2. TSV Aindling
  3. TSV Gersthofen
  4. SpVgg Unterhaching II
Aufsteiger aus den Landesligen
Landesliga Nord
  1. TSV Aubstadt
  2. SpVgg Bayreuth
  3. TSV Kleinrinderfeld
  4. 1. FC Sand
  5. 1. FC Trogen
  6. SV Memmelsdorf/Ofr.
Landesliga Mitte
  1. SSV Jahn Regensburg II
  2. DJK Ammerthal
  3. SpVgg Hankofen-Hailing
  4. SpVgg Grün-Weiß Deggendorf 03
  5. ASV Neumarkt
  6. SpVgg Jahn Forchheim
Landesliga Süd
  1. SV Wacker Burghausen II
  2. TSV Schwabmünchen
  3. 1. FC Sonthofen
  4. VfB Eichstätt
  5. TSV Kottern-St. Mang
  6. BCF Wolfratshausen

Teilnehmer an den Relegationsspielen

Landesliga Nord
  1. SV Alemannia Haibach
  2. TG Höchberg
  3. TSV Neudrossenfeld
  4. DJK Don Bosco Bamberg
  5. FT Schweinfurt
  6. ASV Hollfeld
  7. 1. FC Burgkunstadt
Landesliga Mitte
  1. 1. FC Bad Kötzting
  2. Dergahspor Nürnberg
  3. TSV Neustadt/Aisch
  4. ASV Cham
  5. FC Ergolding
  6. TSV Bad Abbach
  7. SV Buckenhofen
Landesliga Süd
  1. SC Fürstenfeldbruck
  2. TSV Landsberg
  3. FC Pipinsried
  4. FC Unterföhring
  5. FC Gundelfingen
  6. TSV Eching
  7. SV Pullach
Meister der Bezirksoberligen
  1. SE Freising (Oberbayern)
  2. ETSV 09 Landshut (Niederbayern)
  3. FC Affing (Schwaben)
  4. FC Amberg (Oberpfalz)
  5. SV Friesen (Oberfranken)
  6. 1. SC Feucht (Mittelfranken)
  7. ASV Rimpar (Unterfranken)

Siehe auch

Einzelnachweise



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln