Hans Cieslarczyk

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hans Cieslarczyk (* 3. Mai 1937) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler.

Cieslarczyk kam von Rasensport Holthausen, spielte als Stürmer Mitte der 1950er Jahre viele Jahre in der Oberliga West für den SV Sodingen (1955-1958), anschließend für Borussia Dortmund, ab 1962 für den Amateurligisten SC Dortmund 95, 1963/64 für Westfalia Herne, danach ging er zusammen mit den Angreifern Berking und Jendrosch in die Fußball-Bundesliga zum Karlsruher SC, wo er von 1964 bis 1968 68 Spiele bestritt, in denen er 18 Tore erzielte.

1957 und 1958 spielte er unter Sepp Herberger insgesamt sieben Mal für die Deutsche Fußballnationalmannschaft und schoss drei Tore. 1958 nahm er an der Fußballweltmeisterschaft in Schweden teil, wo er im Halbfinale und im Spiel um Platz Drei zum Einsatz kam und gemeinsam mit der deutschen Elf den vierten Platz erreichte.

Nach seiner aktiven Karriere arbeitete er als Masseur in Schutterwald.


siehe auch: Deutschland bei der WM 1958 in Schweden

en:Hans Cieslarczyk



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln