Hauptseite

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche


 

Trares home.png
Logo home.png
Conrad home.png


Wikiwaldhof logo.jpg
Herzlich Willkommen bei WikiWaldhof (www.wikiwaldhof.de)
Bannerwiki.jpg


WikiWaldhof ist ein Projekt zum Aufbau einer Sammlung von der gesamten Biografie des SV Waldhof Mannheim 07 in Verbindung mit Bildern und Referenzen sowie Literatur. Der größte Teil der "nicht-Waldhof-Seiten" wurden von Wikipedia, der freien Enzyklopädie. entnommen

Jeder ist herzlich eingeladen mitzuhelfen – eine Übersicht
Crystal kdmconfig.png Autor werden
Crystal Clear action spellcheck.png Neuen Artikel anlegen
Crystal Clear app package settings.png Seite bearbeiten
Nuvola apps kghostview.png Listen & Tabellen
Crystal Clear app kword.png Formeln & Zeichen
Crystal Clear app mydocuments.png Vorlagen
  
Icon apps query.png Hilfeseiten
Exquisite-khelpcenter.png Fragen stellen
Crystal kdmconfig.png Listen, Kategorien, Artikeltitel
Nuvola apps bookcase.png Mitmachen als Leser
Crystal Clear app package settings.png Formatierung
Crystal Clear app voice-support.png Wichtige Diskussionen
  


Anmelden und loslegen !!!


Für den Fall, dass Ihr Euch doch nicht gleich selber an die Bearbeitung traut, könnt Ihr uns Informationen, Korrekturen usw. auch per Mail schicken.

Die Version von WikiWaldhof wurde am 24. Juli 2007 gestartet und würde sich freuen, wenn sie mit reichen und nützlichen Inhalten gepflegt wird. Insgesamt gibt es 183.924 Seitenbearbeitungen seit WikiWaldhof eingerichtet wurde. Gute Autorinnen und Autoren sind stets willkommen.


Alle Waldhof-Fans sowie sonstige Interessenten die dieses Projekt unterstützen wollen, finden auf der Seite WikiWaldhof eine kurze Erläuterung zu den Zielen sowie der Arbeitsweise dieses Projekts und unter Hilfe alles im Detail. Dabei müsst ihr euch zunächst gar nicht so sehr um Einzelheiten der Formatierung oder Kategoriezuordnungen kümmern, Hauptsache es kommen erst einmal Inhalte rein. Alles weitere lässt sich auch später noch verfeinern.


aktuelle Seitenzahl: 23.015 und 7.910 Dateien '
Paypal.png
Über dieses Bild


Wald log.png
3. Fußball-Liga 2019-2020

Unser nächster Gegner


19. Saisonspiel / Sa., 14. Dezember 2019, 14:00 Uhr

   FSV Zwickau Logo.png FSV Zwickau - Svwaldhof.png SV Waldhof Mannheim -:- (-:-)
   Spielstätte: 	Stadion Zwickau, Zwickau
  
Begegnungen G U V Tore + - Yellow card.png Yellow-Red card.png Red card.png Eigentor.png
Ligaspiele 6 3 1 2 11:7 4 27 0 1 0
Pokalspiele 1 1 0 0 2:0 2 2 0 1 1
Testspiele 0 0 0 0 0:0 0 0 0 0 0
gesamt 7 4 1 2 13:7 6 29 0 2 1
   >> zur Statistikübersicht
   Unser Tipp: 1:2



Svwaldhof.png
Artikel des Tages - Was macht ...
Karl Ramge

Karl Ramge (* 2. Dezember 1920 (99) in Mannheim; † 23. August 2013 in Plankstadt) war ein deutscher Fußballspieler.

Karriere

Karl Ramge wurde am 2. Dezember 1920 auf dem Waldhof geboren und lernte in den Straßen des Mannheimer Arbeiterviertels das Kicken. Als junger Mann spielte er sogar noch mit dem legendären Otto Siffling zusammen.

Ramge war von 1938 - 1942 beim SV Waldhof Mannheim in der Gauliga Baden und wurde als rechter Außenläufer im Team eingesetzt. Weiterhin spielte bei zehn Kreis- Stadt- sowie Verbandsauswahlspiele mit. 1942 wurde Ramge zum Kriegsdienst berufen und geriet in russischer Kriegsgefangenschaft. Seit der Rückkehr aus russischer Kriegsgefangenschaft (1949), kam Ramge für zwei Jahre an den Alsenweg zurück und lebt seit dem in Oftersheim. In den Jahren 1950-1951 spielte Ramge beim SV Schwetzingen.

Ramge spielte mit seinem Cousin Seppl Erb, der damals als einer der besten Stürmer galt, sowie Ernst Heermann, Reinhold Fanz und Ludwig Günderoth in einem Team mit großen Namen. Auch Ludwig Siffling war einer jener Zeitgenossen, mit denen er in früher Jugend auf dem Fabrikgelände Kilthaus im Stadtteil Waldhof allem hinterlief, was irgendwie rollte. Lederbälle waren damals unerschwinglich. Es war die Geburtsstunde der "Waldhof-Buben".

Am Ende seiner Premierensaison, in der die Gauliga Baden in drei Gruppen aufgeteilt war, ging er mit seiner Mannschaft als Meister aus der Gruppe Nordbaden hervor, wie auch aus der sich anschließenden Endrunde um die Gaumeisterschaft Baden. Diese beiden Erfolge vermochte seine Mannschaft auch am Ende der Saison 1941/42 und 1943/44 zu wiederholen. 1945 gewann er mit seiner Mannschaft letztmals die Meisterschaft im Gau Baden.

Trotz der regionalen Erfolge kam er lediglich in der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft 1939/40 zum Einsatz. Die Meisterschaft wurde in vier Gruppen zu je drei bzw. vier Mannschaften ausgetragen, aus der die jeweiligen Sieger die beiden Halbfinalspiele bestritten. Er bestritt zunächst alle sechs Spiele der Gruppe 4, schloss diese mit seiner Mannschaft als Sieger ab und zog mit ihr ins Halbfinale ein. In diesem unterlag der SV Waldhof Mannheim am 21. Juli 1940 in Stuttgart dem FC Schalke 04 mit 1:3. Er bestritt daraufhin auch die beiden Spiele um Platz 3. Da die erste Begegnung mit dem SK Rapid Wien am 21. Juli mit dem Ergebnis von 4:4 nach Verlängerung keinen Sieger hervorgebracht hatte, wurde diese Begegnung eine Woche später wiederholt und mit 2:5 verloren.

In dem seit 1935 neu geschaffenen Pokalwettbewerb für Vereinsmannschaften um den Tschammerpokal, kam er 1939 in acht Spielen zum Einsatz. Sein Debüt gab er am 20. August 1939 beim 1:0-Erstrunden-Sieg über den SK Admira Wien. Anschließend bestritt er weitere sieben Spiele einschließlich der zwei notwendig gewordenen Wiederholungsspiele des Halbfinales und des Finales. Das am 28. April 1940 im Berliner Olympiastadion ausgetragene Finale endete mit der 0:2-Niederlage gegen den 1. FC Nürnberg. Sein letztes von drei Pokalspielen endete am 24. August 1941 mit der 0:1-Achtelfinal-Niederlage gegen den SK Admira Wien.

Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs kam er von 1945 bis 1950 in der Oberliga Süd, eine von zunächst drei, später auf fünf erweiterten höchsten deutschen Spielklassen, zum Einsatz. Mit dem zweiten Platz am Saisonende 1946/47 erzielte er mit dem SV Waldhof Mannheim das beste Ergebnis.

Seine aktive Fußballerkarriere ließ er mit der Saison 1950/51 beim Spielklassenneuling SV Schwetzingen in der seinerzeit drittklassigen 1. Amateurliga Nordbaden ausklingen.

Der gelernte Kaufmann verstarb im Alter von 92 Jahren in einem Seniorenheim in Plankstadt. ...  – Zum Artikel …



Weitere neue Seiten und nach Kategorien  ·


Svwaldhof.png
Die Wochen-Themen
3liga logo neu.jpg
Über dieses Bild

>> Spielplan <<

Die nächsten Termine

Aktuelle News Sa., 14.12.2019, 14 Uhr, Stadion Zwickau:
FSV Zwickau - SV Waldhof (19.Spieltag)
>> zur Statistikübersicht gegen Zwickau <<

Aktuelle News Sa., 21.12.2019, 14 Uhr, Carl-Benz-Stadion:
SV Waldhof - Chemnitzer FC (20.Spieltag)
>> zur Statistikübersicht gegen Chemnitz <<

Testspiele.png
Über dieses Bild

Diese werden nach Bekanntgabe durch den SV Waldhof sofort hier bei uns publiziert.

Sonstige NEWS

Aktuelle News Der SV Waldhof Mannheim muss für eine längere Zeit auf Dorian Diring verzichten. Beim Spiel gegen Eintracht Braunschweig zog sich der 27-jährige Franzose einen traumatischen Knorpelschaden im linken Knie zu. Mannschaftsarzt Konstantinos Cafaltzis hat dem Franzosen zu einer OP geraten. Sollte der Schaden mit einer Glättung behoben werden, ist mit einer Ausfallzeit von zwei bis drei Monaten zu rechnen, sollte eine Transplation des Knorpels von Nöten sein, ist mit einem Ausfall von acht bis zwölf Monaten zu rechnen.


Aktuelle News Im letzten Heimspiel der Hinrunde konnte der SV Waldhof gegen Eintracht Braunschweig erneut nicht über ein 0:0 hinauskommen. >> zum Spielbericht


Aktuelle News Nach spektakulärem Schlußspurt siegten die Blau-Schwarzen am 17.Spieltag beim SC Preußen Münster mit 3:1-Toren. >> zum Spielbericht


Aktuelle News Der SV Waldhof Mannheim hat vom Deutschen Fußball Bund grünes Licht für die Nachlizenzierung für die aktuelle Saison erhalten. Dem Verein ist die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit bis zum Ende der laufenden Saison bescheinigt worden.


Aktuelle News Auf der Mitgliederversammlung verkündete SVW-Präsident Bernd Beetz, vor den 162 stimmberechtigten Mitgliedern im Mannheimer Eventcenter, dass künftig ein Nachwuchsleistungszentrum entstehen soll. Die Kosten hierfür belaufen sich auf rund 300.000 Euro, wovon der Deutsche Fußball-Bund ein Drittel zahlen wird. Die restliche Summe übernimmt Familie Beetz. „Es ist notwendig für die 2. Liga, da wollen wir hin", begründet der Waldhof-Investor. „Zudem gibt es dem ganzen Verein einfach mehr Gesicht und es hilft uns, die Jugendlichen die sich bei uns entwickeln, verstärkt zu halten."


Aktuelle News Der SV Waldhof Mannheim ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes erneut verurteilt worden. Es ist die zweite Geldstrafe innerhalb Wochenfrist. Geahndet wurden dieses Mal zwei Vorfälle während der Partie gegen den 1. FC Kaiserslautern am 1. September 2019, welche nun eine Strafe in Höhe von 7.925 Euro zur Folge haben. Der SV Waldhof hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.


Aktuelle News Nach der letzten Partie im Fußballjahr 2019 am 21. Dezember gegen den Chemnitzer FC steht nur zwei Wochen später am Samstag, 4. Januar, der offizielle Trainingsstart ins Jahr 2020 an. Einen Tag zuvor sind die SVW-Kicker mit einer Hallen-Auswahl bereits beim Sparkassen-Cup (3./4. Januar) in Ketsch am Ball. Am 6. Januar fliegt der Waldhof-Tross dann bis zum 14. Januar in die Sonne, die Mannheimer schlagen dann zum insgesamt dritten Mal ihr Wintertrainingslager im türkischen Side auf. Wie im Vorjahr ist der Drittligist im Side Star Ressort untergebracht, für den 10. und 13. Januar sind zwei Testspiele geplant. Die Gegner des SV Waldhof stehen allerdings noch nicht fest.


Aktuelle News Die Stadt steckt erneut eine gute Million Euro ins Carl-Benz-Stadion. Bei den Ausschussberatungen wurde aber deutlich, dass dies dem einen oder der anderen im Gemeinderat nicht leicht fällt. Sie hätten sich gewünscht, den Verein stärker an den Kosten zu beteiligen – nicht zuletzt bei den Sicherheitsvorkehrungen an Spieltagen.




Xmag.png
Was geschah am 13. Dezember

Der Hauptseite in der Geschichte.

Historische Spiele

Geboren

Bilder





Date1.png
Termine

Punktspiele: - Die nächsten Spiele unserer 1. Mannschaft

1. Mannschaft   U23   U19   U17   U15


19. Saisonspiel / Sa., 14. Dezember 2019, 14:00 Uhr

   FSV Zwickau Logo.png FSV Zwickau - Svwaldhof.png SV Waldhof Mannheim -:- (-:-)
   Spielstätte: 	Stadion Zwickau, Zwickau
  
Begegnungen G U V Tore + - Yellow card.png Yellow-Red card.png Red card.png Eigentor.png
Ligaspiele 6 3 1 2 11:7 4 27 0 1 0
Pokalspiele 1 1 0 0 2:0 2 2 0 1 1
Testspiele 0 0 0 0 0:0 0 0 0 0 0
gesamt 7 4 1 2 13:7 6 29 0 2 1
   >> zur Statistikübersicht
   Unser Tipp: 1:2


20. Saisonspiel / Sa., 21. Dezember 2019, 14:00 Uhr

   Svwaldhof.png SV Waldhof Mannheim - Chemnitzer FC Logo.png Chemnitzer FC -:- (-:-)
   Spielstätte: Carl-Benz-Stadion, Mannheim
Begegnungen G U V Tore + - Yellow card.png Yellow-Red card.png Red card.png Eigentor.png
Ligaspiele 9 5 4 0 22:9 +13 67 5 3 1
Pokalspiele 1 1 0 0 1:0 +1 4 0 0 0
Testspiele 0 0 0 0 -:- 0 0 0 0 0
gesamt 18 7 11 0 23:9 +12 72 5 3 1


   >> zur Statistikübersicht
   Hinrunde:' 1:1 (0:1) / Unser Tipp: 2:0

  WINTERPAUSE

21. Saisonspiel / Sa., 25. Januar 2020, 14:00 Uhr

   SV Meppen Logo.png SV Meppen - Svwaldhof.png SV Waldhof Mannheim -:- (-:-)
   Spielstätte: 	Hänsch-Arena, Meppen
  
Begegnungen G U V Tore + - Yellow card.png Yellow-Red card.png Red card.png Eigentor.png
Ligaspiele 15 3 8 4 11:13 -2 38 1 2 0
Pokalspiele 1 0 0 1 0:2 -2 1 0 0 0
Testspiele 0 0 0 0 0:0 0 0 0 0 0
gesamt 16 3 8 5 11:15 -4 38 1 2 0


   >> zur Statistikübersicht
   Hinrunde:' 0:0 / Unser Tipp: 1:1



Spielpläne


Wikinews.png
WikiWaldhof NEWS(www.wikiwaldhof.de)

download



Bist Du ein Spieler bzw. Ex-Spieler des SV Waldhof Mannheim und hast Lust mal mitzuchaten bzw. ein Interview für die Fans zu erstellen?

Kein Problem schreibe einfach eine E-Mail an Stefan Reiser, Thorsten Friedrich, Matthias Geiger oder Thilo Eggentorp


WikiWaldhof Projekte

Kategorie-Projekt · Logos der Vereinen · Jugend-SVW · Waldhof-Museum · Fan-Projekt · Die Abteilungen des SVW



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln