Heinz Höher

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinz Höher (* 11. August 1938 in Leverkusen) ist ein ehemaliger Fußballprofi und Bundesliga-Trainer.

Seine Profikarriere begann Höher 1963 beim damaligen Bundesligisten MSV Duisburg. In der Folge wechselte Höher für ein Jahr (1965/66) in die Niederlande zum FC Twente Enschede, bevor er sich im Sommer 1966 dem damaligen Regionalligisten VfL Bochum anschloss. Mit dem VfL erreichte Höher als Spieler 1968 das DFB-Pokalfinale in Ludwigshafen, das er jedoch mit 1:4 gegen den hochfavorisierten 1. FC Köln verlor.

Seine Trainerkarriere begann Höher 1972 beim VfL Bochum. Beim Bundesligisten blieb Höher sieben Jahre ununterbrochen Cheftrainer und ist damit der bis heute am längsten amtierende Coach der Bochumer Vereinsgeschichte. Nach seinem Weggang aus Bochum arbeitete Höher für den MSV Duisburg, Fortuna Düsseldorf und den 1. FC Nürnberg, bei dem Höher 1988 auf den Managerposten wechselte. Ein Comebackversuch auf die Trainerbank scheiterte 1996 beim VfB Lübeck aus gesundheitlichen Gründen.

Heinz Höher lebt heute in Franken und ist Jugendtrainer bei der SpVgg Greuther Fürth.



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln