II. Division 1949/50

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
2. Oberliga 1949/50
Oberliga 1949/50
Landesliga 1949/50 ↓

Die II. Division 1949/50 war die erste Spielzeit der II. Division, die zwischen 1949 und 1963 in Teilen Deutschlands die zweithöchste Spielklasse im Fußball bildete. In der Saison 1949/50 gab es in Westdeutschland eine zweigleisige II. Division. Süddeutschland führte die Spielklasse 1950, Südwestdeutschland 1951 ein. In Norddeutschland und West-Berlin wurde die II. Division nicht eingeführt. Hier war die Amateurliga die zweithöchste Spielklasse.

West

Die Meisterschaft sicherten sich der Rheydter Spielverein und die Sportfreunde Katernberg. Ein Endspiel zwischen den beiden Gruppensiegern fand nicht statt. Neben Rheydt und Katernberg stiegen Fortuna Düsseldorf und Borussia München-Gladbach in die Oberliga auf. Aus der Oberliga stiegen Arminia Bielefeld, der Duisburger FV 08, die TSG Vohwinkel 80 und Rhenania Würselen ab.

Mit dem Bonner FV 01 und dem SSV Troisdorf 05 gab es nur zwei sportliche Absteiger. Der VfB Bottrop, TuRa 1886 Essen, Alemannia Gelsenkirchen, der SpVgg Röhlinghausen und dem VfL Witten zogen gleich fünf Vereine ihre Mannschaft freiwillig zurück. Viktoria Alsdorf wurde wegen Mängel in der Buchführung die Lizenz entzogen. Aus den Landesligen stiegen VfB 03 Bielefeld, der TSV Detmold, die SG Düren 99, der TuS Essen-West, der SSV Hagen, der SC Fortuna Köln, der VfL Köln 1899 und der SV Sodingen auf.

Der TB Eickel fusionierte mit Preußen Wanne zu den Sportfreunden Wanne-Eickel. Die Gelsenkirchener Vereine Alemannia und Union fusionierten zu Eintracht Gelsenkirchen.

Gruppe I

Platz Verein Spiele Tore Punkte
01. Rheydter Spielverein 30 65:30 46:14
02. Fortuna Düsseldorf (A) 30 73:37 44:16
03. SSV Wuppertal 30 55:32 40:20
04. Marathon Remscheid 30 58:45 36:24
05. Bayer 04 Leverkusen 30 56:39 35:25
06. SC Rapid Köln 30 74:56 35:25
07. Schwarz-Weiß Essen 30 63:50 35:35
08. Westfalia Herne 30 52:54 29:31
09. Preussen Krefeld 30 68:54 28:32
10. TB Eickel 30 52:65 26:34
11. VfL Witten 30 41:61 22:38
12. Viktoria Alsdorf 30 36:55 22:38
13. SG Wattenscheid 09 30 34:53 22:38
14. SV Bergisch Gladbach 09 30 35:61 21:39
15. TuRU Düsseldorf 30 32:62 20:40
16. Union Gelsenkirchen 30 44:84 19:41
  •  Aufsteiger in die Oberliga 1950/51
  •  Absteiger in die Landesliga 1950/51
  • (A) – Absteiger aus der Oberliga West 1948/49

    Gruppe II

    Platz Verein Spiele Tore Punkte
    01. Sportfreunde Katernberg (A) 30 77:39 43:17
    02. Borussia München-Gladbach 30 80:55 40:20
    03. Hombrucher FV 09 30 61:51 39:21
    04. Meidericher SV 30 61:33 37:23
    05. Union Krefeld 30 69:44 36:24
    06. SpVgg Herten 30 54:55 32:28
    07. SC West Köln 30 60:57 31:29
    08. TuRa 1886 Essen 30 59:53 28:32
    09. SpVgg Röhlinghausen 30 49:69 28:32
    10. Alemannia Gelsenkirchen1 30 50:55 27:33
    11. VfB Bottrop 30 42:64 26:34
    12. VfL Bochum 30 57:55 25:35
    13. VfL Benrath 30 49:58 25:35
    14. Union Ohligs 30 49:66 25:35
    15. SSV Troisdorf 05 30 41:65 22:38
    16. Bonner FV 01 30 37:67 16:44
  •  Aufsteiger in die Oberliga West 1950/51
  •  Absteiger in die Landesliga 1950/51
  • (A) – Absteiger aus der Oberliga West 1948/49

    1 Alemannia Gelsenkirchen fusionierte 1950 mit Union Gelsenkirchen zu Eintracht Gelsenkirchen.

    Siehe auch

    Literatur

    • Hardy Grüne: Vom Kronprinzen bis zur Bundesliga. 1890 bis 1963. Enzyklopädie des deutschen Ligafußballs.. 1, AGON Sportverlag, Kassel 1996, ISBN 3-928562-85-1, S. 307.


    Hier könnte Ihre Werbung stehen

    in allen mehr als 20.000 Artikeln