Julian Schuster

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche

Julian Schuster
Spielerinformationen
Geburtstag 15. April 1985
Geburtsort Bietigheim-BissingenDeutschland
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
1990–2005 FV Löchgau
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2005–2007
2007–2008
seit 2008
seit 2008
VfB Stuttgart II
VfB Stuttgart
SC Freiburg II
SC Freiburg
56 (3)
2 (0)
2 (0)
54 (8)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
 Stand: Saisonende 2009/10

Fehler entdeckt?
Dann schicken Sie hier eine Korrektur ab.

Julian Schuster (* 15. April 1985 in Bietigheim-Bissingen) ist ein deutscher Fußballspieler. Er ist der Bruder von Robin Schuster.

Schuster begann seine Karriere beim FV Löchgau. In der Winterpause 2005 wechselte der Mittelfeldspieler zum VfB Stuttgart und spielte dort zunächst in der zweiten Mannschaft. Sein Bundesligadebüt für die Profimannschaft gab er am 27. Oktober 2007 beim 1:0-Heimsieg des VfB Stuttgart gegen Bayer 04 Leverkusen, nachdem Roberto Hilbert verletzt aufgeben musste. Sein zweites Spiel für die Profis machte er gegen den SC Paderborn 07 im DFB-Pokal. Am 17. Dezember 2007 setzte Schuster seine Unterschrift unter einen bis 2010 datierten Lizenzspielervertrag beim VfB und rückte wie sein Mitspieler Marco Pischorn in den Profikader des Bundesligisten.

Bereits ein halbes Jahr später wechselte er für geschätzte 150.000 Euro zum Zweitligisten SC Freiburg.[1] Im Laufe der Saison 2008/09 konnte er sich einen Stammplatz erarbeiten und war somit am Aufstieg der Mannschaft in die Fußball-Bundesliga beteiligt.

Schuster ist im Mittelfeld variabel einsetzbar und vor allem für seine gefährlichen Standards bekannt.

Einzelnachweise

Weblinks

ar:جوليان شوستر en:Julian Schuster es:Julian Schuster fr:Julian Schuster



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln