Lothar Buchmann

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lothar Buchmann (* 15. August 1936) war ein deutscher Fußballspieler und Fußballtrainer.

Lothar Buchmanns aktive Karriere begann 1955 beim 1. FSV Mainz 05 in der Oberliga Südwest. Für die Mainzer bestritt der Stürmer 105 Oberligaspiele (38 Tore). 1960 wechselte Buchmann zu Eintracht Bad Kreuznach in der Oberliga Südwest, für die er bis 1963 in 85 Spielen (11 Tore) auflief. Sein größter Erfolg als Spieler war 1958 ein sechster Platz in der damals erstklassigen Oberliga. Nach dem Abstieg der Eintracht in die Drittklassigkeit wechselte Buchmann zum VfR Wormatia Worms (Regionalliga Südwest, damals zweithöchste Spielklasse), für die er bis 1966 spielte. In der Saison 1972/73 spielte Buchmann noch einmal beim VfR OLI Bürstadt.

Trainerstationen

Lothar Buchmann war später Trainer bei folgenden Vereinen:

Erfolge als Trainer

Als Trainer hat Lothar Buchmann einige Erfolge vorzuweisen:

  • 1975 wird er Deutscher Amateurmeister mit dem VfR Bürstadt
  • 1977/78 führt er Darmstadt 98 in die Bundesliga
  • 1979/80 belegt er mit dem VfB Stuttgart den 3. Rang in der BL
  • 1981 holt er den DFB-Pokal mit Eintracht Frankfurt
  • 1983 steigt er mit Kickers Offenbach in die BL auf

Besonderheit

Den Aufstieg in der Saison 1977/78 mit den Darmstädter "Lilien" in die erste Bundesliga brachte Lothar Buchmann unter den Bedingungen des sogenannten "Darmstädter Modells" zustande: Die Feierabendprofis vom Böllenfalltor gingen nämlich alle noch ihrem Beruf nach, an der Spitze Trainer Lothar Buchmann und sein Assistent Klaus Schlappner - Der eine als Verwaltungsangestellter beim Landratsamt des Kreises Bergstraße und der andere als Elektromeister und Besitzer eines gutgehenden Betriebes in Biblis.

Weitere Fakten

Zur Zeit lebt Lothar Buchmann in Klein-Gumpen, einem kleinen Ortsteil der Großgemeinde Reichelsheim (Odenwald). Dort betreibt er eine private Fußballschule für Nachwuchstalente.

Quellen

  • Enzyklopädie des deutschen Fußballs, AGON 1998, Teil 1-3, ISBN 3-89784-132-0
  • 25 Jahre 2. Liga, AGON 2000, ISBN 3-89784-145-2


Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln