NK Maribor

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
NK Maribor
120px
Voller Name NK Maribor
Gegründet 1960
Stadion Ljudski vrt
Plätze 13.000
Präsident Drago Cotar
Trainer Darko Milanič
Liga PrvaLiga Telekom,
Slowenien
2005/2006 4. Platz
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts


NK Maribor ist ein slowenischer Fußballverein aus Maribor.

Geschichte

NK Maribor ist der erfolgreichste slowenische Fußballverein. In Slowenien ist er seit der Unabhängigkeit der Rekordmeister mit sieben Titeln. In der Saison 1999/2000 machte man von sich zu hören, als man sich für die Champions League qualifizierte. Den größten Anteil daran trägt der damalige Trainer Bojan Prašnikar. Auch ist der bekannteste Spieler des Landes, welcher im Inland spielt, bei NK Maribor unter Vertrag: Damir Pekič.

Erfolge

Landesmeister: 7

  • 1996/97, 1997/98, 1998/99, 1999/00, 2000/01, 2001/02, 2002/03

Pokalsieger: 5

  • 1991/92, 1993/94, 1996/97, 1998/99, 2003/04.

UEFA-Intertoto-Cup: 1

  • 2006

Champions-League-Teilnahme: 1

  • 1999/2000

Stadion

Der Verein trägt seine Heimspiele im Stadion "Ljudski Vrt" aus. Zur Zeit wird das Stadion fast von Grund auf neugebaut. Lediglich die 1964 errichtete Haupttribüne bleibt erhalten. Nach der Fertigstellung der Umbauarbeiten wird das Stadion eine Kapazität von 13.000 überdachten Sitzplätzen erreichen. Im Zuge des Stadionumbaus wird in die neuen Tribünen auch ein Einkaufszentrum integriert.

Bekannte ehemalige Spieler

Weblinks

bg:НК Марибор en:NK Maribor es:NK Maribor fr:NK Maribor piv. Lasko it:NK Maribor lt:NK Maribor nl:NK Maribor pl:NK Maribor ru:Марибор (футбольный клуб) sl:Nogometni klub Maribor sr:НК Марибор



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln