NRW-Liga 2010/11

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
NRW-Liga 2010/11
Mannschaften 18
Spiele 306
NRW-Liga 2009/10
Regionalliga West 2010/11

Die NRW-Liga 2010/11 ist die dritte Spielzeit der NRW-Liga. Die Saison begann am 13. August 2010 und endet mit dem letzten Spieltag am 28. Mai 2011[1]. Der Meister und der Vizemeister steigen direkt in die Regionalliga auf, während mindestens zwei Mannschaften in die jeweilige Verbandsliga absteigen müssen. Durch mögliche Absteiger aus der Regionalliga kann sich die Zahl der Absteiger aus der NRW-Liga auf bis zu fünf erhöhen.[2]

Während Rot-Weiss Essen am 15. Juli 2010 die Lizenz für die NRW-Liga erhielt, wurde dem Bonner SC die Lizenz verweigert. Die Hammer SpVg hingegen stieg in die Westfalenliga (6. Liga) ab, wogegen erfolglos Protest eingelegt wurde.[3][4]

Tabelle

Platz Verein Sp. S U N Tore Punkte
1. Fortuna Köln 1 1 0 0 3:0 3
2. FC Wegberg-Beeck (N) 1 1 0 0 2:0 3
3. Westfalia Herne 1 1 0 0 2:1 3
4. Rot-Weiss Essen (A) 1 1 0 0 1:0 3
5. VfB Hüls 1 1 0 0 1:0 3
6. Sportfreunde Siegen 1 1 0 0 1:0 3
7. SV Schermbeck 1 0 1 0 2:2 1
8. VfB Speldorf 1 0 1 0 2:2 1
9. MSV Duisburg II 1 0 1 0 0:0 1
10. SpVgg Erkenschwick (N) 1 0 1 0 0:0 1
11. Schwarz-Weiß Essen 0 0 0 0 0:0 0
12. TSV Germania Windeck 0 0 0 0 0:0 0
13. SSVg. Velbert 1 0 0 1 1:2 0
14. Alemannia Aachen II 1 0 0 1 0:1 0
15. SV Bergisch Gladbach 09 1 0 0 1 0:1 0
16. VfB Homberg (N) 1 0 0 1 0:1 0
17. SV Westfalia Rhynern (N) 1 0 0 1 0:2 0
18. 1. FC Kleve 1 0 0 1 0:3 0

Stand: 18. August 2010

Legende
Aufsteiger in die Regionalliga
Absteiger in die Westfalen-, Niederrhein- bzw. Mittelrheinliga
(A) Absteiger der Vorsaison
(N) Aufsteiger aus der Verbandsliga

Spielstätten der NRW-Liga

Verein Stadion Kapazität Verein Stadion Kapazität
Westfalia Herne Stadion am Schloss Strünkede 32.000 1. FC Kleve Volksbank-Arena 5.000
ETB Schwarz-Weiss Essen Uhlenkrugstadion 20.000 SV Schermbeck Volksbank-Arena, Im Trog 5.000
Spvgg. Erkenschwick Stimbergstadion 20.000 FC Wegberg-Beeck Waldstadion Beeck 5.000
Sportfreunde Siegen Leimbachstadion 19.400 Alemannia Aachen II Werner-Fuchs-Stadion 5.000
Rot-Weiss Essen Georg-Melches-Stadion 15.000 MSV Duisburg II Meidericher Stadion 5.000
Fortuna Köln Südstadion 12.000 Westfalia Rhynern Sportplatz Papenloh 3.500
SV Bergisch Gladbach Belkaw-Arena 10.500 VfB Homberg PCC-Stadion 3.000
SSvg. Velbert Stadion zur Sonnenblume 6.258 VfB Speldorf Stadion am Blötter Weg 2.500
VfB Hüls Stadion am Badeweiher 6.000 Germania Windeck Germania Sportpark 2.500

Siehe auch


Einzelnachweise

Weblinks

Vorlage:Navigationsleiste Spielzeiten NRW-Liga



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln