Pierluigi Cera

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pierluigi Cera (* 25. Februar 1941 in Legnano (MI), Italien) ist ein ehemaliger italienischer Fußballspieler.

Der Abwehrspieler Pierluigi Cera spielte in den 1960er und 1970er Jahren beim AC Cesena, Cagliari Calcio und Hellas Verona. Er stand im Kader der italienischen Nationalmannschaft bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1970 in Mexiko, wo er Vize-Weltmeister und beim denkwürdigen Jahrhundertspiel im Halbfinale gegen Deutschland als Verteidiger eingesetzt wurde. In der 67. Minute dieses Spiels foulte er Franz Beckenbauer im Strafraum. Schiedsrichter Arturo Yamasaki verlegte den Tatort jedoch außerhalb des Strafraums. Beckenbauer kugelte sich die Schulter bei dem Foul aus und musste fortan mit einer Armschlinge weiterspielen.

Cera bestritt insgesamt 18 Länderspiele für Italien.

en:Pierluigi Cera it:Pierluigi Cera



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln