Romeo Castelen

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
Romeo Castelen

Romeo Castelen
Spielerinformationen
Geburtstag 3. Mai 1983
Geburtsort ParamariboSuriname
Position Sturm
Vereine in der Jugend
1993–1997
1997–1998
1998–2000
De Volewijckers
Sparta Rotterdam
ADO Den Haag
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2000–2004
2004–2007
seit 2007
ADO Den Haag
Feyenoord Rotterdam
Hamburger SV
83 (20)
65 (20)
015 0(1)
Nationalmannschaft2

seit 2004
Niederlande U-21
Niederlande
0
10 0(1)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
 Stand: Saisonende 2009/10
2Stand: 10. Juli 2007

Romeo Castelen (* 3. Mai 1983 in Paramaribo, Suriname) ist ein niederländischer Fußballspieler. Seit 2007 steht er beim deutschen Bundesligisten Hamburger SV unter Vertrag.

Neben der niederländischen besitzt Romeo Castelen auch die surinamische Staatsbürgerschaft.

Karriere

Verein

Castelen spielte ab der Saison 2004/05 als Stürmer oder Mittelfeldspieler bei Feyenoord Rotterdam. Davor war er vier Spielzeiten bei ADO Den Haag unter Vertrag, wo er bereits seit 1998 in der Jugend spielte. In der Spielzeit 2000/01 gab er sein Debüt für Den Haag in der Eerste Divisie. Er kam in diesem Jahr auf insgesamt drei Einsätze. Im Folgejahr etablierte sich der Stürmer und hatte regelmäßige Einsatzzeiten. Mit Abschluss der Spielzeit 2002/03 stieg ADO in die Eredivisie auf. Nach einer persönlich guten ersten Saison in der höchsten niederländischen Spielklasse wechselte Castelen zu Feyenoord. Neben Dirk Kuyt und Salomon Kalou gehörte er bereits in seinem ersten Jahr bei Rotterdam zu den Leistungsträgern in der Offensive.

In der Vorbereitung zur Saison 2006/07 verletzte sich Castelen schwer. Hierdurch verlor er seinen Stammplatz und hatte in dieser Spielzeit nur wenige Einsätze für Feyenoord. Rotterdam wurde nur siebter in der Liga und verpasste die Qualifikation zu einem europäischen Wettbewerb.

Zur Spielzeit 2007/08 wechselte Castelen zum Hamburger SV und kam dort neben Rafael van der Vaart, Nigel de Jong, Joris Mathijsen und Trainer Huub Stevens als fünfter Niederländer ins Team. Er unterschrieb einen Vierjahresvertrag bis 30. Juni 2011. In seiner ersten Saison kam er auf 13 Einsätze.

Nach 617-tägiger Verletzungspause konnte Castelen am 23. August 2009 sein erstes Bundesligator für den Hamburger SV gegen den VfL Wolfsburg erzielen.

Nationalmannschaft

Mit der niederländischen U-21 Fußballnationalmannschaft wurde er bei der U-21-Fußball-Europameisterschaft 2006 in Portugal Europameister.

Castelen wurde auch mehrfach für die Nationalmannschaft nominiert. Bisher war er zehn mal für das A-Team der Nationalelf im Einsatz und erzielte dabei ein Tor. Sein Debüt gab er am 18. August 2004 gegen die schwedische Nationalmannschaft. Er wurde allerdings nicht durch den Bondscoach Marco van Basten in das Team von Oranje für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 berufen.

Erfolge

Familie

  • Castelen ist Vater einer Tochter und eines Sohnes

Weblinks

ar:روميو كاستيلين bg:Ромео Кастелен da:Romeo Castelen en:Romeo Castelen es:Romeo Castelen fi:Romeo Castelen fr:Romeo Castelen it:Romeo Castelen ja:ロメオ・カステレン nl:Romeo Castelen pl:Romeo Castelen pt:Romeo Castelen ru:Кастелен, Ромео simple:Romeo Castelen srn:Romeo Castelen sv:Romeo Castelen zh:罗密欧·卡斯特伦



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln