Rot-Weiß Lüdenscheid

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rot-Weiß Lüdenscheid (RWL) ist der größte Fußballverein in Lüdenscheid. Gespielt wird im 1972 erbauten Stadion Nattenberg im Südwesten der Stadt.

Geschichte

Die Ursprünge des Vereins gehen auf den Lüdenscheider Fußball-Klub 08, der 1908 gegründet wurde, zurück. RWL entstand 1971 durch die Fusion der "Sportfreunde 08" und des "RSV Höh". Durch die Zugehörigkeit des RSV Höh zur Verbandsliga war ein gutes Fundament für den Großverein RWL gegeben. Die erfolgreichsten Jahre des Vereins folgten dann zwischen 1977 und 1981, in denen er in der 2. Bundesliga Nord spielte. Nach der Zusammenlegung der Bundesligen Nord und Süd und der damit verbundenen Reduzierung von 40 auf 20 Vereine stieg RWL in die neu gegründete Oberliga Westfalen ab. Im DFB-Pokalwettbewerb erreichten die Lüdenscheider zweimal die 2. Hauptrunde (1982/83, 1983/84). In den folgenden Jahren gewannen die Lüdenscheider noch zweimal den Westfalenpokal. Zurzeit spielt RWL in der Landesliga Westfalen 2.

Bekannte Spieler

Die populärsten Spieler, die je für Rot-Weiß Lüdenscheid gespielt haben, stammen insbesondere aus Zweitliga-Zeiten.

  • Uwe Helmes
  • Ralf Homringhausen
  • Jörg Horn
  • Rainer Joachimsmeier
  • Elmar Jürgens

Weblinks

en:Rot-Weiß Lüdenscheid



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln