SC Eltersdorf

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
SC Eltersdorf
120px
Voller Name Sport-Club 1926 e. V. Eltersdorf
Gegründet 1926
Stadion Sportanlage Langenau
Plätze 2.500
Homepage sceltersdorf.de
Liga Regionalliga Bayern
2011/12 3. Platz (Bayernliga)
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts


Der SC Eltersdorf ist ein Sportverein aus dem Erlanger Stadtteil Eltersdorf. Er wurde 1926 als Arbeiter-Turn- und Sportverein[1] gegründet. Seit 1946 trägt er seinen heutigen Namen. Der Verein bietet ein vielfältiges Angebot von Sportarten, wie z. B. Fußball, Turnen, Handball, Rock'n'Roll, Tennis, Taekwondo und Kegeln an. Mittlerweile gehört er zu den fünf Großvereinen Erlangens.

Die Fußballmannschaft des Vereins stieg 2001 erstmals in die Landesliga auf. 2011 gelang die Meisterschaft in der Landesliga Mitte und der Aufstieg in die Bayernliga. 2012 gelang ihm die sportliche Qualifikation für die Saison 2012/13 der Regionalliga Bayern, wofür er die Zulassung bereits erhalten hat.[2] Am 9. Mai 2012 spielte der SC Eltersdorf in der Sportanlage Langenau vor 2.000 Zuschauern im Endspiel des Bayerischen Toto-Pokales gegen die SpVgg Unterhaching, wobei er nach 3:2-Führung noch 3:4 verlor.[3][4] Am 16. Mai 2012 fand auf der Sportanlage Langenau das Spiel um den zweiten Platz einer bayerischen Mannschaft im DFB-Pokal zwischen dem SC Eltersdorf und SV Wacker Burghausen statt, das trotz einer 1:0-Führung in der 1. Halbzeit in einer 1:2-Niederlage endete.[5]

Weblinks

Einzelnachweise



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln