Spielbericht: 6. Spieltag 12/13 Germania Friedrichstal - SV Waldhof U23

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche

FC Germania Friedrichstal - SV Waldhof U23 1:1 (0:0)

Zwar konnte die Nachwuchstruppe des SV Waldhof auch im sechsten Anlauf noch nicht den ersehnten ersten Saisonerfolg feiern, doch beim heimstarken FC Germania Friedrichstal erkämpften sich die Blau-Schwarzen zumindest einen Punkt.

Wieder war jedoch auch mehr möglich. Auf zwei Positionen änderte Trainer Frank Hettrich die Startelf gegenüber der Vorwoche. Für Dennis Broll rückte wieder Gänsmantel zwischen die Pfosten und für Karlidag beackerte Öztürk erneut die rechte Seite. Beide Änderungen sollten sich im Laufe des Spiels noch als Glücksgriffe herausstellen.

Zu Beginn des Spiels zeigten beide Teams sich bemüht nach vorne zu spielen. Doch zunächst kam nur der SVW zu klaren Chancen. Coppola prüfte FCG-Torhüter Gadinger aus über 20 Metern (12.), Erdogan's verdeckter Versuch von der Strafraumgrenze konnte der starke Rückhalt der Germania ebenfalls parieren (16.) und als er bereits geschlagen war, rettete ein Abwehrbein auf der Linie. Loviso brachte einen Freistoss gefährlich vor das Tor, wo aus dem Getümmel Solak abzog, aber Pech hatte das die Kugel gerade noch geklärt wurde (17.).

Nach Flanke von Makan, war Öztürk frei vor dem Tor zu überrascht, dass der Ball bei ihm landete (24.) Als Coppola beherzt über die linke Seite in den Strafraum eindrang und dort noch zwei Abwehrspieler ausspielte, fehlte nicht mehr viel zu längst überfälligen Führung, doch sein Torschuss aus der Drehung war zu schwach (36.).

Das Heimteam dann erstmals über einen Konter gefährlich, doch Mayer wurde im Strafraum gerade noch vom Ball getrennt, bevor zum Abschluss kommen konnte (37.). Glutsch hatte dann aber doch eine Großchance, als er eine Kopfballverlängerung freistehend aus kurzer Entfernung über das Gehäuse köpfte (39.). Ein Schuss von Kurtolli lenkte SVW-Torwart Gänsmantel dann mit einer Hand über die Latte (40.). Kurz vor der Pause wieder ein schneller Gegenstoß der Friedrichstaler, doch Kurtollis Schuss weit vorbei (45.).

Nach der Pause versuchte es der für den verletzten Loviso eingewechselte Faber mit einem knallharten Schuss, doch ein Defensivmann hielt den Schädel dazwischen (47.). Makan hatte dann Pech, dass sein Freistoss aus knapp über zwanzig Metern an den rechten Torpfosten klatschte (53.). Als Solak dann - nach schönem Zuspiel von Erdogan - freistehend an dem herausstürzenden Torhüter scheiterte (61.), hatte man das Gefühl, dass heute wieder einer dieser Tage ist, an dem sich eine alte Fußballweisheit bewahrheitet...

Bereits im direkten Gegenzug dann eine ähnliche Situation auf der Gegenseite, auch hier blieb der Torhüter Sieger im Duell 1-gegen-1 gegen Kurtolli (62.). Glutsch dann mit einem sehenswerten Schlenzer von der linken Seite, doch gut einen Meter am Pfosten vorbei (66.). Baumgärtner dann mit einer Chance, als er nach einem Ballverlust auf der rechten Defensivseite der Waldhöfer nach innen ziehen konnte, aber auch sein Versuch zu ungenau (70.). Besser machte es dann Mayer, als er einen mit der Brust nach hinten abgelegten Ball aus kurzer Distanz zur Führung in die kurze Ecke hämmerte (72.).

Waldhofs U23 dann mit dem Mute der Verzweiflung. Önerler kam als zusätzlicher Angreifer ins Spiel, doch erst eine Standardsituation brachte den erlösenden Treffer. Makan flankte das Leder gefühlvoll in den Fünfmeterraum, wo der kleine Öztürk ungedeckt zum 1:1-Ausgleich einköpfen konnte (86.).

In der Schlussminute hielt Gänsmantel dann den Punkt fest, als er sich in einen letzten Schussversuch der Gastgeber schmiss und den Siegtreffer damit vereitelte (90.). Kurz darauf beendete Schiedsrichter Schlagloth aus Heidelberg die Partie.

Wieder kein "Dreier" für die U23, aber auch diesmal war man wieder nah dran. Insbesondere die erste knappe Stunde macht Mut, dass vielleicht im kommenden Heimspiel gegen den Topfavoriten FC Astoria Walldorf II (So. 07.10.2012 14 Uhr, Seppl-Herberger-Sportanlage) ein Sieg drin ist. Auch die Moral der Truppe stimmt für die weitere Saison zuversichtlich, auch wenn weiterhin noch einige individuelle Fehler vermieden werden müssen und sich vor allem die Chancenverwertung verbessern muss.


FC Germania Friedrichstal:

Christoph Gadinger, - - - Felix Gulde, Florian Henk, Bogdan Cristescu, Johannes Weiß, Dennis Glutsch, Nico Seene, Mexhid Kurtolli, David Baumgärtner, Maurice Mayer, Leon Stauch,


SV Waldhof Mannheim II:

Andy Gänsmantel, - Serdar Bakis, Anthony Loviso, Dalio Memic, Timo Raab, - Anthony Jarvis Coppola, Ihsan Erdogan, Nils Makan, Behcet Öztürk, Oliver Schmitt, - Harun Solak,

Trainer: Frank Hettrich, Gökhan Özkara,


Tore

1:0 Maurice Mayer (72. min.), 1:1 Behcet Öztürk (82. min)

Zuschauer

100

Schiedsrichter

Mirco Schlagloth (Heidelberg)



Quelle: SV Waldhof Mannheim U 23 / Spielleiter Alexander Beyer - Foto: FCG



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln