Sporting Charleroi

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sporting Charleroi
100px
Voller Name Royal Charleroi Sporting Club
Gegründet 1. Januar 1904 (Gründung)
24. November 1907 (Eintragung)
Vereinsfarben Schwarz-Weiß
Stadion Stade du Pays de Charleroi
Plätze 22.000
Präsident Iraner Abbas Bayat
Trainer Belgier Thierry Siquet
Homepage www.sporting-charleroi.be
Liga Jupiler League
2006/07 5. Platz (Jupiler League)
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts


Royale Sporting du Pays de Charleroi, kurz: Sporting Charleroi, ist ein belgischer Fußballverein aus Charleroi, der in der Jupiler League spielt. Neben den drei großen belgischen Vereinen (FC Brügge, RSC Anderlecht und Standard Lüttich) ist Sporting Charleroi der Verein, der unter den derzeitigen Vereinen der Ersten Liga am längsten ununterbrochen in der höchsten belgischen Liga spielt. Sporting Charleroi spielt seit 1985/86 in der Eerste Klasse. Der Verein wird auch „Zebras“ genannt. Dieser Name hat seinen Ursprung in den weiß-schwarz gestreiften Trikots.

Geschichte

Der Verein wurde 1904 gegründet und schloss sich dem belgischen Fußballverband an. Am 24. November 1907 wurde der Verein in das Vereinsregister eingetragen und durfte ab diesem Zeitpunkt Meisterschaftsspiele bestreiten. 1929 durfte sich der Verein mit dem königlichen Namenszusatz Royale Charleroi SC nennen. 2002 wurde der Verein in Royale Sporting du Pays de Charleroi umbenannt.

Das Stadion des Vereins hieß lange „Stade du Mambourg“. Während der Fußball-Europameisterschaft 2000 war das Stadion einer der Austragungsorte des Turniers und wurde dafür modernisiert. Der Stadionname wurde am 24. Mai 1999 offiziell in Stade du Pays de Charleroi geändert und es fand ein Eröffnungsspiel zwischen Sporting Charleroi und dem FC Metz statt.

Erfolge

Der Verein wurde noch nie belgischer Meister oder Pokalsieger, aber wurde einige Male Zweiter.

  • Belgischer Vizemeister: 1969
  • Finalist des belgischen Pokals: 1978, 1993

Aktueller Kader 2007/2008

Tor

  • 01 Belgier Damien Lahaye
  • 23 Belgier Cyprien Baquette
  • 28 Franzose Betrand Lacquait

Abwehr

  • 02 Belgier Frank Defavs
  • 03 Belgier Marokkaner Saleheddine Sbai
  • 04 Guianer Ibrahima Diallo
  • 06 Franzose Mohammed Chakouri
  • 16 Belgier Burkina Faso Mahamoudou Kere
  • 26 Belgier Laurent Ciman
  • 27 Belgier Sebastien van Aerschot

Mittelfeld

  • 04 Belgier Italiener Filippo Porco
  • 07 Belgier Tim Smolders
  • 08 Franzose Gregory Christ
  • 10 Belgier KongoleseGeoffry Mujangi Bia
  • 12 Belgier Baptiste Ulens
  • 14 Belgier Damien Miceli
  • 15 Belgier Fabien Camus
  • 18 Argentinier Cristian Gustavo Leiva
  • 20 Belgier Thibaut Detal
  • 21 Franzose Marokkaner Abdelmajid Oulmers
  • 30 Frankreich Remy Sergio

Sturm

  • 09 Nigerianer Joseph Akpala
  • 13 Belgier Roman Dutrieux
  • 19 Franzose Cyril Thereau
  • 22 Brasilianer Orlando
  • 25 Franzose Michael N'dri
  • 29 Kolumbianer Juan Pablo Pinto

Ehemalige Spieler

Weblinks


en:R. Charleroi S.C. es:R. Charleroi SC fr:Royal Charleroi Sporting Club it:R. Charleroi S.C. ja:シャルルロワSC lt:R. Charleroi SC nl:Sporting Charleroi pl:Sporting Charleroi pt:Sporting du Pays de Charleroi sv:R Charleroi SC tr:R. Charleroi S.C. vi:R. Charleroi S.C. zh:皇家沙勒罗瓦体育俱乐部



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln