Stefan Kießling

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stefan Kießling
Spielerinformationen
Geburtstag 25. Januar 1984
Geburtsort LichtenfelsDeutschland
Größe 191 cm
Position Sturm
Vereine in der Jugend
0000–2001
2001–2002
Eintracht Bamberg
1. FC Nürnberg
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2002–2006
seit 2006
1. FC Nürnberg
Bayer 04 Leverkusen
73 (15)
132 (51)
Nationalmannschaft2
2004
2005–2006
2007–
Team 2006
Deutschland U 21
Deutschland
1 0(0)
15 0(4)
6 0(0)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
 Stand: 29. August 2010
2Stand: 10. Juli 2010

Stefan Kießling (* 25. Januar 1984 in Lichtenfels) ist ein deutscher Fußballspieler. Er steht seit der Saison 2006/07 bei Bayer Leverkusen unter Vertrag.

Vereinskarriere

Kießling ist ein rechtsfüßiger Stürmer. In seiner Jugend spielte Kießling für den Club TSV Eintracht Bamberg.

1. FC Nürnberg

Im Jahre 2002 bekam er seinen ersten Profivertrag beim damaligen Zweitligist 1. FC Nürnberg und stieg gleich im ersten Jahr mit dem Verein auf. In der Saison 2005/06 gelang dem Franken beim 1. FC Nürnberg der Durchbruch und er wurde zum Stammspieler; Kießling erzielte in 31 Spielen 10 Tore.

Bayer 04 Leverkusen

Zur Saison 2006/07 wechselte Stefan Kießling für fünf bis sechs Millionen Euro zu Bayer 04 Leverkusen. Er erhielt einen Vierjahresvertrag, den er am 5. März 2008 vorzeitig bis 2012 und am 16. März 2010 erneut vorzeitig bis zum 30. Juni 2015 verlängerte. Am Ende der Bundesliga-Saison 2009/10 wurde Kießling mit 21 Toren zweiter der Torschützenliste hinter dem Wolfsburger Edin Džeko (22 Tore).

Nationalmannschaft

Sein Debüt in der U-21-Nationalmannschaft gab er am 8. Februar 2005 gegen Wales. Am 28. März 2007 kam er im Spiel gegen Dänemark zu seinem ersten Einsatz in der A-Nationalmannschaft. Sein zweiter Einsatz folgte fast zwei Jahre später am 11. Februar 2009 gegen Norwegen. Nach seinem guten Start in der Bundesligasaison 2009/10 wurde in den Medien bald über einen neuen Einsatz spekuliert. Es dauerte jedoch bis zum 18. November, ehe er wieder nominiert wurde. In diesem Testspiel gegen die Elfenbeinküste gab er sein Startelfdebüt. Am 6. Mai 2010 wurde er von Bundestrainer Joachim Löw in den erweiterten Kader für die Weltmeisterschaft 2010 berufen. Sein WM-Debüt gab er am 27. Juni 2010 im Achtelfinale beim 4:1-Erfolg über England. Zudem wurde er beim 3:2-Sieg im Spiel um Platz 3 gegen Uruguay in der 73. Minute eingewechselt. Obwohl sich Kießling in der Schlussphase der Partie einige Einschussgelegenheiten boten, blieb er ohne Torerfolg.

Erfolge

Sonstiges

Bei seinem zweiten Spiel in der U21-Nationalmannschaft am 25. März 2005 musste sich Kießling die Schuhe von Torwart Michael Rensing ausleihen, da er seine eigenen Schuhe vor Aufregung im Hotel vergessen hatte. Diese Schuhe waren jedoch einige Größen zu klein. Trotzdem erzielte Kießling die 1:0-Führung, musste aber später wegen schmerzender Füße ausgewechselt werden.

Vor der Saison 2009/10 wurde er per Internetabstimmung durch Fans als Ersatzspieler in die Jahrhundert(+10)elf des 1. FC Nürnberg aufgenommen.[1]

Privates

Kießling hat mit seiner Ehefrau einen Sohn.

Weblinks

Einzelnachweise

ar:شتيفان كيسلينج bg:Щефан Кислинг ca:Stefan Kießling cs:Stefan Kießling da:Stefan Kießling en:Stefan Kießling eo:Stefan Kießling es:Stefan Kießling fi:Stefan Kießling fr:Stefan Kießling he:סטפן קיסלינג hu:Stefan Kießling id:Stefan Kießling it:Stefan Kießling ja:シュテファン・キースリンク ko:슈테판 키슬링 la:Stephanus Kießling mr:स्टीफन कीस्लिंग nds:Stefan Kießling nl:Stefan Kießling no:Stefan Kießling pl:Stefan Kießling pt:Stefan Kießling ro:Stefan Kießling ru:Кисслинг, Штефан simple:Stefan Kießling sv:Stefan Kießling tr:Stefan Kiessling vi:Stefan Kießling zh:斯特凡·基斯林



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln