UEFA Champions League 2014/15

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt die UEFA Champions League 2014/15 der Männer, zum Frauenwettbewerb siehe UEFA Women’s Champions League 2014/15.
UEFA Champions League 2014/15
Logo der UEFA Champions League
Stadion Olympiastadion, Berlin
Mannschaften 32 (76 mit Qualifikationsrunden)
Spiele 125
UEFA Champions League 2013/14
Das Finale findet im Berliner Olympiastadion statt.

Die UEFA Champions League 2014/15 wird die 23. Spielzeit des wichtigsten europäischen Wettbewerbs für Vereinsmannschaften im Fußball unter dieser Bezeichnung und die 60. insgesamt sein. Das Finale wird im Berliner Olympiastadion stattfinden.[1]

Qualifikationsrunden

Bei den Auslosungen werden die Mannschaften gemäß ihren Klub-Koeffizienten jeweils hälftig in gesetzte (stärkere) und ungesetzte (schwächere) Teams eingeteilt und einander zugelost.

Im Mai 2013 hat der UEFA-Kongress Gibraltar als vollständiges Mitglied aufgenommen und bestätigt, dass Vereine aus dem Land ab der Spielzeit 2014/15 an den UEFA-Wettbewerben teilnehmen werden.[2] Jedoch wurde bisher noch nicht offiziell mitgeteilt, wie die genaue Einteilung der Mannschaften erfolgt. Der Meister aus Gibraltar startet in Q1, dafür wird voraussichtlich der Meister aus Nordirland ebenfalls in Q1 starten müssen.

1. Qualifikationsrunde

Folgende acht Mannschaften werden in der 1. Qualifikationsrunde antreten:

1 Noch nicht offiziell bestätigt (siehe oben). Nach UEFA-Regularien (ohne Gibraltar) würde der Verein erst in Q2 starten.

2. Qualifikationsrunde

Folgende 34 Mannschaften werden in der 2. Qualifikationsrunde antreten:

3. Qualifikationsrunde

Ab der dritten Qualifikationsrunde gibt es zwei getrennte Lostöpfe: nationale Meister werden nur gegen andere nationale Meister gelost, wogegen „Verfolger“, also zweit-, dritt- oder viertplatzierte Vereine nur gegen andere „Verfolger“ gelost werden. Unterlegene Mannschaften wechseln in die Play-offs der UEFA Europa League.

Champions-Weg

Platzierungsweg

Play-offs

Die vierte und letzte Qualifikationsrunde wird zwecks besserer Vermarktungschancen „Play-off“ genannt. Ab dieser Runde werden sämtliche Spiele zentral von der UEFA vermarktet, um höhere Medien-Aufmerksamkeit und damit steigende Werbeeinnahmen zu generieren. Unterlegene Mannschaften treten in der Gruppenphase der UEFA Europa League 2014/15 an.

Folgende Mannschaften werden an den Playoffs teilnehmen:

Champions-Weg

  • EuropaEuropa 10 Sieger der 3. Qualifikationsrunde

Platzierungsweg

Gruppenphase

Folgende Mannschaften werden an der Gruppenphase teilnehmen. Bei der Gruppenauslosung werden die 32 Teilnehmer anhand des Klub-Koeffizienten absteigend auf vier Lostöpfe zu je acht Teams aufgeteilt, und jeder Gruppe ein Teilnehmer aus jedem Topf zugelost, Mannschaften gleicher Nation können nicht in die gleiche Gruppe gelost werden. Der Titelverteidiger wird grundsätzlich an Platz 1 der Setzliste geführt, unabhängig von dessen Koeffizienten.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Champions-League-Finale 2015 im Berliner Olympiastadion. 2013-05-23
  2. UEFA Welcome Gibraltar To Europe’s Football Family As 54th Member. 2013-05-24
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 3,4 Falls der Titelverteidiger 2013/14 sich zusätzlich über seine nationale Liga für die Champions League qualifiziert, rücken die nationalen Meister der Ränge 16, 47 und 48 jeweils eine Runde weiter. Der Meister von Rang 13 rückt direkt in die Gruppenphase, in Runde Q1 werden statt vier nur drei Begegnungen ausgetragen.


Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln