Uwe Bracht

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche

Uwe Bracht (* 10. Juli 1953) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler.

Karriere

Bracht entstammte der Jugend des ATS Buntentor, wechselte dann in der A-Jugend zum SV Werder Bremen. Er schaffte den Sprung in die Amateuermannschaft der Bremer und erhielt 1971 einen Profivertrag. Bracht schaffte in den 1980er Jahren den Sprung in die deutsche B-Nationalmannschaft und wurde unter Trainer Otto Rehhagel zur wichtigen Spielerpersönlichkeit. 1983 verletzte sich Bracht schwer und musste nach der Saison 1983/84 seine Profilaufbahn vorzeitig beenden. Er wechselte in den Amateurfußball, zunächst zum VfB Oldenburg, dann als Spielertrainer zum Bremer SV. Von 1986 bis 1988 spielte Uwe Bracht unter Trainer Hartmut Konschal für den TSV Verden (heute FC Verden 04) in der Verbandsliga Niedersachsen und wurde zweimal Niedersachsenpokalsieger. In der ersten Runde des DFB-Pokals schied er mit dem TSV Verden 1987 gegen den SV Werder Bremen und 1988 gegen Rot-Weiss Essen aus. Anschließend ging Bracht nach Schleswig-Holstein und spielte für den TSV Nord Harrislee in der Verbandsliga.

Nach Beendigung seiner Spielerlaufbahn arbeitete Bracht als Trainer. Unter anderem trainierte er Jugendteams von DGF Flensburg, die zeitweise in den höchsten Jugendklassen spielten. Heute trainiert er die C Jugend von Flensburg 08

Bracht ist verheiratet und hat einen Sohn. Er lebt in Flensburg.

Erfolge

  • Deutscher Vize-Meister 1983

Weblinks



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln