VfV Borussia 06 Hildesheim

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
VfV 06 Hildesheim
Wappen des VfV 06
Voller Name Verein für Volkssport Borussia 1906 Hildesheim
Gegründet 1. Juli 2003
Vereinsfarben Rot-Weiß-Gelb
Stadion Friedrich-Ebert-Stadion
Plätze ca. 10.000 davon 550 überdacht
Homepage VfV 06 Hildesheim
Liga Oberliga Niedersachsen
2009/10 8. Platz in der Oberliga Niedersachsen Ost
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts


Der VfV Borussia 06 Hildesheim (kurz VfV 06 Hildesheim) ist ein Sportverein in Hildesheim. Der Verein entstand im Jahre 2003 aus dem Zusammenschluss der VfV-Fußballer mit dem SV Borussia 06 Hildesheim.

Geschichte

Weil der VfV Hildesheim für die finanziellen Risiken der Fußballer nicht mehr die Verantwortung übernehmen konnte, wurde auf der VfV Mitgliederversammlung Ende 2002 dem Antrag zugestimmt, die Fußballabteilung mit Ende der Spielzeit 2002/03 unter dem Namen "VfV Hildesheim FC" in die Eigenständigkeit zu entlassen. Der Hauptverein übernahm den Großteil der Schulden, der VfV FC konnte auch weiterhin das Friedrich-Ebert-Stadion und die vorhandene Infrastruktur nutzen.

Drei Jahre vor dem Jubiläum stand es um den "SV Borussia 06 Hildesheim" nicht gut. Sportlich spielte Borussia 06 längst nur noch in den Niederungen der Kreisliga Hildesheim und finanziell war es auch nicht zum Besten bestellt. Dem Vorstand plagten Zweifel, ob der Club das 100-jährige Bestehen noch würde erleben können.

Anfang 2003 reifte die Idee des Zusammenschlusses der beiden Hildesheimer Traditionsvereine. Borussia 06 hatte im "FC Hildesheim" von 1906 seinen ältesten Vorgängerclub, der VfV FC im "FV Britania" von 1904.

Die Fußballer des VfV hatten neben der Oberligalizenz und dem Management der 1. Mannschaft, zahlreiche hochspielende Jugendteams, jedoch nach dem Austritt aus dem Hauptverein keinen Vorstand. Der SV Borussia 06 hatte einen eingespielten Vorstand und neben dem Kreisligateam noch einige Nachwuchsmannschaften.

Im Frühjahr 2003 wurde schließlich die Idee in die Tat umgesetzt und die Fussionsgespräche der beiden Clubs wurden aufgenommen. Die Mitglieder des SV Borussia 06 hatten zunächst große Bedenken mit dem größeren Nachbarn zusammenzugehen, jedoch bedeutete die Fusion auch den "Aufstieg" von der Kreisliga in die 4. Liga Oberliga Niedersachsen und somit in eine Spielklasse, in die der Club schon seit Jahrzehnten nicht mehr verweilte. Schließlich wurde dem Namen "VfV" auch noch "Borussia 06" hinzugefügt und die Mitglieder stimmten am 12. Mai der Fusion zu.

Am 1. Juli wurde die Trennung der Fußball-Abteilung vom VfV-Hauptverein offiziell vollzogen. Die zwischenzeitige Hoffnung, mit "Concordia Hildesheim" würde sich auch der dritte Hildesheimer Traditionsclub anschließen, erfüllten sich jedoch nicht.

Es wurde eine Werbekampagne gestartet, um den neuen Verein bei Fans und Sponsoren bekannt zu machen. Ein Wettbewerb für ein neues Vereinswappen verhalf zu einem modernen und recht gewöhnungsbedürftigen Logo. Außerhalb des Vereins und erst recht der Stadtgrenzen konnte sich der neue Name kaum durchsetzten, der Club wird weiterhin VfV genannt. Sportlich gesehen kam der Zusammenschluss der beiden Clubs 30 Jahre zu spät, spielte Borussia 06 doch in der 1970er Jahren immerhin noch in der Bezirksliga.


Ligazugehörigkeit

Erfolge

Futsal

  • 2007 Deutscher Vizemeister, Norddeutscher Meister
  • 2008 3. Platz bei den Deutschen Meisterschaften und Norddeutscher Meister
  • 2009 Deutscher Vizemeister, Norddeutscher Meister
  • 2010 4. Platz bei den Deutschen Meisterschaften und Norddeutscher Vizemeister

Kurioses

Nach der Zusammenschluss hätte der neue Verein eigentlich VfV Borussia 04 Hildesheim benannt werden müssen, da mit Britania ein Vorgängerverein der VfV-Fußballer schon 1904 gegründet wurde. Auch wurde mit VfV Borussia 03 Hildesheim, das eigentliche Gründungsjahr 2003 des neuen Vereins nicht berücksichtigt. Der Name setzt sich somit nur aus dem beiden ehemaligen Vereinsnamen zusammen.

2006 feierte der VfV Borussia 06 Hildesheim sein 100-jähriges bestehen. Die Feierlichkeiten waren jedoch eigentlich nur für den ehemaligen SV Borussia 06 bestimmt, weil der jetzige Verein auf drei gemeinsame Jahre und gesamtgeschichtlich mit dem VfV (Britania) auf 102 Jahre zurückblickte.

Vorgängervereine

VfV Hildesheim

siehe Hauptartikel: VfV Hildesheim

  • 1945 Nach dem 2. Weltkrieg gegründet, vereinte der VfV zahlreiche Vorkriegsvereine unter einem gemeinsamen Dach. Der Vorgängerverein der VfV-Fußballer ist der "(TuSS) Hildesheim 07" und somit der Fußballverein "Britania" von 1904, sowie die "Sportliche Vereinigung" von 1918.
  • der VfV übernahm das Gelände der ehemaligen "Spielvereinigung 07", mit dem Friedrich-Ebert-Stadion.
  • Ende 2002 wurde auf der VfV Mitgliederversammlung dem Antrag zugestimmt, die Fußballabteilung mit Ende der Spielzeit 2002/03 unter dem Namen "VfV Hildesheim FC" in die Eigenständigkeit zu entlassen.
  • Am 1. Juli 2003 wurde die Trennung der Fußball-Abteilung vom VfV-Hauptverein offiziell vollzogen. Der "VfV Hildesheim FC" fusionierte mit dem der "SV Borussia 06" zum "VfV Borussia 06 Hildesheim" (VfV 06).

Erfolge

Der VfV spielte bis 1967 immer in der ersten oder der zweiten Liga, kam auf sechs Erstligajahre und gewann zweimal den Niedersachsenpokal. Vor dem 2. Weltkrieg war der Club zudem als Hildesheim 07 insgesamt 13 Jahre in den höchsten Spielklassen vertreten.

SV Borussia 06 Hildesheim

  • 1946 Fusion des "RSV Hildesheim 06" mit der "Reichsbahn SG" zum "RSV Borussia 06".

Der RSV Hildesheim stand in der Tradition des am 1. Juli 1906 gegründeten FC Hildesheim, der sich im Jahre 1908 dem Norddeutschen Fußballbund anschloss. Im Jahre 1919 ging der Club in dem "FC Himmelsthür 1912" auf und wurde in "Rasensportverein 06" (RSV) umbenannt.

  • 1948 nach Trennung der Eisenbahner zum "SV Borussia 06" umbenannt
  • 1951 am 7. Oktober wurde der Sportplatz an der Lucienvörder Allee eröffnet
  • 2003 am 12. Mai stimmten die Mitglieder für einen Zusammenschluss mit der Fußballabteilung des "VfV"

Erfolge

Borussia 06 spielte 1948/49 und von 1952 bis 1960 in der Amateurliga, bzw. der Amateuroberliga (2. Liga). Vor dem 2. Weltkrieg war Hildesheim 06 in den Jahren 1923/24 und von 1930 bis 1936 erstklassig und gewann 1933 den Südkreispokal.

Weblinks

Quellen

Vorlage:Navigationsleiste Vereine der Oberliga Niedersachsen

af:VfV Borussia 06 Hildesheim nl:VfV Borussia 06 Hildesheim



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln